Projekt-Blog

Tag der Deutschen Einheit Mainz 2017

„Der Stand in Mainz war wirklich einer der wenigen mit politischem Aspekt und die Chance z.B. seine Politikkenntnisse zu testen. Insbesondere dieser tolle Verein und das Engagement hat mich sehr beeindruckt.“ 

Diese Mail erreichte uns am Tag nachdem wir im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile Politik zum Anfassen präsentieren durften. Danke! :-)

 

In Mainz war an zwei Tagen unser komplettes Team im Einsatz: Auf der Ländermeile begeisterten wir tausende Besucher und als Bürgerdelegation des Landes Niedersachsen hatten wir die Ehre, unter anderem mit den Bundespräsidenten Wulf und Steinmeier, Landtagspräsident Busemann, Ministerpräsidentin Dreyer, Oberbürgermeister Ebling und dem Präsidenten des Staatsgerichtshofs Dr. van Nieuwland zu sprechen. 


Leinestern 2017

Der Leinestern gilt als der Ehrenamts-Oscar. Alle zwei Jahre vergibt das Freiwilligenzentrum Hannover unterstützt von der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover diesen Preis in drei Kategorien. Aus über 100 Bewerbungen wurde Politik zum Anfassen e.V. von einer Jury auf die Short-List gesetzt und freut sich nach einer Telefon-Abstimmung über den zweiten Platz in der Kategorie "Bildung"!


Tag der Deutschen Einheit in Mainz

Am 2. und 3. Oktober könnt Ihr uns beim Tag der Deutschen Einheit live erleben. Im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile präsentiert das Land Niedersachsen seinen wirksamsten Export-Schlager: uns! :-) Wir haben Spiele, Quizze, Filme und ganz viel zum Anfassen und mitmachen mitgebracht. Ihr freuen uns auf Deinen Besuch!

Auszeichnung für "Next Step: Democracy!"

Wir sind stolz und glücklich: Der Sonder-Primus "grenzenlos" geht im September an unser Planspiel "Next Step: Democracy!", in dem junge Geflüchtete Demokratie und Kommunalpolitik erleben.

 

"Die Umstellung vom Leben unter einer Diktatur in eine Demokratie ist ein großer Schritt", meint Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Bildung und Gesellschaft. "Next Step: Democracy! leistet dabei wichtige Unterstützung und ebnet den Weg, dass sich junge Flüchtlinge in Zukunft auch für ihr Gemeinwesen engagieren."

 

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft verleiht den Sonder-Primus Grenzenlos an zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich für die Bildung von geflüchteten oder zugewanderten Kindern und Jugendlichen engagieren. Erfolgreiche Projekte, die Teilhabe und Integration dieser Kinder und Jugendlichen in unserer Gesellschaft fördern, werden veröffentlicht und verbreitet und sollen "Nachahmer" anregen. 


Der wahlXperten-Wahl-Countdown

Die Filme sind entstanden im Rahmen des Projekts „WahlXperten“, eine Zusammenarbeit von Politik zumAnfassen e.V. und derAda- und Theodor-Lessing Volkshochschule Hannover - Abteilung Schule für Erwachsene. Junge Erwachsene holen an dieser VHS-Außenstelle ihre Schulabschlüsse nach und haben in dem Abschlussbezogenen Projekt an drei Tagen unter Anleitung von Politik zum Anfassen e.V. Filme konzipiert, gedreht und geschnitten, die Lust aufs Wählen machen. Viel Spaß!


Hinter den Kulissen

Wie es hinter den Kulissen bei unseren Projekten aussieht, hat Jimmy in einer Fotoreportage festgehalten. Sehr selbst, wie bei uns die Balance zwischen guter Laune, ernsthaftem Arbeiten und stressigen Koordinieren aussieht.


Klassenfahrt nach Berlin

Reichstag, Bundesrat, Brandenburger Tor - und ein eigenes Planspiel!


Der Besuch der Reichstagskuppel oder der Blick über die Schultern der Bundestagsabgeordneten von der Besuchertribüne ist interessant - Demokratie selber machen ist noch viel spannender und die perfekte Ergänzung dazu: Einen Tag lang diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Ideen und erleben parlamentarische Demokratie hautnah. 

 

Gleich informieren und buchen: www.politikzumanfassen.de/berlin


Die liegengebliebenen Gesetze

Am 15. Oktober wird der Niedersächsische Landtag neu gewählt. Dadurch gibt es viele Gesetzentwürfe, die es nicht schaffen, bis dahin im Landtag abgestimmt zu werden und dadurch einfach verfallen würden („Diskontinuitätsprinzip“).

 

Nicht mit uns, zusammen mit der Volkshochschule Hannover! :-)

 

Wir suchen vier Lerngruppen für unser eintägiges Planspiel zur Landtagsarbeit

am 22. August 2017

von 8:30 bis 14 Uhr

im Neuen Rathaus Hannover,

in dem die Schülerinnen und Schüler in die Rolle einer oder eines Landtagsabgeordneten schlüpfen und die ansonsten verfallenen Gesetzesvorhaben selbst beraten und abstimmen!

 

Die kurzfristig angesetzte Landtagswahl führt zu einem totalen crossover der Ebenen: Ein Planspiel zur Landtagsarbeit im Rathaus von Hannover, finanziert über die VHS durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) - das ist Politik zum Anfassen!

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Basics über die Landtagspolitik durch einen spielerischen Crash-Kurs erfahren haben, befassen sie sich innerhalb ihrer Fraktionen mit knapp 40 Anträgen aus der echten Politik: Was denke Ich dazu? Sollte dieser Antrag erneut gestellt werden? Welche Argumente sprechen Für und Wieder diesen Antrag? Wie würden wir entscheiden? Anschließend tagen parallel zwei fiktive Schüler-Fachausschüsse.

 

Alle Resultate des Planspiels fassen wir in einem Protokoll zusammen, welches dem neuen Landtag vorgelegt wird.

 

Zielgruppe sind eigentlich Schulklassen der 10. bis 13. Jahrgangsstufe der integrierten Gesamtschulen Hannovers, andere Schulen und Klassen dürfen sich aber auch gern bewerben...! 

 

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Lerngruppe!

 

Die schnellsten Bewerber bekommen die Plätze!


Verstärkung für unser Team gesucht!

Wir suchen zu sofort zwei Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w) für unsere Bildungs- und Beteiligungsprogramme.
 
Besondere Projekte brauchen besondere Menschen. Und darum suchen wir Sie! Wir suchen organisierte Rampensäue, sozialkompetente Kreative, exzentrische Teamplayer. 
 
Was Sie gelernt oder studiert haben, ob Sie Bachelor oder Master oder Meister oder Erzieherin sind, ist uns egal. Hauptsache Sie haben etwas gefunden, was zu Ihnen passt und Ihnen richtig Spaß gemacht hat. Sie sind Berufsanfängerin? Wunderbar!
 
Wir bieten die besten Bildungsprogramme und Projektideen, die man finden kannst und helfen Ihnen, genau das zu tun, worin Sie richtig gut werden können. Näheres erfahren Sie hier.

Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town!

Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town! in Wiesmoor
Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town! in Wiesmoor
Wow - was für eine Ehre: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte unser Planspiel Pimp Your Town! Im Rahmen seiner Deutschlandreise kam der Bundespräsident in Begleitung des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und ihrer Ehefrauen am 8. Juni 2017 dafür extra nach Wiesmoor. 

In seiner Antrittsrede Mitte März hatte der Bundespräsident angekündigt, Orte der Demokratie zu besuchen. Als so einen “Ort der Demokratie” würdigt der Bundespräsident jetzt das Planspiel “Pimp Your Town!”

 

Deutschlandweit findet Pimp Your Town! in aktuell 37 Kommunen statt, von Fehmarn in Schleswig-Holstein (als “Pimp My Island!”) bis nach Bebra in Hessen, von Cappeln im Osnabrücker Land bis zum Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.  

 

Erfunden wurde Pimp Your Town! von Politik zum Anfassen e.V. allerdings in Niedersachsen und den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil verbindet eine besondere Beziehung mit dem Planspiel: Als Oberbürgermeister war er beim allerersten Pimp Your Town! 2009 in der Landeshauptstadt Hannover dabei...


Niedersächsischer Sportjounalistenpreis

Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel
Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel

Dass wir mit unseren Schülerfilmen Schülerfilmpreise gewinnen, daran haben wir uns ja mittlerweile fast gewöhnt. ;-)

 

Dieser Preis ist aber etwas ganz Besonderes für uns: Der Niedersächsische Sportjounalistenpreis in der der Kategorie "TV / Hörfunk" geht in diesem Jahr an unseren Film "Ankommen in Deutschland - Wie Geflüchtete in Sportvereinen integiert werden". Wir sind stolz und glücklich und gratulieren ganz besonders unseren Mitbewerbern auf dem Treppchen, dem NDR Fernsehen auf Platz 2 und NDR Hörfunk auf Platz 3.

 

Eine Sammlung unserer Preise und Auszeichnungen haben wir hier auf unserer Seite zusammengestellt.


Pimp My Energy!


Wer kommt, wenn's brennt?

Wer kommt, wenn's brennt? Auf die Suche nach der Antwort haben sich Fünftklässler der IGS Isernhagen gemacht. Mit diesem Film versuchen wir, zum dritten Mal in Folge den KWN-Wettbewerb von Panasonic zu gewinnen, in dem fast 700 Schulen aus über 20 Ländern miteinander / gegeneinander antreten. Danke an dieser Stelle an die Jugendfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen in der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen, die uns so fantastisch bei unserem Dreh unterstützt haben!


Primus-Preis für den Kinderrat

Unser Kinderrat ist mit dem Primus-Preis ausgezeichnet worden! Nicht nur das ebenso spielerische wie realitätsnahe Heranführen an Lokalpolitik hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft überzeugt, den Primus-Preis des Monats im Januar 2017 an das Kinderrat-Projekt zu vergeben. Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung: "Die Kinder lernen, andere von ihren Ideen zu begeistern und selbstbewusst in Diskussionen aufzutreten. Das sind Eigenschaften, die nicht nur in der Politik, sondern auch in der Schule gefragt sind." Danke! Mehr über den Preis und die Jury-Begründung: http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/preistraeger-2017/januar.html


Next Step: Democracy!

Ein Planspiel mit jungen Geflüchteten stand ganz oben auf unserer Projekt-Wunsch-Liste. Endlich konnten wir das erste von noch vielen weiteren erproben: "Next Step: Democracy!" macht Lust auf Demokratie, zeigt Möglichkeiten der Beteiligung, bringt Geflüchtete mit Politikerinnen und Politikern zusammen, bringt die Ideen der jungen Menschen in die Politik - und macht richtig viel Spaß!

 

Alle Interessierten bilden wir nach den Planspielen zu Politik-Scouts aus, damit sie mit aktivierenden Methoden Werbung für Demokratie machen können: In ihren Einrichtungen, in ihren Freundeskreisen, in der Schule oder vielleicht irgendwann in ihren Herkunftsländern, aus denen sie jetzt fliehen mussten.

 

Danke an den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und das niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, die diese Planspiele ermöglichen. Und Danke an BBS 2, BBS 3 und die bbs|me in Hannover, die als erste zugegriffen haben, mit ihren Schülern daran teilzunehmen.



Pimp Your Town! International Rouen

Zum Jubiläum “50 Jahre Partnerschaft Hannover-Rouen” wird “Pimp Your Town!” international! Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a der Käthe-Kollwitz-Schule und die Schülerinnen und Schüler der ABIBAC Klasse des französischen Lycée Gustave Flaubert erproben eine neue, zeitgemäße Form des internationalen Jugendaustauschs.

 

Die Französischen SchülerInnen sind dabei die Experten für ihre Stadt Rouen, die deutschen bringen einen spannenden Außenblick ein. Das gemeinsame Arbeiten im Planspiel bringt sie dazu sich auszutauschen, miteinander zu kommunizieren und ermöglicht es ihnen sich und ihre Kultur gegenseitig kennenzulernen.

 

Und noch mehr: Die Schülerinnen und Schüler aus Hannover sind gleichzeitig Teamer, die das Planspiel auf Französisch anleiten!

 

Neben Oberbürgermeister Stefan Schostok aus Hannover und dem Bürgermeister Yvon Robert aus Rouen haben viele Ratsmitglieder aus Hannover und Rouen ihr Kommen angekündigt: unter anderem Wilfried Engelke, Belgin Zaman, Laura Slimani, Guy Pessiot, Céline Millet, Françoise Lesconnec, Caroline Dutarte, Christine Rambaud und Silvia Klingenburg-Pülm.

 

Begleitet werden die drei Schüler-Fraktionen von einem Presse-Team, welches ebenfalls aus SchülerInnen aus Hannover und Rouen besteht. Dieses produziert einen Film und ein gedrucktes Magazin mit eigenen Fotos und Texten.

 

Im Frühjahr 2017 kommen dann Schülerinnen und Schüler aus Rouen zum Gegenbesuch nach Hannover - und nehmen an einem großen Pimp Your Town! mit 3 weiteren hannöverschen Schulen teil.


Ratstart

Nach einem erfolgreichen Auftakt mit der FDP in der Region Hannover können wir weitere Termine für unser Fortbildungsprogramm für neue Ratsmitglieder anbieten!

Fraktion, Ausschuss, Vorlage, Drucksache, Jugendbeteiligung, Deliberative Verfahren, Social Media, Projektmanagement - gemeinsam beantworten wir alle Fragen rund um das spannende neue Ratsmandat und haben einen Abend lang teambildenden Spaß zusammen. Wir freuen uns darauf Ihnen den Start in den Rat so erfolgreich wie möglich zu machen!

 

Klingt gut? Dann gleich hier informieren und buchen -

und sofort mit unserem kostenlosen Video-Kurs starten!

http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Isernhagen/Nachrichten/FDP-schult-ihre-Mandtagstraeger-in-Isernhagen
http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Isernhagen/Nachrichten/FDP-schult-ihre-Mandtagstraeger-in-Isernhagen


Pimp My Energy!

Wie schaffen wir die Energiewende? Wo sollen Windkraftanlagen entstehen? Welcher Energiemix ist der richtige? In unserem Wissenschaftsparlament "Pimp Your Energy!" kommen Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten zusammen und diskutieren die Zukunft der Energieversorgung und wie man diese vermittelt.

 

Wir starten unser neues Projekt, das wir im Auftrag der Klimaschutzagentur der Region Hannover durchführen, mit den Kommunen Springe (31. Oktober und 1. November und Uetze (21. und 22. November). Wir suchen jeweils drei Schulklassen aus Springe und Uetze. Wer dabei sein will, meldet sich ganz schnell bei uns:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Leibniz plant das Ihmezentrum

Architektur, Ökologie, Kultur, Soziologie, Handel, Verwaltung - multiperspektivisch wie das Universalgenie Leibniz diskutieren Schülerinnen und Schüler zusammen mit Expertinnen und Experten in unserem Wissenschaftsparlament die Zukunft des Ihmezentrums.

 

Kommen Sie mit Ihrer Klasse zwei Tage ins Neue Rathaus Hannover und reden Sie mit!

 

Am 7. und 8. November 2016 sind die Schülerinnen und Schüler

von 9 bis 14 Uhr im Hodlersaal und weiteren Räumen im Rathaus, treffen Expertinnen und Experten, schreiben eigene Anträge, arbeiten mit Politikerinnen und Politikern des neuen Rates und diskutieren ihre Ideen in einem großen abschließenden Wissenschaftsparlament.

 

Melden Sie sich schnell bei uns - wir haben noch Platz für eine Schulklasse!

 

Leibniz plant das Ihmezentrum ist eine Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie des Bundesprogramms "Demokratie leben!" im Rahmen des November der Wissenschaft der Landeshauptstadt Hannover.

Ich möchte dabei sein:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden

Im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile beim Tag der Deutschen Einheit in Dresden haben wir drei Tage lang über Flüchtlinge und das Bündnis "Niedersachsen packt an" informiert und mit der Kamera Stimmen zur deutschen Einheit eingefangen.

Drei Tage wunderbare Stimmung mit hundertausenden fröhlich feiernden Menschen, trotz Regen und Sicherheitsvorkehrungen. Über 300 intelligente, nachdenkliche und weltoffene Interviews mit Dresdnern und Gästen. Das war der #TdDE2016, wie wir ihn abseits der Hauptbühne erlebt haben. Das ist Dresden.



Global Citizens Award in Rio

Einer der 7 besten Schülerfilme der Welt kommt aus Hannover: “Ankommen in Deutschland - Wie Flüchtlinge in Sportvereinen integriert werden” gewinnt Global Citizens Award in Rio de Janeiro

 

Im Rahmen der Paralympics 2016 gewinnt ein Film aus Isernhagen zum zweiten Mail in Folge bei den Kid Witness News Global Awards, dem internationalen Schülerfilm-Wettbewerb von Panasonic.

 

Welche Rolle spielt der Sport bei der Integration? Wie reagieren Jugendliche auf Geflüchtete? Ist das Fußballspielen auch ohne gemeinsame Sprache möglich?

 

Mit diesen Fragen beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler eines Wahlpflichtkurses der Realschule Isernhagen mit ihrem Schulleiter Jens Könecke - mit großem Erfolg. Nachdem der Film, der gemeinsam mit dem Verein Politik zum Anfassen e.V. beim TSV Isernhagen entstand, von Panasonic im Rahmen des Wettbewerbs “Kid Witness News” bereits als Bester Schülerfilm Deutschlands ausgezeichnet wurde, ist er nun auch bei der Finalrunde in Rio de Janeiro prämiert worden: Den “Global Citizens Award” nahmen stellvertretend für ihr Team die Schülerinnen Sandra Liedtke und Steffi Jellen zusammen mit Gregor Dehmel vom Verein Politik zum Anfassen e.V. bei der Preisverleihung am Donnerstag in Empfang. Weitere Sieger-Teams kamen aus den USA, Brasilien, Thailand, Hongkong und Vietnam.



vote!rap:battle

Zusammen mit SPAX und der IGS Büssingweg sagen wir: Geh' wählen! Schaut die Videos, teilt sie - damit wir alle wissen, wofür Kommunalpolitik gut ist und wer am 11. September 2016 in Niedersachsen wählen kann!

Ermöglicht wurde das Projekt durch die Landeshauptstadt Hannover. Danke!


Die PzA-Top-10

Wir sind superglücklich: Die Politik-zum-Anfassen-Top-10 für 2016/2017 ist komplett. Zehn junge Menschen werden sich als Freiwillige im FSJ und BFD und als Jahrespraktikantin mit uns auf einen spannenden Weg ins Land der Demokratie machen. Wir freuen uns, mit Amrei, Annika, Antonia, James, Jennifer, Justina, Karolyn, Lennart, Paul und Valeska ganz außergewöhnliche Nachfolgerinnen und Nachfolger unseres aktuellen Freiwilligen-Dreamteams gefunden zu haben. 

 

Die Wahl auf Euch fiel uns leicht und doch unglaublich schwer: Denn auch in diesem Jahr haben wir wieder über Einhundert fähige, einzigartige und liebenswerte junge Menschen kennenlernen dürfen. 

 

Vielen Dank für Eure tollen Bewerbungen, Euer Engagement und Euren Einsatz und die Offenheit in unseren Assessment-Centers. Danke für Euer Interesse und den brennenden Wunsch, bei uns mitarbeiten zu dürfen. Wir hätten gern noch viele mehr von Euch auf dieses Jahr mitgenommen, aber unsere Freiwilligenplätze und unsere Möglichkeiten, uns optimal um Euch zu sorgen, sind nun einmal begrenzt. Wir wünschen Euch allen ein fantastisches Jahr mit wunderbaren Erfahrungen, die Euch so richtig weiterbringen - denen, die bei uns mit an Bord sind genauso wie denen, die das Jahr woanders verbringen werden. Wir hoffen und wissen: Man sieht sich immer zweimal im Leben. Wir freuen uns darauf! 


Special Olympics Hannover 2016

Wir berichten eine Woche lang von den Special Olympics in Hannover. Mit dabei: Eine Klasse der Schillerschule und ein Team vom VfL Eintracht Hannover von 1848 e.V., die uns Vormittags und Nachmittags unterstützen.

 

Wir produzieren vom Medienbus aus die offizielle Tageszusammenfassung für Special Olympics Deutschland. Hier unsere ersten drei Tage:


Special Olympics Hannover

Unsere Planung für die Special Olympics nächste Woche in Hannover steht. Wir werden vom Medienbus aus zusammen mit Schülern der Schillerschule, der Gerhart-Hauptmann-Schule, der Realschule Isernhagen und Jugendlichen vom VfL Eintracht Hannover von 1848 e.V. die Berichterstattung als offizieller Partner übernehmen und jeden Tag eine Tageszusammenfassung mit den besten Bildern, den spannendsten Interviews und den tollsten Leistungen liefern.

 

Wer uns unterstützen oder besuchen möchte: Wir stehen mit dem Medienbus von Montag bis Freitag (6. bis 10.6.) am Sportleistungszentrum - mitten drin in den Special Olympics.


startery - Wir brauchen Deine Stimme!

Bei startery möchte SAP uns helfen, noch besser zu werden. Und dazu brauchen wir Deine Stimme. 

 

Bitte folge diesem Link und klicke auf auf das Herz. Das war's schon. DANKE! Deine Mail-Adresse musst Du nur hinterlassen, wenn Du auch noch etwas gewinnen willst...


Eröffnung Museum Friedland - Das sagen die Besucherinnen und Besucher


Der Film zu Pimp Your Town! Hannover 2016


Museum Friedland

Wer sich über Flucht, Flüchtlingsbewegung und Ankommen in Deutschland informieren will, Lust auf spannende Geschichten, bewegende Schicksale und aktuelle Entwicklungen hat - für den führt kein Weg am Museum Friedland vorbei! Hier wird modern, informativ und ansprechend gezeigt, welche Bedeutung das Lager Friedland für die Bundesrepublik hat und was die Aufnahme ganz verschiedener Menschengruppen bedeutet, bis zum heutigen Tag. Wir waren bei der Eröffnung dabei und haben für das Niedersächsische Innenministerium einige Eindrücke mitgebracht:


"Ankommen in Deutschland - Wie Flüchtlinge in Sportvereinen integriert werden" - Bester Deutscher Schülerfilm im KWN-Wettbewerb 2016

Oops... We did it again! :-) Zum zweiten Mal in Folge ist unser Beitrag zum Wettbewerb "Kid Witness News" von Panasonic als bester Schülerfilm Deutlands ausgezeichnet worden! Im Film, der mit der Realschule Isernhagen und Schulleiter Jens Kônecke beim TSV Isernhagen entstand, beschäftigen die Schülerinnen und Schüler mit der Integrationskraft des Sports:

Nach unserer Auszeichnung 2015 in Singapur als einer der sieben besten Beiträge weltweit heißt es jetzt Daumen drücken. Zur Zeit tagt die internationale Jury und entscheidet darüber, welche Teams im September zur Finalrunde nach Rio de Janairo eingeladen werden...

 

Hier die offizielle Jurybegründung für den 1. Platz in Deutschland:

Der Film beeindruckt durch seine starken Bilder und emotionalen Geschichten der Menschen, die hautnah dargestellt werden. So wirken die Bilder direkt und unvermittelt auf den Zuschauer. Der Film zeigt eine frische Perspektive auf das Flüchtlingsthema und die Herausforderungen der Integration. Es kommen Trainer und Flüchtlinge zu Wort, die zeigen, dass der beliebteste gemeinsame Nenner aller Menschen auf dieser Welt, der Sport, Großes leisten kann für ein verträgliches und verständliches Miteinander. Technisch eindrucksvoll produziert, setzt er mit zwei Kameras schöne Bildakzente, die die Botschaft des Films auch mit dem Statement einer der Trainer unterstreichen: einfach zusammen spielen, gemeinsam Spaß haben und Mensch sein. Ein Film, der Hoffnung macht, weil er emotional bewegend zeigt, wie Integration im Alltag beginnen kann.

 

Kid Witness News (KWN) ist ein internationales Video-Bildungsprogramm, welches vor 25 Jahren von Panasonic ins Leben gerufen wurde. Es nehmen inzwischen jährlich mehr als 10.000 SchülerInnen aus über 553 Schulen und 19 Ländern teil.


Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung

Mit dem Entschließungsantrag 17/4526 arbeitet Niedersachsen an der Wiedereinrichtung einer Landeszentrale für Politische Bildung. Politik zum Anfassen e.V. wurde gebeten, im Ausschuss für Wissenschaft und Kultur im Rahmen einer Anhörung dazu Stellung zu nehmen.
Hier sind unsere Ideen zu einer Landeszentrale, die eine sinnvolle Ergänzung der 16 vorhandenen Zentralen und Vorbild für die Zukunft aller Landeszentralen wird - und nicht Nummer 17, die irgendwer irgendwann wieder einsparen wird.
Die inspiriert, vermittelt, zusammenbringt, unterstützt, beteiligt.
Die Projekte immer nur gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Partnern macht. Nie allein.
Vorweg etwas Über uns
Wir glauben, dass man mit Demokratie alle Probleme lösen kann. Und wir glauben auch, dass Demokratie nur dann am besten funktioniert, wenn alle mitmachen, mitdenken, mitreden und nicht nur zuschauen oder sogar wegsehen. 
Unsere Geschichte ist eine dieser typischen Sozialunternehmer-Storys: Wir wollten Lust auf Demokratie machen und haben vor ziemlich genau 10 Jahren bei uns in der Küche angefangen, die ersten Projekte zu planen und zu entwickeln. Als Hobby nach Feierabend. Zu zweit. Mit einer Schulklasse in Neustadt am Rübenberge. 25 Schüler der Haupt- und Realschule Leineschule. Weil wir da über drei Ecken eine Lehrerin kannten, die sich auf das Experiment einließ, ein Projekt zu machen, was esp noch nie gab mit einem Verein, den es noch nicht gab. 
Wir hatten die Idee, zusammen mit jungen Freiwilligen die besten Methoden und Projekte zu entwickeln, um Politik handlungsorinetiert zu vermitteln und Menschen mitreden und miterleben zu lassen: Aktuell, abwechslungsreich, fordernd und mit viel Spaß. Für alle, nicht nur für Gymnasiasten. Planspiele, Umfragen, Filme und viele andere Bildungs- und Medienprojekte.
Dann kamen mehr Kommunen hinzu, mehr Schulen, mehr Freiwillige, die irgendwann zu Mitarbeiterinnen wurden, noch mehr Projekte, immer neue Projektpartner, weitere Bundesländer.
Heute, 10 Jahre später, sind wir 6 Festangestellte, haben eine Auszubildende, 9 FSJ- und BFD-Stellen, gleichzeitig immer mindestens 3 Praktikantinnen und Praktikanten aus allen Fachrichtungen von überall auf der Welt - 18 Menschen arbeiten bei uns Vollzeit in Politischen Bildungsprojekten, projektweise unterstützt von ungefähr 70 Ehemaligen und Ehrenamtlichen. In vier Bundesländern führen wir jedes Jahr Projekte an über 50 Schulen mit gut 2500 Schülerinnen und Schülern durch. (Diese Zahl wird sich durch ein fantastisches Kooperationsprojekt mit dem Niedersächsischen Kultusministerium auf knapp 10.000 Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr erhöhen!) In Umfragen lassen wir Schüler als Sozialforscher z.B. bei der Neuorganisation der Kinder- und Jugendarbeit mitreden. Im Kinderrat diskutieren Grundschüler ihre Ideen zur Kommunalpolitik im Rathaus. Unser Planspiel "Pimp Your Town!" (auf Fehmarn heißt es "Pimp My Island!"), das 2009 von MP Stephan Weil in Auftrag gegeben wurde, beteiligt und begeistert jedes Jahr 1500 Schüler in einem Politik-Event und ist als Bundessieger im Wettbewerb "365 Orte im Land der Ideen" als beste Bildungsidee Deutschlands ausgezeichnet worden. Wir waren Startsocial-Stipendiaten und mittlerweile auch Startsocial-Juroren und -Coaches, Verantwortliche der Robert-Bosch-Stiftung, Integrationspreisträger des Deutsch-Türkischen-Netzwerks in Niedersachsen und der Landeshauptstadt Hannover, Mitbegründer der Allianz Vielfältige Demokratie der Bertelsmann-Stiftung, haben das Medienzentrum des Niedersächsischen Innenministeriums beim Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt und beim Tag der Niedersachsen in Hildesheim betreut, sind schon für die Eröffnung des Museums Friedland gebucht und unser Film mit der Realschule Isernhagen über einen kleinen niedersächsischen Familienzirkus wurde in Singapur aus knapp 700 Schülerfilmen zu einem der besten 7 der Welt gewählt.
Das alles begann 2006, genau ein Jahr, nachdem die Landeszentrale für Politische Bildung in Niedersachsen geschlossen wurde. Wir haben bis heute keinen Cent institutioneller Förderung und keine einzige Stelle gefördert bekommen und finanzieren uns ausschließlich projektbezogen. Wir arbeiten unabhängig, niedrigschwellig, äußerst zielgruppengerecht und begeistern Menschen für demokratische Prozesse und Partizipation. Wirklich überzeugend geht das nämlich nur durch zivilgesellschaftliches Engagement, nicht staatlich verordnet.
Hätte es unser Engagement gegeben, wenn es eine Landeszentrale für Politische Bildung gegeben hätte? Hätte sich unser Verein so entwickeln können? Hätten wir den Raum für unsere Projekte bekommen und die Mittel dazu akquirieren können?
Hätten die Kommunen die Politische Bildung für sich entdeckt, wenn es eine Landeszentrale gegeben hätte? Hätten sie sich nicht darauf zurückgezogen, dass es die Landeszentrale gibt?
Aber wir sind ja nicht eingeladen, Fragen zu stellen (schon gar nicht welche, die niemand beantworten kann), sondern Antworten zu geben und das tun wir gern. Denn die Landeszentrale, die Niedersachsen braucht und die wir uns vorstellen, hätte unsere Entwicklung unterstützt und beschleunigt.
Unsere Ideen für die Landeszentrale
Grundsätzlich begrüßen wir die Idee sehr, wieder eine Landeszentrale für Politische Bildung einzurichten. So eine Landeszentrale kann Politische Bildung noch stärker in den Fokus der Öffentlichkeit rücken und sie zeigt auch, wie wichtig Politische Bildung ist. Was es nicht heißt ist, das es vorher 11 Jahre lang keine Politische Bildung in Niedersachsen gegeben hätte oder in minderwertiger Qualität. Sie war nur auf ganz viele Schultern verteilt und in den einzelnen Ministerien versteckt. Die große Chance einer Landeszentrale besteht darin, Politische Bildung sichtbar zu machen und als echte Zentrale zu fungieren!
Wir haben einige Ideen, wie die Arbeit der Landeszentrale aussehen müsste und diese unterstützen viele Forderungen aus dem Entschließungsatrag.
Landeszentralen sind ja üblicherweise unüberschaubare Gemischtwarenläden: Gedenkstätten, Extremismus, Rechts, Bildung, Schriftenreihen, Tagungen, Schule, Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Flüchtlinge, Landespolitik, kommunale Ebene, Forschung,... Jede Landeszentrale macht alles und nur wenige Dinge wirklich richtig gut. Dazu kommt, dass es diese Einrichtungen schon zusammen mit der Bundeszentrale 16x in Deutschland gibt. Wirklich niemandem ist mit einer 17. Kopie des üblichen Sammelsuriums geholfen.
Die Niedersächsische Landeszentrale für Politische Bildung sollte anders sein: Sie muss vermitteln, vernetzen, unterstützen, inspirieren und beteiligen. Und wenn sie Projekte macht, macht sie diese immer nur gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Partner. Nie allein.
Vermitteln 
Niedersachsen braucht eine Landeszentrale, die für Politische Bildung wirbt und dann Angebot und Nachfrage vermittelt. Die weiß, wo es die tollsten Projekte gibt und wo und von wem diese durchgeführt werden. Die online sammelt, was es gibt und offline fördert. Die ansprechbar ist bei Problemen.
 
Zusammenbringen
Niedersachsen braucht eine Landeszentrale, die Partner zusammenbringt, die sich heute noch gar nicht kennen. Die Zivilgesellschaft und Verwaltungen vernetzt. Damit würde eine Landeszentrale eine echte "Zentrale". Zentralen sollen Leitstellen sein, die Angebote koordinieren. Eine Leitstelle nimmt Informationen entgegen und koordiniert den Einsatz - sie löscht nicht selbst das brennende Haus. Wer leitet, arbeitet nicht operativ.
Unterstützen
Niedersachsen braucht eine Landeszentrale, die zivilgesellschaftliches Engagement fördert und unterstützt, statt Initiativen mit eigenen hochsubventionierten Projekten übertrumpfen zu wollen. Wenn wir als Verein etwas Neues hören oder eine Idee haben, probieren wir sie kurzerhand aus. Wenn sie funktioniert, machen wir mehr davon, entwickeln sie weiter, verbessern sie. Wenn sie nicht nicht funktioniert, denken wir uns etwas anderes aus. Ohne Anfragen, Dezernentenrunden oder Anmerkungen in grüner, roter oder lila Stiftfarbe. Diese Freiheit, Kreativität, Schnelligkeit und Flexibilität gibt es nur in NGOs und darum sollte die Landeszentrale diese Vorteile externer Partner nutzen.
Inspirieren
Niedersachsen braucht eine Landeszentrale, die inspiriert und vordenkt. Mit Hilfe der Organisationen, Initiativen, Vereine und Verbände, die vor Ort in Projekten arbeiten, sollte sie neue Trends erkennen, neue Methoden ausprobieren, Tools entwickeln und bereitstellen für die konkrete Arbeit: Eine Beteiligungs-App, die man vor Ort lokalisieren und mit der man Ideen und Vorhaben diskutieren und konkretisieren kann. Ein Abstimmung-Tool. Eine Sammlung der besten Lehrvideos. Unterrichtsmaterialien für Smartboards und als iBooks. Medien sind nach unserer Erfahrung perfekt mit Politischer Bildung kombinierbar und motivieren besonders junge Menschen zu eigener Recherche und Produktion.
 
Beteiligen
Niedersachsen braucht eine Landeszentrale, die mitreden lässt. Politische Bildung ist für uns untrennbar mit Beteiligung verknüpft. Wissen ist die Grundlage für gute Beteiligung und Mitreden gehört zu Politik und Bildung dazu. Darum sollte die Landeszentrale immer auch die Zielgruppen mit einbeziehen, für die sie arbeitet und nicht allein Entscheidungen treffen. Vielleicht könnte man ein Schülerparlament mit der Entwicklung von Aufgaben befassen. Oder die vielen Schülergruppen nutzen, die den Landtag besuchen. Wie man sowas macht, ohne einen starren Beirat zu gründen, wissen wir - und helfen gern! Darüber hinaus funktioniert das auch anders herum: Durch Politische Bildung kann ganz wunderbar Beteiligung erreicht werden.
 
Schulen und Jugendarbeit
Bis 2030 wird die Zahl der Unter-20jährigen um 20% sinken. Niedersachsen braucht genau deshalb eine Landeszentrale, deren besonderer Fokus auf Politischer Bildung und Beteiligung junger Menschen liegt. Durch Schule und Jugendarbeit wird diese Zielgruppe perfekt erreicht, die durch den zunehmenden Minderheitenstatus wegen des demographischen Wandels immer weniger in der Politik repräsentiert sein wird.

  

 

 

So eine Landeszentrale wäre eine sinnvolle Ergänzung der 16 vorhandenen Zentralen und Vorbild für die Zukunft aller Landeszentralen - nicht Nummer 17, die irgendwer irgendwann wieder einsparen wird.

Mach's wie Till!

Du machst in diesem Jahr Abitur oder einen anderen Schulabschluss? Und hast vor, ein Jahr lang etwas Sinnvolles zu tun? Dich zu orientieren? Dich auszuprobieren? Du hast Lust, mit uns gemeinsam in einem wirklich tollen jungen Team jungen Menschen Lust auf Demokratie zu machen? Du kannst Dir vorstellen, mit Schülern zu arbeiten? Du hast Lust auf Medien, Filmen, Fotografieren, Magazine erstellen? Du kannst es gar nicht erwarten, kreativ gemeinsam mit anderen spannende Projekte zu entwickeln, die Spaß machen - und diese Projekte gleich selbst mit durchzuführen? 

 

Dann such nicht weiter, denn dann bist Du bei uns genau richtig!


Bei uns in Niedersachsen kannst Du ein FSJ Politik oder ein BFD (auch mit Flüchtlingsbezug) machen.

Informiere Dich über Deinen Freiwilligendienst bei Politik zum Anfassen e.V. und bewirb Dich direkt bei uns!


10 Jahre PzA in der Neuen Presse Hannover

Ein schönes Stück über uns und unsere Geschichte hat Andreas Krasselt in der Neuen Presse Hannover veröffentlicht. Wer noch mehr über unsere Geschichte und ganz viele Bilder und Geschichten sehen möchte, besucht unsere Chronik-Seite www.lustaufdemokratie.de


Pimp-Your-Town!-Feedback

Wir freuen uns immer, wenn wir unser Ziel erreichen: Projekte, die Schülern Spaß machen und ihnen weiterhelfen. Danke für das Feedback aus Norden!

10 Jahre Lust auf Demokratie

So schnell vergeht die Zeit! Seit genau 10 Jahren macht Politik zum Anfassen e.V. Lust auf Demokratie. Wie wollen erzählen, wie alles begann und was wir in den zehn Jahren erlebt und auf die Beine gestellt haben, wer wichtig für uns war, welche Projekte uns besonders Spaß gemacht haben und bewegten und haben dafür eigens eine Chronik-Seite eingerichtet:

 

www.lustaufdemokratie.de

 

Wir freuen uns auf die nächsten Jahre und starten fröhlich und hoch motiviert in unser Jubiläumsjahr. Lassen Sie sich anstecken! :-)


Danke für ein tolles Jahr!

Mit unserer traditionellen Kekseback-Weihnachtsfeier haben wir zusammen mit Freunden, Aktiven und Ehemaligen das Jahr beendet. Wir blicken zurück auf ein aufregenden und sehr erfolgreiches 2015 - mit dem 20. Pimp Your Town!, einem der besten Schülerfilme der Welt in Singapur, dem Jugendpanel2030 und vielen spannenden und inspirierenden Begegnungen. Wir sagen allen DANKE, die es uns auch in unserem 10. Jahr möglich gemacht haben, Projekte durchzuführen. Richtig gelesen, Politik zum Anfassen e.V. feiert 2016 seinen 10. Geburtstag: Mit noch mehr Lust auf Demokratie!


KWN 2016 - Die Integrationskraft des Sportes

Welche Integrationskraft der Sport hat wollen wir in unserem nächsten Beitrag für den Kid Witness News Wettbewerb von Panasonic herausfinden. Wir begleiten zwei Flüchtlinge beim TSV Isernhagen und lassen auch Trainer und Manschaftskollegen zu Wort kommen. Sonntag war einer unserer Drehtage, bis Ende Januar muss der Film fertig geschnitten sein und wer weiß, wohin uns die Global Awards im nächsten Jahr führen. Rio wäre ganz nett, wo wir doch dieses Jahr in Singapur waren... ;-)


Pimp Your Town! Goslar

Drei Tage lang entwickelten die Schülerinnen und Schüler in Goslar Ideen für Ihre Stadt. Ein toller Rückblick samt Presseschau ist hier bei der Jugendpflege Goslar online. Und der Film unserer Presseklasse ist auch fertig:


Willkommenskultur an Grundschulen

Unter dem Titel „Willkommenskultur: Gute Beispiele an und für Grundschulen” die 21. regionale Kinderkonferenz statt. Über 40 Grundschülerinnen und Grundschüler aus der gesamten Region Hannover erarbeiteten gemeinsam mit dem uns Ideen und Konzepte zur besseren Integration von neuen Schülern und Schülerinnen (SuS), die die deutsche Sprache nicht sprechen. 

In sechs Kleingruppen wurde den SuS weitestgehend freie Hand gelassen ihre bisherigen Erfahrungen mit den Neuankömmlingen zu bewerten und davon ausgehend ihre Ideen und Verbesserungsvorschläge einzubringen und zu präsentieren. 


Die gesammelten Vorschläge der Schülerinnen und Schüler möchten wir nun allen als einen von Kindern selbst erstellten „Methodenkoffer“ zur Verfügung stellen.


Die Kinder, die begleitenden Lehrkräfte und wir freuen uns, wenn die eine oder andere Idee im Alltag Verwendung findet!

Download
Methodenkoffer Willkommenskultur an Grundschulen
Ideen zur Willkommenskultur an Grundschu
Adobe Acrobat Dokument 391.8 KB

Das neue Pimp Your Town! Hannover - jetzt bewerben!

Als wir 2009 für die Landeshauptstadt Hannover ein Planspiel zur Ratsarbeit entwickelten, ahnten wir nicht, was für ein Erfolg dieses Projekt werden würde: Fast 20 Kommunen in drei Bundesländern beteiligen inzwischen mit Pimp Your Town! Jugendliche an Kommunalpolitik und machen ihnen Lust auf Demokratie. Über 50 Ideen von Schülerinnen und Schülern wurden allein in Hannover aus sechs Planspielen umgesetzt. Mehr als 2000 junge Menschen haben bis heute an unserem kommunalpolitischen Planspiel teilgenommen und im nächsten Jahr werden wir diese Zahlen auf einem Schlag sogar verdoppeln.

Jetzt starten wir im Ursprungsort von Pimp Your Town! mit vielen neuen Ideen: Erstmalig vergibt ein Schüler-Finanzausschuss echtes Geld an echte Projekte. Erstmalig können die Schülerinnen und Schüler die Umsetzung ihrer Ideen selbst mit begleiten und helfen, sie Wirklichkeit werden zu lassen. Und die Presseklasse nimmt jetzt online an den Abstimmungen des Planspiels teil und wird gehört.

Für diesen siebten Durchgang in Hannover suchen wir vier Schulklassen aus der Landeshauptstadt, die am 1. Februar 2016 im Neuen Rathaus am Planspieltag mit dabei sein wollen! Bewerbungen bis zum 16. Dezember 2015 direkt an uns, wir melden uns noch vor den Weihnachtsferien, wer dabei ist!

Eine Stunde mit Hardy Krüger

Vor fast 300 Schülern aus Hannover und Isernhagen sprach Hardy Krüger über seine Zeit bei der Hitlerjugend, den Beginn seiner Karriere und seine Kontakte zum Widerstand. Das ganze Video haben wir hier bei YouTube, ein kleiner Vorgeschmack auf die wunderbare Veranstaltung mit dem Hollywoodstar und den Schülern haben wir hier eingebettet:


Mit offenen Armen

Heute wurde die Realschule Isernhagen als "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" ausgezeichnet. Und sie hat sich zwei tolle Paten gewünscht: Spax und uns! 

Und so haben wir gleich unsere Arbeit begonnen mit dem, was wir am besten gemeinsam können und haben ein Rapvideo produziert. Eine Woche lang hat die 8c getextet, konzipiert und vor und hinter der Kamera performt:


Pimp Your Town! Isernhagen und Fehmarn Pimp My Island! 


Jugendvertretung in Baden-Württemberg

Der Landtag von Baden-Württemberg die Gemeeindeordnung geändert: Jugendliche haben jetzt ein Recht auf Beteiligung und der Gemeinderat muss sich, wenn Jugendliche das verlangen, mit der Einrichtung eines Jugendgemeinderates beschäftigen.

§41a sagt: "Die Gemeinde soll Kinder und muss Jugendliche bei Planungen und Vorhaben, die ihre Interessen berühren, in angemessener Weise beteiligen. Dafür sind von der Gemeinde geeignete Beteiligungsverfahren zu entwickeln. Insbesondere kann die Gemeinde einen Jugendgemeinderat oder eine andere Jugendvertretung einrichten."

Liebe Kommunen in Baden-Württemberg und liebe Schülerinnen und Schüler dort: Jugendvertretung kann ganz wunderbar in Form eines Politik-Evemtes wie Pimp Your Town! passieren, unserem Planspiel zur Kommunalpolitik. Meldet Euch einfach bei uns, wir unterstützen Euch mit zeitgemäßen Formen der Jugendbeteiligung!

Politik zum Anfassen INTERN

Wer unsere Arbeit auf Facebook verfolgt, hat zwar alles so nach und nach mitbekommen, was in den letzten Wochen bei uns los war, für diese und alle anderen möchten wir an dieser Stelle einen kleinen Blick hinter die Kulissen unserer Arbeit gewähren, denn bei uns ist gerade eine Menge los!

  • Nachdem wir am Ende der Sommerferien in Singapur waren, um den Preis für den internationalen KWN-Wettbewerb von Panasonic zu empfangen,
  • ging es gleich weiter mit einer Reise nach Leipzig, wo wir auf der 4. Internationalen Demokratiekonferenz zu Online-Beteiligung gearbeitet haben und unsere Arbeit vorstellen konnten.
  • Zeitgleich führten wir in Hannover die erste Jugend-Demokratiekonferenz auf dem Stadtjugendtag durch.
  • Dann stand schon Pimp Your Town! Isernhagen auf unserem Programm, wo die Schüler über kostenlose Kondome und die Neugestaltung des Zentrums in Altwarmbüchen diskutierten und nicht nur unsere erste Fraktionssitzung in einem türkischen Restaurant (Danke an Familie Tüzün vom Tandur!), sondern erstmalig ein Open-Air-Bauausschuss in einem trockengelegten Brunnen stattfand.
  • In Berlin war dann Gregor Dehmel eines der 100 Gründungsmitglieder der "Allianz Vielfältige Demokratie", in der sich die anerkanntesten Demokratieexperten der Republik um die Zukunft der Demokratie kümmern.
  • Am nächsten Tag um halb 6 fuhr der ICE nach Frankfurt am Main, um beim Tag der Deutschen Einheit für das niedersächsische Innenministerium mit der Kamera den ganzen Tag Stimmen zur Einheit einzufangen, die in einem Jahr in Dresden bei der offiziellen Feier gezeigt wurden.
  • Zum Glück haben wir neben die Kern-Team aktuell nicht nur zwei neue Praktikanten, eine Schülerpraktikantin und eine Freiwillige aus der Schweiz (Hallo Stefan, Florian, Karolyn und Antoinette!),
  • sondern ab sofort auch als Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement unsere Ex-BFDlerin Lena weiterhin im Team,
  • mit Dörthe eine absolut wunderbare interne Projektmanagerin und Ausbilderin gefunden,
  • und Julia (genau, die aus dem FSJ-Video!) als kompetente Projektleiterin fest eingestellt.

Puh. Was ein kurzes Update werden sollte, ist doch ganz schön lang ausgefallen (wo es doch nur die letzten 4 Wochen beschreibt...). Wir freuen uns auf viele weitere Projekte, mit Cappeln, Laatzen und Goslar tolle neue Pimp Your Town!-Kommunen und machen weiterhin ganz viel Lust auf Demokratie!


Weltkindertag Hannover 2015

So jung ist das Rathaus nur einmal im Jahr: Wir freuen uns wieder auf den Weltkindertag in Hannover. Über 60 Grundschüler aus über 20 Schulen werden im Neuen Rathaus Hannovers jüngsten Rat bilden. Sie diskutieren einen Tag lang über ihre Ideen zu Flüchtlingen, Verkehr und Stadtentwicklung. Bürgermeister Thomas Hermann wird wie im letzten Jahr die Sitzung leiten. Wann? Donnerstag um 11:30 Uhr.


Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige erfolgreiche Aktion zum Weltkindertag zusammen mit dem Bündnis lokale Kinderkonferenz und der Landeshauptstadt Hannover fortsetzen können!


Vor den Sommerferien: Pimp Your Town! in Hessisch Oldendorf und Jork


Jugend-Beirat "Demokratie leben"

Ein Dutzend Anträge waren eingegangen, 5000 Euro zu vergeben: Richtig viel Arbeit für die erste Sitzung des Jugend-Beirats in der lokalen Partnerschaft für Demokratie Hannover im Programm Demokratie leben. 10 junge Menschen aus Hannover aus verschiedenen Schulformen und Lebenssituationen kamen zum ersten Mal zusammen, um über eine Förderung aus dem Jugend-Fonds zu entscheiden. Was alle verband: Alle hatten schon einmal an einem Pimp Your Town! teilgenommen, Jugendliche aus 7 Jahrgängen Pimp Your Town! waren dabei!


Knapp 1500 Euro sind für 2015 noch im Topf - der Jugend-Beirat würde sich über Anträge besonders freuen, die das Geld für die Arbeit mit Flüchtlingen einsetzen wollen.


Unter den 7 besten Schülerfilmen der Welt

Seit 1989 veranstaltet Panasonic den Schülerfilm-Wettbewerb "Kid Witness News", KWN. Fast 600 Schulen aus 19 Ländern nehmen jedes Jahr daran Teil, seit 2010 auch die Realschule Isernhagen, unterstützt durch uns.

 

Nachdem unser Film über den kleinen Familiencircus Mulan als bester Deutscher Beitrag ausgezeichnet worden war, wurden wir jetzt zusammen mit dem jeweils besten Team aus Singapur, USA, Malaysia, Thailand, Japan und China nach Singapur zur "Global Contest Week" eingeladen. Die 7 besten Schülerfilme der Welt traten gegeneinander an und unser Film gewann den "Best Witness Award".

 

Hinter uns liegt eine spannende Woche in Singapur voller toller Begegnungen mit spannenden Menschen aus der ganzen Welt. Danke für diese Auszeichnung, die für uns Ansporn ist, noch mehr Schüler noch besser an Medienproduktion zu beteiligen und ihnen Lust zu machen, Dinge zu hinterfragen und nicht einfach nur zu konsumieren sondern zu gestalten!


35.000 Euro für Demokratie-Projekte!

Haben Sie oder habt Ihr eine Idee, wie man Hannover noch demokratischer machen kann? Eine tolle Projektidee für mehr Demokratie in der Schule oder im Betrieb? Ein Programm gegen Rechts? Eine Aktion, die Menschen mitreden lässt, die sich sonst nicht beteiligen?

Noch bis Ende August 2015 könnt Ihr Euch für die erste Förderrunde in der lokalen Partnerschaft für Demokratie im Bundesprogramm "Demokratie leben" bewerben, die wir als Koordinierungs- und Fachstelle zusammen mit der Landeshauptstadt Hannover begleiten! Den Antrag und alle Daten gibt es hier auf unserer Seite!


Anfang September wird eine Jury über die Gelder entscheiden und die Projekte müssen noch in diesem Jahr abgeschlossen sein. Aber keine Angst, noch bis 2019 gibt es jedes Jahr diesen Fonds für Demokratie-Ideen!

Habt Ihr Fragen? Meldet Euch einfach direkt bei Julia Franz, die bei uns für das Programm verantwortlich ist: jfranz@politikzumanfassen.de


Wir freuen uns auf tolle Anträge!


Hitverdächtig! Sommerhit 2015

Unser Planspiel zur Musik "Hitverdächtig!", das in diesem Jahr in die zweite Runde geht, steht ganz unter dem Motto "Harz gegen Hauptstadt": Das Tilman-Riemenschneider-Gymnasium Osterode tritt an gegen die Gerhart-Hauptmann-Realschule in Hannover. In nur drei Projekttagen (!) haben beide Klassen ihre Songs produziert, Musikvideos gedreht und sich Promo-Aktionen überlegt. Die Lieder werden aktuell bei über 300 Onlinediensten in die virtuellen Regale gestellt, z.B. bei iTunes:


„Free with You - Single“ von Sunnover, https://itun.es/de/D2JV8


„Altes Glück - Single“ von Heartz, https://itun.es/de/6lly8


Die Promo-Teams beider Schulen sind kräftig dabei, die Werbetrommel zu rühren, denn nur die meisten Songs verkauft, darf den gesamten Erlös einem von ihm gewählten guten Zweck spenden!


Hier sind die Bands bei Facebook zu finden:


Kunstfestspiele Herrenhausen

Unser Team für die Kunstfestspiele steht, der Medienbus parkt in den Herrenhäuser Gärten - eine Woche lang werden wir mit den Sechstklässlern der IGS Vahrenheide bei der Akademie der Spiele arbeiten: Wir werden über die Kunstaktionen berichten, filmen, Interviews führen und mit iPads neue Formen der Berichterstattung ausprobieren. Wir werden mit Bildern lügen, malen, zählen, Comics erstellen und schauen, wir man anderes als normal erzählen kann. Getreu dem Motto der Kunstfestspiele "Gegen den Strich". Mehr dazu auf Hannover.de: http://kunstfestspiele.hannover.de/Programm/Künstlerbiografien/Künstlerbiografien-Pavillon-der-Sinne


Hauke Jagau persönlich

Wie der Präsident der Region Hannover einem 6jährigen die Region erklärt, warum er in der Kommunalpolitik gelandet ist und welchen Ratschlag er Jugendlichen gibt, hat Hauke Jagau Schülern der Marie Curie Schule aus Ronnenberg erzählt: 


Jugendpanel2030.de - Kultur- und Bildungsnetzwerke

Wie sollen die unterschiedlichen Institutionen aus Kultur und Bildung zusammenarbeiten? Wie kann man Schülern helfen, den Übergang zwischen Schule und Beruf zu meistern? Soll es mehr iPads in Bibliotheken oder mehr Bücher in Kindertagesstätten geben? Kann ein Kombiticket aus Museumseintritt und Theaterbesuch helfen? Und wo informieren sich Jugendliche überhaupt über Kultur- und Bildungsangebote?


All diese Fragen beantworten die Schülerinnen und Schüler unserer Jugendpanel2030-Umfragen zu den Kultur- und Bildungsnetzwerken in Nord/West und Süd/Ost aus der IGS Kronsberg und der Heisterbergschule.


PYT!-Magazin Hemmingen 2015

So wirst Du ein Spitzenpolitiker! Das Presse-Team bei Pimp Your Town! Hemmingen hat ganze Arbeit geleistet und legt ein wunderbares Magazin vor. Noch bevor es in Druck geht kannst Du hier darin blättern!


Hitverdächtig! reloaded

Unser Planspiel zur Musik "Hitverdächtig!" geht in die nächste Runde: In diesem Jahr suchen wir den Sommerhit 2015 niedersachsenweit! Zwei Schulklassen treten gegeneinander an und komponieren, produzieren, vermarkten und verkaufen ihren Sommerhit 2015 mit Musikvideo und allem Drum und Dran. Wer mehr Einheiten bei iTunes etc. verkauft, spendet den Erlös einem guten Zweck seiner Wahl.

 

Wir verwandeln die Klasse in ein Musik-Labor und die ganze Schule in eine Promo-Agentur. Welche Schule möchte dabei sein? Hier informieren und gleich bewerben!

 

Ermöglicht wird das Planspiel durch die Stiftung Sparda-Bank Hannover und das Programm "Hauptsache: Musik" des niedersächsischen Kultusministeriums und des Landesmusikrats Niedersachsen. DANKE!


Liebe Freiwillige 2015/2016

Hallo, liebe Freiwillige 2015 / 2016! Du bist auf dieser Seite gelandet, weil wir Dir als Einsatzstelle im FSJ Politik oder im BFD Kultur und Bildung vorgeschlagen wurden und Du jetzt überlegst, wie Dein Jahr bei uns aussehen könnte? Oder bist Du einfach nur so auf der Suche nach einem Freiwilligendienst im Bereich Politik, Bildung und Medien in Niedersachsen? Dann freuen wir uns darauf, Dich kennenzulernen!


Wir machen mit einem tollen Team jungen Menschen Lust auf Demokratie und machen das mit Projekten, die Spaß machen, oft mit Film oder Medien zu tun haben und Jugendliche beteiligen. Wie so ein Jahr bei uns aussieht, erklärt Dir Julia in unserem Video. Julia wirst Du übrigens bei uns wiedertreffen: Sie hat bei uns 2011 FSJ gemacht, dann studiert und fängt ab Sommer fest als Projektleiterin bei Politik zum Anfassen in Hannover an!


Hast Du noch Fragen? Dann schau auf dieser Seite und wenn Dir immer noch etwas unklar ist, melde Dich einfach bei uns: Du erreichst uns unter politik@zumanfassen.de oder telefonisch unter (0511) 89 89 94 73.


Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, ein Jahr lang etwas richtig Sinnvolles zu tun, was unheimlich Spaß macht, Dich an Deine Grenzen und richtig weiter bringt, dann schick uns auch noch direkt eine Bewerbung - nur so können wir sicherstellen, dass wir uns auch kennenlernen!


Pimp Your Town! Filme


0 Kommentare

Demokratie leben

Politik zum Anfassen e.V. ist "Koordinierungs- und Fachstelle" für das Bundesprogramm "Demokratie leben" in Hannover. Im Rahmen dieses Programms werden wir eine Jugendausschuss gründen, der die Projekte in der Landeshauptstadt medial begleitet und über einen eigenen Förder-Fonds entscheiden kann. Und: Wie begleiten und zertifizieren ab der 2. Jahreshälfte 2015 "Demokratie-Orte" - Schulen, Betriebe, öffentliche Einrichtungen, ganze Stadtbezirke, die sich auf den Weg machen, Demokratie ganz besonders erlebbar zu machen. Wenn Sie Lust haben, sich im Beirat zu engagieren oder gleich Demokratie-Ort werden wollen, melden Sie sich einfach bei uns!


Ergebnisse Jugendpanel 2030 - Bildung

Die Ergebnisse der aktuellen Jugendpanel2030-Befragung sind online: Alle Folien finden Sie hier.

Bester Film Deutschlands

Eine hochkarätigst besetzte Jury hat unseren Film mit der Realschule Isernhagen über den Cirkus Mulan mit dem 1. Platz beim diesjährigen Wettbewerb "Kid Witness News" von Panasonic ausgezeichnet! In der Begründung heißt es:


Der Auftrag von KID WITNESS NEWS „Die Welt durch ihre Augen zu sehen“  wurde großartig in diesem Dokumentarfilm „Circus Mulan“ umgesetzt. Das Team hat es geschafft, die Lebenswelt einer Circusfamilie sehr interessant, informativ und emotional zu portraitieren. Das Nachrichtenformat wurde richtig verstanden: das Team bezieht keine Stellung sondern berichtet. Der Film ist so gestaltet, dass der Zuschauer eine eigene Perspektive entwickelt und eine eigene Meinung entsteht. Die Kamera wurde als Instrument genutzt, die Welt einzufangen. Licht und Ton wurden den Szenen entsprechend harmonisch angepasst. Die Macher haben es geschafft, die Protagonisten in ihren Emotionen einzufangen.

Wir sind stolz und glücklich und gehen jetzt gegen 18 Länder in dem internationalen Wettbewerb! (https://youtu.be/rrwY87qmXQ0)

Jugendpanel2030

"Welche Kultur braucht Hannover?" - "Kultur für alle?!" - "NO EDUCATION!" Unter diesen drei Leitfragen steht die erste Veranstaltung des Schul- und Kulturdezernates in der Orangerie Herrenhausen. Und das sich die Dezernentin nicht darauf verlässt, dass sowieso Jugendliche zu ihrem (inzwischen fast ausgebuchten) Abend kommen, hat sie mit uns zusammen das "Jugendpanel2030" erfunden: 8 Schulklassen befragen sich in 8 Umfragen bis zum Sommer gegenseitig jeweils vor den Diskussionsrunden in Herrenhausen. Alle Umfragen sind online unter www.jugendpanel2030.de zu finden - Wir freuen uns über jede Antwort! Dort kann man sich auch in einen speziellen Newsletter eintragen, der jeweils an den nächsten Befragungs-Start erinnert.


Und damit nicht nur Jugendliche erreicht werden, stellen die Jugendlichen ihre Fragen auch den Menschen auf dem Wochenmarkt, erfahrungsgemäß eine Klientel, die nur schwer von anderen Beteiligungsformaten erreicht wird. 


Die erste Umfrage brachte die Goetheschüler auf den Markt in Stöcken, wo bei bester Wintersonne über 100 Menschen mit iPads und im Medienbus befragt wurden:


Alle Ergebnisse haben wir hier online gestellt:


Wir sind im Paritätischen Wohlfahrtsverband

Wir sind die Neuen im Paritätischen: Geschäftsführer Ralf Hohfeld (links) begrüßt ARMA e.V., den Verein für Sozialarbeit e.V. (der z.B. das UJZ Langenhagen betreibt) und Politik zum Anfassen e.V. als neue Mitglieder. Wir freuen uns, mit dem Paritätischen einen Dachverband gefunden zu haben, der perfekt zu uns und unserer Arbeit passt! Jetzt können wir noch mehr jungen Menschen einen BFD-Platz anbieten und planen mit dem Paritätischen Jugendverband schon eine große Beteiligungs-Aktion!


Circus Mulan bei KWN

Auch in diesem Jahr nehmen wir mit der Realschule Isernhagen am Wettbewerb "Kid Witness News" (KWN) von Panasonic teil, zusammen mit über 523 Schulen aus 23 Ländern, davon auch 40 Schulen in Deutschland. Wir haben uns in diesem Jahr das Zirkus-Leben angeschaut und waren beim Circus Mulan. Hier ist unser Wettbewerbs-Beitrag, der uns sicher ins Final nach Shanghai bringen wird - Daumen drücken! :-)


Regionologie

Tolle Ergebnisse und super Stimmung bei der Preisverleihung des ersten Regionologen-Wettbewerbs: Fast 100 Schüler und Politiker waren ins Haus der Refion gekommen, um von ihnen erstelle Unterrichtsmaterialien über die Region Hannover auszuprobieren. Auch Regionspräsident Hauke Jagau ließ sich von den Ideen Begeistern. 

Ausgezeichnet wurden: Ein Tabu-Spiel über Berufe in der Region aus der Gerhart-Hauptmann-Schule, eine Kommunalpolitik-Rallye-App der Realschule Isernhagen und das Spiel "Knete die Region" der Grundschule Grimsehlweg. 

Die Ergebnisse werden nun aufbereitet und stehen bald allen Schulen in der Region Hannover zur Verfügung!

Circus Mulan

Für den KWN-Wettbewerb 2014 waren wir mit der Realschule Isernhagen zu Gast beim Circus Mulan. Die wunderbaren Künstler haben uns hinter die Kulissen schauen lassen und uns einmalige Einblicke in die Welt des Zirkus gegeben. Der Kurs von Rektor Jens Könecke nimmt am internationalen Video-Wettbewerb “KWN - Kids Witness News” teil, der vor 20 Jahren von Panasonic ins Leben gerufen wurde. Als eine von 40 deutschen Schulen nimmt die Realschule Isernhagen bereits zum dritten Mal an diesem Wettbewerb teil - inzwischen sind es jährlich mehr als 10.000 SchülerInnen aus über 523 Schulen und 23 Ländern, die mit Filmen zu gesellschaftspolitischen Themen in den Wettbewerb gehen. (Hier hat der Marktspiegel über unseren Dreh berichtet.)

 

Ab nächstem Jahr unterstützt Politik zum Anfassen e.V. zusammen mit einem WPK der Realschule Isernhagen Circus Mulan bei Internet-Auftritt und Marketing für Schulen - und hilft damit, dass das einmalige Kulturgut "Zirkus" weiter bestehen kann! Wer auch helfen möchte, wendet sich einfach an uns.


Realitycheck2030.de - So werden wir leben

Drei Tage lang hatten sich 80 Schülerinnen und Schüler im Neuen Rathaus von Hannover Gedanken gemacht, wie die Stadt im Jahr 2030 aussehen muss. Hilfe bekamen sie dabei von sechst hochkarätigen Experten, die ihre wissenschaftliche Sichtweise dazu beitrugen und von Ratsmitgliedern, die den abschließenden Zukunfts-Rats mit den jungen Menschen vorbereiteten. Was die Hannoveranerinnen und Hannoveraner zu den Ideen der Schüler sagen und wie die Arbeit im Rathaus aussah, hat unser Schüler-Presseteam hier festgehalten:


Regionologen-Kongress 2014

Wer entwickelt das beste Unterrichts-Material über die Region Hannover? Noch bis Anfang Januar können Lehrer, Schüler und ganze Klassen am Wettbewerb der Region Hannover teilnehmen und zu Regionologen werden. Denn wir wollen, dass das Wissen um die Region Hannover im neuen Schulfach "Regionologie" vermittelt wird! Bestes Handwerkszeug und tolle Ideen holten sich 100 Schülerinnen und Schüler beim "Regionologen-Kongress" im Haus der Region. Bei bester Stimmung trafen sie Regions-Abgeordnete, lernten Filmen, Fotografieren, Schneiden, mit dem iPad Fotomontage erstellen und vieles mehr:


Praktikum bei uns

Unverhofft kommt oft: Wir haben ab Januar 2015 kurzfristig weitere Praktikumsplätze frei! Wer mindestens drei Monate lang bei uns ganz viel über Projektarbeit mit Schulklassen lernen und dabei auch noch Lust auf Demokratie vermitteln möchte, meldet sich am besten ganz schnell bei uns. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit mit Dir!

Die Zukunft der Politischen Bildung

Friederike und Leon haben b21 erzählt, wie wir arbeiten und welche Projekte wir durchführen. Herausgekommen ist ein toller Podcast und ein spannender Artikel über unsere Arbeit: http://pb21.de/2014/10/pb053-medien-und-politische-bildung/


pb21 ist ein Projekt der Bundeszentrale für Politische Bildung, das seit 2010 erforscht, wie politische Bildung und das Internet zusammenpassen und sich erfolgreich ergänzen können.


Helferherzen

Politik zum Anfassen e.V. ist mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet. “Wir freuen uns, dass unsere Arbeit wahrgenommen und honoriert wird, über die Grenzen Hannovers hinaus”, freut sich Monika Dehmel. “Das Preisgeld hilft, weiteren jungen Menschen FSJ- oder BFD-Plätze bei uns zu ermöglichen”, sagt Dehmel, die gerade die Ausschreibung für “Pimp Your Town! Region Hannover” gestartet hat: Bei dem Planspiel können regionsweit Schüler die Arbeit der Kommunalpolitiker kennenlernen und ihre Ideen für die Region Hannover einbringen.


dm-drogerie markt rief im Frühjahr gemeinsam mit seinen Partnern Naturschutzbund Deutschland e.  V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.  V. (DKSB) und Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (DUK) zur Teilnahme an der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ auf. 9.175 Menschen in ganz Deutschland folgten dem Aufruf und schlugen ehrenamtliche Helfer und Organisationen vor oder reichten ihre Projekte ein. Über die Sommermonate tagten mehr als 700 Juroren deutschlandweit in 148 regionalen Sitzungen und wählten mehr als 1.100 Engagierte und Initiativen aus, die mit dem dm-Preis gewürdigt werden. Dafür stellt dm eine Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. 


Pimp Your Town! Region Hannover

Am 18., 19. und 20. März 2015 ist das Haus der Region fest in der Hand von über 100 Schülerinnen und Schülern aus der Region Hannover. Region Hannover? Das sind 21 Kommunen (ja, auch Hannover!), die sich zusammengetan haben, um so spannende Themen wir Nahverkehr, Abfallentsorgung, Naherholung, Wirtschaftsförderung, Rettungsdienste und Krankenhäuser,... gemeinsam zu behandeln.


Jetzt noch schnell bewerben! Alle Infos in diesem Flyer:

Download
Pimp Your Town! Region Hannover
Das hier ist der Ausschreibungsflyer. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!
PYTRH.pdf
Adobe Acrobat Dokument 592.1 KB

Wir twittern Engagement

Eine Woche lang twittert Politik zum Anfassen e.V. bei "Engagiert-rotiert", der tollen Idee von "Engagement Global", wo ein Jahr lang ein Twitter-Account weitergegeben wird und jede Woche eine neue NGO aus ihrem Leben berichtet. Folgt uns unter @meinEngagement !


Weltkindertag 2014

60 Kinder in Rathaus von Hannover berieten zu den Themen "Mobilität", "Wohnen" und "Bildung" ihre Ideen, wie Hannover im Jahre 2030 aussehen sollte: Der jüngste Kinderrat aller Zeiten. Geleitet von Bürgermeister Thomas Hermann stimmten die Dritt- und Viertklässler am Ende über ihre Anträge ab: Helle Wohnungen, umweltfreundliche Autos und mehr Geschosswohnungsbau standen am Ende ganz oben auf der Wunschliste der Kinder.


Drei Siegerfilme beim Filmfestival "Perspektiven am Harz"

Gleich drei der vier Siegerfilme beim Filmfestival "Perspektiven am Harz" kommen von Politik zum Anfassen e.V.: Zusammen mit der BBS2 in Osterode und dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium in Herzberg drehten wir in zwei Projektwochen insgesamt 10 Filme. Drei davon landeten jetzt auf dem Siegertreppchen und ließen insgesamt 29 weitere eingereichte Filme hinter sich. "Was Männer wollen", "Pannen-Tagesschau" und das "Essens-Spe(c)ktakel" belegen Platz zwei und die beiden dritten Plätze! Hier zeigen wir die Siegerfilme bei Youtube:


Region Hannover lernen

Doof, dass es keine Unterrichtsmaterialien über die Region Hannover gibt? Zoo, üstra, aha - gibts da noch mehr spannende Themen zu entdecken? JA! Mit uns! Zusammen mit der neuen Stelle für Politische Bildung bei der Region Hannover haben wir ein tolles Programm auf die Beine gestellt, die Region in die Schulen zu bringen: Immer aktuell auf www.hannover.de/politische-bildung und gleich hier mit zwei spannenden Veranstaltungen:


Der Politiklehrer-Empfang am 30. September von 12 Uhr bis 14 Uhr. Spannende Infos über die Region im Unterricht:

Download
Einladung für Politiklehrende.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

Und der Regionologen-Wettbewerb: Allein oder mit der Klasse Unterrichtsmaterial über die Region Hannover erstellen, tolle Preise gewinnen und ein dickes Handbuch mit Unterrichtsideen anderer bekommen. Mehr Unterstützung gibt's beim Regionologen-Kongress und für die schnellsten Anmeldungen direkt in der Klasse von uns vor Ort:

Download
01.02_FB_Regionologie_korr3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 466.9 KB

Wir freuen uns auf diese und viele weitere Projekte zur Region Hannover. Mehr zu den Projekten und Anmeldung gleich bei uns.


Backstage bei Hitverdächtig


Die Kulturscanner-Filme sind online

Es ist geschafft: Kurz vor den Ferien sind die ersten 15 Kulturscanner-Filme online: www.kulturscanner.de Die Schülerinnen und Schüler der IGS List scannten das Historische Museum Hannover, die Südstadtschule war im Klecks-Theater und die Schillerschüler nahmen das Freizeitheim Vahrenwald unter die Lupe. Wenn Sie also wissen wollen, welche bewegte Geschichte der Beginen-Turm hat (Film 15), was es mit der Stadtteilkulturarbeit auf sich hat (Film 08) und mit welchen Schwierigkeiten Schauspieler zu kämpfen haben (Film 02): FILM AB!


Politik zum Anfassen e.V. ist Freier Träger

Aus der Rubrik PzA-INTERN: Politik zum Anfassen e.V. ist in dieser Woche nicht nur Mitglied des Stadtjugendrings Hannover geworden, sondern wurde von der Landeshauptstadt Hannover auch als Träger der Freien Jugendhilfe nach §75 SGB VIII anerkannt. Für uns sind das zwei wichtige Schritte, noch professioneller und besser vernetzt unsere Programme anbieten zu können.


Bewerbungspaten mit dem iPad

Unser Berufsvorbereitungs-Programm "Bewerbungspaten" macht mit dem iPad nochmal soviel Spaß: Das durfte eine Klasse der OBS II Celle erleben. Luisa und Jasmin waren mit der Kamera dabei und haben die Schüler bei der ICH-Kampagne begleitet, wie sie ihre Stärken gefunden und tolle Werbung für sich selbst erstellt haben.

 

Hitverdächtig-Songs im Vorverkauf

Unser Musik-Planspiel Hitverdächtig, das Politik zum Anfassen e.V. zur Zeit zusammen mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover an der Goetheschule und der Ricarda-Huch-Schule durführt, geht in die entscheidende Runde - Die beiden Songs sind bei iTunes zum Probehören bereit und vorbestellbar:

 

Goetheschule: Sun Ltd. mit "Jump Into the Sun"

Ricarda-Huch-Schule: Miss I don't Care mit "Ready 4 Summer"

 


So viel Spaß macht Politik in Uetze

Einen kleinen Rückblick in Bildern auf eine wunderbare Projektwoche bei "Pimp Your Town! Gemeinde Uetze" mit 120 Schülerinnen und Schülern aus Hauptschule, Gymnasium und Realschule aus den Jahrgängen 5 bis 10 kommt hier:


Wieviel Ehrenamt steckt in einer Wahl?

Für den "Kid Witness News"-Wettbewerb von Panasonic haben wir zusammen mit der Realschule Isernhagen untersucht, wieviel Ehrenamt in den Bundestagswahl steckt. Seht selbst, wie viel Aufwand Freiwillige treiben, damit Ihr eine Wahl habt:


Hitverdächtig!

Jetzt bewerben: "Hitverdächtig!" ist das Planspiel zum Musikunterricht der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, dem Verein Politik zum Anfassen e.V.  und dem Medienbus der Landeshauptstadt Hannover. Zwei Klassen treten im Wettkampf gegeneinander an und schicken ihren besten Song ins Rennen, der zusammen mit Studierenden der HMTMH komponiert wird.

 

Wir verwandeln die Klassen in digitale Kreativ-Labore - zum Gestalten von Fotos, Videos, Werbe-Plakaten und Online-Auftritten für die Künstlerinnen und Künstler. Mehr unter politikzumanfassen.de/hitverdächtig.


Countdown zum FSJ / BFD läuft

Du machst in diesem Jahr Dein Abi / Abschluss und willst danach ein Jahr lang mit uns Menschen für Demokratie begeistern? Du hast Lust auf spannende, kreative Projekte mit Schülerinnen und Schülern? Du arbeitest gern mit Medien? Dann mach Dein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder Deinen Bundesfreiwilligendienst (BFD) bei uns. Bewerben kannst Du Dich nur noch bis 31. März, los geht's dann am 1. September 2014. Hier findest Du alle weiteren Informationen. Wir freuen uns auf Dich - willkommen im Team!


Klassenfahrt zur Politischen Bildung

Politik im Naturfreundehaus
Politik im Naturfreundehaus

Eine Woche lang Natur, Gemeinschaft, richtig leckeres Essen und tolle Zimmer - dazu Hannovers City gleich um die Ecke und mit ganz viel Spaß alles über Kommunalpolitik lernen, eigene Ideen entwickeln und selbst in die Rolle von Politikern schlüpfen? Das geht nur hier bei "Erlebe Politik XL" im Naturfreundehaus Hannover, der Klassenfahrt zur Politischen Bildung. Das Programm passt sich dabei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an: Es eignet sich für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 aller Schulformen, begeisterte aber auch Menschen Anfang 20, die jetzt eine Seminarwoche mit uns verbrachten! Weitere Informationen zu unseren Klassenfahrten hier.


Kulturscanner-Finale

Oberbürgermeister Stefan Schostok zeichnet zusammen mit Schul- und Kulturdezernentin Marlis Dreverman und Fachbereichsleiter Dieter Wuttig die Teams mit den meistgesehenen Videos aus: Fast 10000 Mal wurden die Filme der Schülerinnen und Schüler, in denen sie hinter die Kulissen des hannöverschen Kulturbetriebs schauen, in den vergangenen Monaten bei Youtube abgerufen, morgen sind sie noch einmal auf der großen Leinwand zu sehen:

 

7. Januar, 17 Uhr, Altes Magazin, Kestnerstraße

 

Gleichzeitig startet die nächste Runde der Kulturscanner, für die sich Schulklassen aus Hannover ab sofort bei uns bewerben können. Welche Orte diesmal "gescannt" werden, verrät der Oberbürgermeister auf der Preisverleihung!


wahlkreisTACKtiker 2013

15 Teams aus Schülern der Gerhart-Hauptmann-Schule, der Leibnizschule und des Kurt-Schwitters-Gymnasiums machten hatten die Aufgabe, die Bundestagsabgeordnete Kerstin Tack zu beraten. Oft kopiert, nie erreicht: Auch in unserem 3. Jahr der "wahlkreisTACKtiker" gaben die über 70 Schülerinnen und Schüler Kerstin Tack viele praktische Ratschläge, die sie jetzt in ihre Arbeit, in Berlin einfließen lässt. Mindestlohn, Berufsvorbereitung, Jugendschutz, NSA - die Schüler recherchierten zu einem breiten Spektrum von Themen im Wahlkreis, führten Umfragen durch und sprachen mit fachkundigen Menschen. Alle Ergebnisse der jungen Politikberater und das, was Kerstin Tack in Zukunft daraus macht, dokumentieren wir auf der Seite www.wahlkreisTACKtiker.de


Pimp Your Town! persönlich

Einen ganz persönlichen Blick auf "Pimp Your Town!" hatte unsere Praktikantin Wiebke, die als Schülerin 2013 beim Planspiel dabei war:


Aktiv-Wettbewerb 2013

Zum zweiten Mal in Folge zeichnete das Bündnis für Demokratie und Toleranz eines unserer Projekte 2013 als "Vorbildliches Projekt" aus: Die Sahlkamp-Charta. Wir sagen DANKE für den tollen Preis und investieren das Preisgeld sofort in neue Projekte!


Weltkindertag 2013 im Neuen Rathaus

Auch in diesem Jahr waren wir wieder mit über 60 Kindern aus 10 hannöverschen Grundschulen im Neuen Rathaus. In diesem Jahr arbeiteten die Kinder zu den Themen "Kinderrechte" und "Demokratie in der Schule" mit Bildmontagen, Pantomime, Filmen und vielem Kreativen mehr. Die Ergebnisse werden in auch von den Kindern entworfenen Flyer zusammengefasst und an alle Grundschüler Hannovers verteilt!


Wagner fährt Medienbus

Wie Musikunterricht mit dem iPad aussehen kann, haben wir in der iPad-Klasse der OBS II Celle zusammen mit Studierenden der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ausprobiert: Richtig gut!


Bündnis Miteinander Garbsen Auf der Horst

Auch wir von Politik zum Anfassen e.V. möchten nach den Bränden in Garbsen Auf der Horst mithelfen, ein Zeichen "für ein besseres Miteinader und gegen Gewalt, Vandalismus und Brandstiftung" zu setzen. Darum unterstützen wir das Stadtteilbüro und die Stadt Garbsen bei der Idee der Leine-Zeitung, Gesicht zu zeigen für diesen Stadtteil:


FerienCard 2013

Auch in diesen Sommerferien waren wir wieder mit dem Medienbus drei Wochen vor dem Haus der Jugend in Hannover und haben mit jungen Mensche zwischen 8 und 14 Jahren gefilmt, programmiert und mit Bildern gelogen. Besonders die Actionfilme mit dem iPad und das Spieleprogrammieren mit Scratch waren der Renner! Alle Ergebnisse findet Ihr hier auf unserer Seite. Hast Du Lust, so etwas auch mal in der Schule zu machen? Während einer Projektwoche oder im Unterricht? Dann melde Dich bei uns!


Kulturscanner starten

Schülerinnen und Schüler "scannen" Kultureinrichtungen! Am Dienstag begrüßte Kulturdezernentin Marlis Drevermann 30 Schülerinnen und Schüler der Schillerschule vor dem Wilhelm-Busch-Museum. Das Haus ist einer von vier Kulturorten, die in unserem neuen Projekt unter die Lupe genommen werden: Ob Selbstversuch, Blick hinter die Kulissen, Vorurteile oder How-To - die Schüler untersuchen das Wilhelm-Busch-Museum, das Faust-Gelände, den Ballhof und die Südstadt. Alle Ergebnisse sammeln wir auf unserer Seite www.kulturscanner.de


Die Zukunft der Politischen Bildung

Mit Gästen aus Landtag, Regionsparlament, Stadtrat und den OB-Kandidaten von CDU und SPD war unsere Tagung zur "Zukunft der Politischen Bildung" ein (im wahrsten Sinne des Wortes) voller Erfolg: Gut 70 Schülerinnen und Schüler der Goetheschule, der BBS3 und der VHS Hannover diskutierten mit Poltikerinnen und Politikern und Lehrerinnen und Lehrern, wie gute politische Bildung aussieht und welche Rahmenbedingungen sie braucht. Alle Ergebniss bald auf unserer Seite.


Unterwegs mit dem VRmobil

Übergabe VRmobil
Übergabe VRmobil

Von der Hannoverschen Volksbank haben wir heute einen VW Up als so genanntes "VRmobil" übergeben bekommen. Diese tolle Spende ermöglicht uns noch mehr Projekte in der Region Hannover und weit darüber hinaus! Als eines von fünf Projekten, die in diesem Jahr von der Volksbank in der Region Hannover und Celle mit so einem Auto bedacht wurden, möchten wir an dieser Stelle ganz herzlich allen DANKE sagen, die uns die Erweiterung unseres "Fuhrparks" ermöglicht haben!


Familienkonferenz Südstadt

Wie lebt es sich in der Südstadt? Zusammen mit uns haben die Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner-Schule und der evangelischen Südstadt-Kirchengemeinde haben über 500 Menschen in der Südstadt befragt und präsentieren die Ergebnisse am Familienkonferenz-Tag am 13.4. ab 14 Uhr im Haus der Jugend.

 

Dort werden wir auch mit dem Medienbus vor Ort sein und zwischen 14 und 17 Uhr Medienbus-Spiele und Stop-Motion-Filme für Kinder anbieten. Außerdem interviewen wir die Teilnehmer der Familienkonferenz und zeigen gleich am Ende des Tages den fertigen Film!


FSJ Politik ab 1. September 2013

Du hast Lust auf Politische Bildung und Medien und möchtest in einem Orientierungsjahr nach Deinem Abitur oder Abschluss mehr über Dich und die Welt herausfinden? Dann bist Du hier genau richtig!

 

Auch im Jahr 2013/2014 bieten wir zwei Stellen für ein Freiwilliges Soziales Jahr Politik in Niedersachsen an. Wenn Du zwischen 18 und 26 Jahren alt bist und am 1. September 2013 ein FSJ Politik in Hannover machen möchtest, dann bewirb Dich direkt bei uns und bei der Landesvereinigung Kinder- und Jugendbildung Niedersachsen (LKJ). Ganz wichtig ist, dass Du Dich auch bei uns direkt bewirbst - nur so können wir sicherstellen, dass uns Deine Bewerbung auch erreicht! Bewerbungsschluss ist der 31. März 2013.

 

Was Dich bei uns erwartet, siehst Du in unserem Video und weitere Einzelheiten findest Du hier.