Projekte zur Bundestagswahl 2021

Sie sind auf der Suche nach einem Bildungsangebot zur Bundestagswahl 2021? Sie möchten Lust auf's Wählen machen, für die Wahl interessieren, die Bundestagswahl im Unterricht behandeln? Sie haben vor, die Bundestagswahlen in Ihrem Jugendtreff, Sportverein oder in der Jugendverbandsarbeit zum Thema zu machen?

 

Dann sind wir gern an Ihrer Seite!

 

Hier haben wir Programme speziell zu den Bundestagswahlen zusammengestellt und freuen uns darauf, diese mit Ihnen vor Ort oder digital durchzuführen!


Erstwahlhelfer:innen gesucht!

Am Wahltag selbst aktiv zu werden und Verantwortung für die Demokratie zu übernehmen ist nicht nur wichtig, es bringt auch jede Menge Spaß. 

 

Mit der näher rückenden Bundestagswahl am 26. September 2021 stellen sich viele die Frage: Was kann ich eigentlich machen, um mich zum Thema Wahlen zu informieren? Und: wie und wo kann ich mich vielleicht auch engagieren? 

 

Mit dem Projekt Erstwahlhelfer® bieten wir eine Möglichkeit, beides zu tun. Wir bieten jungen Erwachsenen ab 18 Jahren die Möglichkeit, bei ihrer ersten Wahl als Wahlhelfer:innen aktiv zu werden – als Erstwahlhelfer:innen.

 

In zweitägigen Ausbildungen lernen die Teilnehmenden alles, was es braucht, um am Wahltag in einem Wahllokal aktiv zu sein. Außerdem gibt es Hintergrundwissen zur Bundestagswahl und unserer Demokratie. Das Projekt ist Bestandteil der bundesweiten Initiative Erstwahlhelfer® des HAUS RISSEN Hamburg.

 

Wir übernehmen bei der Bundestagswahl zunächst die Umsetzung in der Landeshauptstadt Hannover und der Gemeinde Isernhagen. Es sind aber noch viele weitere Regionen dabei!


Auf geht's Küchengarten

Beteiligung lohnt sich - und das wortwörtlich: Gestern fand für die fleißigsten Nutzer:innen der Küchengarten-Places die Preisverleihung statt und die Gewinner:innen durften sich über tolle Auszeichnungen freuen. Seit Januar haben Bürger:innen die Möglichkeit, über unsere Mitrede-App PLACEm ihre Wünsche für die Gestaltung des Küchengartens einzubringen und über bereits eingereichte Ideen abzustimmen.

 

Anlass dafür ist der Vorschlag der Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum für ein “entknotetes” Verkehrskonzept am Küchengarten in Hannover-Linden-Mitte, welches die Verkehrssituation vereinfachen soll. 

 

Hier kam PLACEm ins Spiel: Rund um den Platz sind QR-Codes aufgehängt worden, die inzwischen schon von über 300 Interessierten gescannt wurden. Der Fantasie war dabei keine Grenze gesetzt. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Kräuterspirale auf dem grünen Hügel oder einem Café am Eingang der Limmerstraße für alle, die am Platz vorbeischlendern?

 

Du kommst aus Hannover und hast Lust, Dich an diesem Projekt zu beteiligen? Dann lade Dir die App PLACEm auf Dein Smartphone herunter, scanne die QR-Codes am Küchengarten und werde Mitglied der verschiedenen Places.

 

Schau’ doch gern selbst einmal vorbei - der Küchengarten freut sich auf deine Ideen!


Pimp Your Town!-Idee in der heute-show

Dass sich hinter dem harmlos klingenden Titel „Seniorenticket“ bei Pimp Your Town! Region Hannover 2019 unter TOP 14 eine wunderbare Idee des Gymnasiums Lehrte verbarg, zeigte sich, als der Vorschlag der Schüler:innen unter der Vorlagen-Nummer 2523 in der Regionsversammlung bei nur drei Enthaltungen „in echt“ beschlossen und umgesetzt wurde.

 

Warum es sinnvoll ist, Senior:innen für ein Jahr ein ÖPNV-Ticket zu schenken, die ihren Führerschein abgeben, zeigt die heute-show und ist dafür extra nach Isernhagen und Hannover gekommen, um mit unseren Pimp-Your-Town!-Schüler:innen zu sprechen:


WahlFUN-Show

WahlFUN-Show - Die Wissens-Spielshow zur Wahl - Logo

Jetzt ganz neu: Unsere beliebte WahlFUN-Mitmach-Ausstellung als Live-Game-Show zur Wahl: Die WahlFUN-Show ist das hybride Politik-Event. Bis zu fünf Teams treten gegeneinander an im spannendsten Spiel der Stadt.

 

Die Freiwillige Feuerwehr spielt live gegen das Kollegium der Grundschule, die Elternvertreter der Kita und die Jugendlichen aus dem Jugendtreff - und das alles unter den wachsamen Augen der/des Bürgermeister:in und nach Wunsch gestreamt, damit die ganze Kommune mitfiebern kann.

 

Spaß, Spannung, und Teamgeist - das verbinden wir in einer analog/digitalen Veranstaltung, die spielerisch Wissen über die Wahlen vermittelt.

 

Mit speziellen Editionen für die Bundestagswahl, die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen und die Kommunalwahl in Niedersachsen.


Unser Clubhouse-Talk: Demokratie im Wandel

„Demokratie im Wandel“ ist unser wöchentlicher Talk im Clubhouse.

 

Jeden Freitag um 17 Uhr

für eine Stunde auf Clubhouse.

 

Im Wechsel mit den Kolleg:innen von Innovate Democracy und zusammen mit der Gesellschaft für Außerordentliche Zusammenarbeit sprechen wir mit spannenden Menschen über aktuelle Themen.

 

Los ging es mit "Digitalisierung" mit Vivien Wysocki, weiter geht es mit Bürgermeisterin Ramona Schumann über "Diversität in der Kommunalpolitik". Es folgen "Beta in der Bürgerbeteiligung" und "Demokratie-Förderung".. 

 

Unser Talk am Freitag, 12. Februar, 17 Uhr

Kommunalpolitik divers.

 

Ramona Schumann, Sophia Hofer, Michael Metzger, Tomasz Lachmann und Gregor Dehmel - Was schätzt Ihr, in wie vielen Gemeinderäten in Niedersachsen nicht eine einzige Frau sitzt? Wir wollen mit Bürgermeisterin Ramona Schumann darüber sprechen, wie und warum Kommunalpolitik divers werden kann. Welche Mechanismen dafür sorgen, dass Politik selten so divers ist, wie sie sein könnte. Und was alle davon haben, Politik divers zu gestalten.

 

https://www.joinclubhouse.com/event/PvY4l9E7

 

 

 

Unser Talk am Freitag, 29. Januar, 17 Uhr

Braucht unsere Demokratie ein Update?

 

Tomasz Lachmann, Gregor Dehmel, and Vivien Wysocki — Unsere politischen Systeme stammen aus einer Zeit, in der Nachrichten noch von Postboten auf Pferden verteilt wurden. Welche Potentiale bringen neue Kommunikationswege für unsere Demokratie?

 

 https://www.joinclubhouse.com/event/ePr1BbLm


Lust auf Demokratie im Ladenlokal

An unserem 15. Geburtstag starten wir ein neues Herzensprojekt! Ab heute wird unsere Arbeit, Lust auf Demokratie zu machen, vor Ort sichtbar und erlebbar. 

 

Hier entsteht neben einem Podcast- und Video-Studio ein Raum für Veranstaltungen, Workshops, Ausstellungen und ganz viel Spaß.

 

Wir freuen uns wahnsinnig auf die Möglichkeiten, die in unserem Laden direkt am Büro warten!


Lust auf Demokratie 2021

Das gesamte Team von Politik zum Anfassen e.V. bedankt sich bei allen, die gemeinsam mit uns auch in diesem Jahr Lust auf Demokratie gemacht haben und blickt fröhlich und optimistisch auf 2021. Lasst uns gemeinsam das Beste draus machen - analog, digital oder irgendwas dazwischen. Das wird ein großer Spaß!


Analog, Hybrid, Remote, Digital

Wir haben mit unserer Erfahrung aus hunderten Planspielen das Demokratie-Erlebnis des Planspiels ins Digitale übersetzt. Das Original wird so digital, wie Sie es wünschen und benötigen in unseren vier Versionen: Analog, Hybrid, Remote und Digital.

 

Analog ist die bekannte Version mit 4 Schulklassen vor Ort. Bei Hybrid werden 3 Klassen nicht gemischt aber vor Ort angeleitet - und kommen in einer Videokonferenz zusammen. In der Remote-Version sind die Klassen in ihren Räumen, begleitet werden sie virtuell von unserem Team. Auch die Politik-Pat:innen sind per Video zugeschaltet und leiten die Sitzungen. Wo in der Schule die benötigte Technik nicht vorhanden ist, bringen wir sie einfach vorbei und richten alles ein. Rein Digital funktioniert Pimp Your Town! auch, wenn alle Schüler zu Hause bleiben, als spannende Schüler:innen-Web-Konferenz. (mehr zu den Varianten unter www.pimpyourtown.de/digital)

 

Kein Grund mehr, dass aus dem Lockdown-light "Politische Bildung free" wird!


Ausbildung Veranstaltungskauffrau /-mann (m/w/d)

Wir bilden Veranstaltungskaufleute aus! Wenn Du in knapp 5 Minuten alles über die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau / Veranstaltungskaufmann (m/w/d) bei uns erfahren möchtest, dann lass Dir von Laura erklären, was ihre Aufgaben bei uns sind:

Wenn Du Dich für eine Ausbildung bei uns interessierst, kannst Du Dich hier informieren und bewerben: https://www.politikzumanfassen.de/mitmachen/ausbildung/

PS: Wir bilden auch Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement (m/w/d) aus!


Planspiel mit Geflüchteten und Engagierten

In den letzten Wochen starteten wir "Next Step: Democracy!", unser Planspiel für Geflüchtete und in der Arbeit mit Geflüchteten Engagierte. In Bamberg, Bocholt und Hannover haben wir begonnen, junge Menschen Demokratie erleben zu lassen, ihre Ideen zu diskutieren, Politiker:innen zu treffen und gleich gemeinsam an der Umsetzung der Ideen zu arbeiten.

 

Über unser Projekt mit dem "Freund statt fremd e.V." im LUI20 in Bamberg berichtet der Verein sehr lesenswert auf seiner Website: https://freundstattfremd.de/2020/11/02/lust-auf-demokratie-machen/

 


Jugend entscheidet

"Jugend entscheidet" ist das neue Programm der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung und genial einfach: Kommunen geben konkrete Entscheidungen an Jugendliche ab. (Wie der Name schon sagt...)

 

Wir freuen uns sehr, dass wir als Kooperationspartner für die Projektdurchführung zusammen mit dem Team der Hertie-Stiftung und tollen Beteiligungsmoderatoren die Jugendlichen bei der Themenwahl und ihren Entscheidungen unterstützen und begleiten werden.

 

Ab sofort geht's los: Bewerben können sich Städte und Gemeinden mit bis zu 100.000 Einwohnern, die erste Erfahrungen mit Jugendbeteiligung sammeln und anschließend ausbauen möchten. 

 

Mehr Infos auf der Projektseite www.jugendentscheidet.de

 


Gute Idee: So nutzt Du PLACEm für die Kommunalwahl

 

      

Informationen zur Kommunalwahl per Push-Nachricht direkt an Erstwähler:innen verschicken - und nicht nur an die? Direkt und spielerisch auf dem Handy informieren mit Videos, Quizzen und spannenden Fakten?

 

Wie das geht, zeigt die Partnerschaft für Demokratie in der Stadt Herford:

 

Mit unserer Mitrede-App PLACEm kann man aktuell dem Kanal "Kommunalwahlen Stadt Herford" folgen. Dort gibt es Videobotschaften von allen Bürgermeisterkandidat*innen, Informationen darüber, was ein Bürgermeister so alles macht, Antworten auf viele Fragen zur Kommunalwahl und viele spannende Dinge mehr.

Hier kannst Du einen Blick auf den Place werfen:

Jugendbeteiligung in verrückten Zeiten: Vor Ort, digital und alles dazwischen

Was für ein Sommer! Nur drei kleine Beispiele von dutzenden:
  1. In Isernhagen sind die Fünftklässler der IGS nur via iPad von zu Hause bei Pimp Your Town! dabei, teilweise mit Hund und auf dem Trampolin, mit Ratssitzung und echten Politikern.
  2. Auf Fehmarn wird Pimp My Island! zwei Tage vor dem Start abgesagt, weil ein (sich am Ende nicht bestätigender) Verdachtsfall den kompletten 8. Jahrgang der Inselschule lahmlegt.
  3. In Schloss Holte-Stukenbrock planen wir Pimp Your Town! zunächst rein digital, starten dann „remote“ mit den Teilnehmer:innen gemeinsam vor Ort, von unserem Team rein virtuell begleitet (siehe Foto oben) um dann den zweiten Planspieltag mit Abstand ganz normal durchzuführen.

Wir beenden ab September unsere Phase der Kurzarbeit und freuen uns darauf, mit 18 neuen Freiwilligen und zwei neuen Projektleiterinnen landauf landab mit Volldampf weiter Lust auf Demokratie zu machen.

Danke für die Treue und Unterstützung!

„Wenn man für eine Sache brennt, dann kann man andere mit den richtigen Argumenten überzeugen“. 

PLACEm-Tutorial

Wir starten heute mit einer neuen Reihe von Tutorial-Videos: Wie geht PLACEm, die kostenlose und datenschutzkonforme und spielerische App zur Jugendbeteiligung und Bürgerbeteiligung, um Menschen in Kommune, Verein, Verband oder Schule mitreden und mitdenken zu lassen? Wir von Politik zum Anfassen e.V. erklären wir es Dir! Noch mehr Fragen beantworten wir auf unserer neuen App-FAQ-Seite.

 

1. Place erstellen

 

2. Place einrichten

 

3. In einen Place einladen



Next Step: Democracy!

  • Gemeinsam Demokratie erleben.
  • Kommunale Selbstverwaltung kennenlernen.
  • Integration in der eigenen Kommune voranbringen.
  • Wirksam sein.


Lust auf Demokratie! Das wollen wir für möglichst alle Menschen erlebbar machen - egal welches Alter, Religion oder kultureller Hintergrund. Und für diese Beteiligung, gerade von Geflüchteten und Menschen mit Migrationserfahrungen, setzen sich überall Ehrenamtliche und Freiwillige ein. Um dies zu unterstützen, haben wir das Planspiel „Next Step: Democracy!“ entwickelt.

 

Wir richten uns an in der Geflüchtenhilfe ehrenamtlich Engagierte oder Interessierte, Geflüchtete und Menschen mit Migrationserfahrung, DAZ- und Willkommens-Klassen, Sprachkurse, Helfernetzwerke, Initiativen, Schulen, Jugendclubs... als geschlossene Gruppe oder alle gemeinsam.

 

3 Tage, max. 3 Stunden, vormittags, nachmittags oder abends. Max. 30 Teilnehmer:innen, Analog oder Digital oder beides. Deutschlandweit. Und das Beste? Das Ganze wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration und ist für Sie kostenfrei!

 Wir haben noch wenige Plätze frei!

  1. Bewerben Sie sich jetzt für Ihr eigenes Planspiel!
  2. Wir stimmen gemeinsam einen Termin ab und legen gern zeitnah los!
  3. Wir kommen zu Ihnen oder planen das Projekt virtuell.

Projekte zum Jetzt-einfach-machen

Natürlich haben wir bis jetzt immer eine Lösung gefunden, jedes gewünschte Projekt an jedem Ort durchzuführen. Bei manchen Projekten ist das aber besonders einfach: Für einige unserer Programme haben wir die Finanzierung mit tollen Partner:innen fix und fertig und können Sie Ihnen einfach so anbieten. Gratis. Für sofort. Das Konzept steht. Die Methoden sind erprobt.

 

Wenn Sie also auf ein tolles Projekt Lust haben, dann schauen Sie sich auf unserer neuen "Jetzt"-Unterseite um, ob wir etwas Passendes für Sie haben und melden sich schnell bei uns.


Digitale Beteiligung bei der Jugendfeuerwehr


Pimp Your Town! digital im Home Learning

Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig, die Lust an der Demokratie zu behalten. Pimp Your Town! ist das perfekte Werkzeug dazu. Das Original wird digital.
 
„Pimp Your Town! ist der Klassiker, wenn man Kinder und Jugendlichen vermitteln möchte, wie Politik funktioniert. Dazu braucht man nur ein paar Räume in Rathaus oder Schule, einen Ratssaal, einige Damen und Herren aus dem Rat und einen Bürgermeister. 
Falls jetzt aber eine Pandemie zu Kontaktbeschränkungen zwingt - was dann? Auch kein Problem, dann findet das Projekt eben online statt. Schüler und Ratsmitglieder im Homeoffice, Grundlagen und Gremienarbeit per Videochat, Konzepte und Anträge per E-Mail, Abstimmung per Handheben vor der Kamera: Auch für Fünftklässler kein Problem! Für die Schule kein großer Aufwand, für die Schülerinnen und Schüler ein großer Spaß mit Lerneffekt. Resümee der Klassenleitung: Ich hab nur gesagt, dass ich mitmachen will. Damit war ich im Grunde raus - Politik zum Anfassen hat den Rest übernommen!“
Jens Könecke, Schulleiter der IGS Isernhagen


Wir bieten unser bewährtes Planspiel digital an - als digitale Demokratie-Konferenz. Lassen auch Sie eine Klasse Demokratie im Nahbereich lernen - und dabei mit viel Spaß Kommunalpolitik erleben und bewegen!
 
An zwei Vormittagen richten wir das Planspiel digital aus: Mit digitalen Crash-Kursen, gemeinsamen online-Brainstorming und einer simulierten Sitzung. Wir holen Kommunalpolitiker:innen dazu und beraten gemeinsam, wie die Ideen umgesetzt werden können. Mehr hier. Bieten Sie den Kindern zu Hause Abwechslung und Motivationsschub im Homeschooling!
 
Teilnehmen können Lerngruppen mit bis zu 30 Schüler:innen.
Technische Voraussetzungen sind Internetzugang und ein Endgerät mit Kamera. Erfahrungen mit Online-Unterricht sind hilfreich, aber nicht unbedingt nötig.
 
Melden Sie sich gern bei uns für mehr Informationen und Termine:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.



Digitale Beteiligung - jetzt starten!

So belastend die Corona-Krise auch ist - sie ist auch Katalysator für Digitalisierungs-Prozesse. Wie einfach Digitale Beteiligung mit unserer App PLACEm ist, wenn man sich erstmal aufrafft und auf den Weg macht, zeigen drei tolle Beispiele aus der Praxis:

Wie eine Schule Eltern und Kinder mit Anregungen während der Corona-Krise versorgt.
Wie eine Schule Eltern und Kinder mit Anregungen während der Corona-Krise versorgt.
Wie eine Jugendfeuerwehr ihre Mitglieder digital beteiligt, schult und unterhält.
Wie eine Jugendfeuerwehr ihre Mitglieder digital beteiligt, schult und unterhält.
Wie eine Kommune während der Corona-bedingten Schließung die Jugendarbeit digital fortführt.
Wie eine Kommune während der Corona-bedingten Schließung die Jugendarbeit digital fortführt.


Episode 11: Mehr Gestalten als Kontrollieren: Die Rolle der Kommunalpolitik in Beteiligungsprozessen

Wie man als Kommunalpolitiker:in aus dem Kontrollstatus in den Gestaltungsstatus kommt, welche wichtige Rolle Ortsräte und Stadtbezirksräte in Bürgerbeteiligungsprozessen spielen und wie misslingende Beteiligungsprozesse Politik-Karrieren beenden können, erzählt uns Manfred Müller in unserem Kommunalpolitik-Podcast etc.pb.

 

Dipl.-Ing. Manfred Müller war 15 Jahre SPD Ratspolitiker (Bau- und Umweltausschuss, umweltpolitischer Sprecher). Er ist im Herbst 2011 aus der aktiven Politik ausgeschieden. In seiner politischen „Amtszeit“ hat er das Stadtplatzprogramm „miterfunden“, er war über 10 Jahre Vorsitzender der Sanierungskommission für Mittelfeld, hat am Programm „integrative Stadtteilarbeit“ und in diversen Verkehrsforen mitgewirkt. Er ist erster Vorsitzender des Bürgerbüros Stadtentwicklung Hannover e.V.

 

Er erzählt über die Möglichkeiten von Kommunalpolitik in Stadtenwicklungsprozessen, von den tollen Möglichkeiten, die Kommunalpolitik zur Gestaltung bietet und gibt in einem entspannten Gespräch tiefe Einblicke in seinen Erfahrungsschatz.

 

Alle Episoden und Abo-Möglichkeiten, z.B. via Spotify oder Apple Podcast hier.

 


Corona und die Demokratie im Homeoffice

Wie schön! Zu was wir jetzt alles kommen! Welche neuen Arbeitsformen wir entwickeln und perfektionieren!

 

Die vorgezogenen Osterferien und die Rundverfügungen vieler Bundesländer, alle außerschulischen Aktivitäten mindestens bis zu den Sommerferien zu untersagen, zwingen uns wie viele andere zu drastischen Konsequenzen: Unser Team ist im coronabedingt im Home-Office überall in Deutschland verteilt (siehe Karte!).

 

Und wir haben umfangreiche Maßnahmen ergriffen, dass wir den Wegfall eines Großteils unserer Aufträge und Einnahmen wirtschaftlich überleben und mit Kurzarbeit alle 15 Teil- und Vollzeitmitarbeiter:innen und alle 16 Freiwilligendienstleistenden halten können.


Unser Büro ist ganz normal erreichbar. Jetzt ist der Moment, sich mit einer robusten digitalen Art der Beteiligung zu beschäftigen und sich Gedanken darüber zu machen, wie wir erstmal persönliche Kontakte reduzieren und trotzdem weiter mitreden können. Wie das geht und wie wir dabei helfen, zeigen wir hier an einem konkreten Beispiel. Die Gefahr ist groß, dass die Zahl der einsamen Entscheidungen noch weiter zunehmen, je mehr das gesellschaftliche Leben zum Erliegen kommt!

 

Wir sind wildentschlossen weiterzumachen und nutzen die uns geschenkte Zeit, unsere Projekte auf Hochglanz zu polieren, uns neu zu organisieren und weiterzuentwickeln. Und bereits geplante Projekte auf die neuen Gegebenheiten angepasst durchzuführen.

  • Liebe Lehrer:innen, lasst uns so schnell wir möglich wieder Projekte miteinander anfangen - gern auch digital. 

  • Wo Ihr in Verantwortung seid in Verwaltung oder Politik unterstützt uns und die vielen anderen Einrichtungen, die von Zuwendungen und Förderungen abhängig sind, bitte dadurch, dass Ihr Förderungen, die nicht vollständig abgearbeitet wurden, nicht zurückfordert und bereits von uns geleistete oder geplante Arbeit bezahlt, auch wenn am Ende das Projekt abgesagt werden musste. 

  • Liebe Schüler:innen, die Ihr jetzt gerade Eure Abschlussprüfungen macht (oder auf die Verschiebung wartet…): Viel Erfolg dabei! Und wenn Ihr Zeit habt, ist jetzt eine günstige Gelegenheit, Euch über die Zeit nach der Schule Gedanken zu machen. Vielleicht habt Ihr ja Lust, die Welt zu retten und mit uns gemeinsam Lust auf Demokratie zu machen.

Episode 10: Die Bürgerinnen und Bürger wollen mitgenommen werden: Online-Beteiligung als Tool

In der heutigen Folge unseres Podcast etc.pb. ist Roland Greifeld von Civocracy (www.civocracy.org) zu Gast, der uns in die Welt der Online-Beteiligung mitnimmt und Beispiele aus verschiedenen Ländern mitbringt.

"Bürgerbeteiligung funktioniert - man muss sie nur ernst meinen", so Roland Greifeld, der in der heutigen Folge begeistert von dem Thema erzählt, mit dem er sich täglich beschäftigt: 'digitale Bürgerbeteiligung'. Denn bei Civocracy werden Kommunen unterstützt, online ihre Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen. 

 

Bisher ist Civocracy vor allem in Deutschland, den Niederlanden, Frankreich und Belgien unterwegs, wodurch uns Roland auch positive Beispiele aus anderen Ländern berichten kann. Besonders positiv in allen Ländern fällt ihm auf, dass Bürgerinnen und Bürger beteiligt werden wollen und so kaum Moderationsbedarf bei den Beiträgen besteht. (Das Internet birgt also nicht nur Hasskommentare!)

 

Als wahrer Fan des Podcasts hat sich Roland auf die goldenen Regeln bereits vorbereitet, was seine neun Regeln noch wertvoller macht.


Dein Demokratie-Jahr - Dein Freiwilligendienst

Du wirst in diesem Jahr mit der Schule fertig und möchtest die Welt retten? Dann bist Du bei uns genau richtig! Dein Freiwilligendienst in der Region Hannover wird zum Demokratie-Jahr mit Politik zum Anfassen e.V. Wir machen Lust auf Demokratie und beteiligen junge Menschen. Dazu entwickeln wir in unserem Team immer neue Projekte und Herangehensweisen - von einer von Schülerinnen und Schülern selbstorganisierten Konferenz zu den Nachhaltigkeitszielen der UN (SDGs) bis zu einer Beteiligungs-App.

 

Wir bieten Dir ein fantastisches Team und wahnsinnig tolle andere Freiwillige - insgesamt 18 Freiwilligendienstleistende in FSJ, BFD, FÖJ und ESK sind bei uns mit Dir im Haus.

 

Und Du? Machst den Unterschied! Bist bei allen Projekten von Anfang an dabei. Führst Deine eigenen Schüler-Teams, entwickelst mit uns die besten Bildungs-Projekte, bist deutschlandweit unterwegs. Wir freuen uns auf Dich!


Neuer Kollege bei PzA

Hannibal, Jahrgang 2016, ist ein echtes Demokratier: Seine Streicheleinheiten holt sich der aufgeweckte Puli-Pumi-Mix mit ungarischem Migrationshintergrund demokratisch von allen seinen Kolleginnen und Kollegen, ganz gerecht verteilt.

 

Und was Titus Livius über Hannibals Namensvetter, den karthagischen Heerführer, schrieb, trifft auch genau auf ihn zu: "Viele haben ihn gesehen, wie er zum Schlafen zwischen Wachen auf der Erde lag.“ (Der 2. Punische Krieg 21, 4, 7)

 

Der Bundesverband Bürohund e.V. (was es nicht alles gibt...!) kennt neben der Senkung des Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risikos und weniger Burnout-Gefahr noch viele weitere Vorteile für das Team. Für uns keine Überraschung, das merken wir seit der ersten Minute!


Die Zukünftige Generation begeistern: Jugendbeteiligung im post-digitalen Zeitalter

Jugendliche zu beteiligen sieht Jürgen Ertelt vom IJAB als biologische Notwendigkeit, will die aktuelle Generation nicht alles bisher erreichte mit ins Grab nehmen - sein Top-Argument, wenn es darum geht, Kommunalpolitik für Jugendbeteiligung zu gewinnen. Hier hören und abonnieren: http://www.etcpb.de


Wirklich "alle" beteiligen?

Auf die Frage, wen man bei Beteiligungs-Verfahren beteiligen will, lautet die Antwort meist: "Alle".

 

Und natürlich kann man "alle" beteiligen, sagt Oliver Kuklinski, Geschäftsführer des Bürgerbüro Stadtentwicklung in Hannover und Inhaber von Plankom.

 

Warum es sinnvoll sein kann, nicht alle zu beteiligen und was es bringt, unter allen Teilnehmenden einen Plasma-Fernseher zu verlosen, darüber sprechen wir in dieser Folge der Reihe Bürger-Beteiligungs-Praxis-Wissen in unserem Kommunalpolitik-Podcast "etc.pb." über Politik und Beteiligung.



Engel in Aktion

Unser Podcast über Politik und Beteiligung "etc.pb." erscheint heute mit einer echten Weihnachtsfolge, denn wir sprechen mit einem echten "Engel in Aktion".

 

Natürlich würde sich Janet Liebich niemals selbst so bezeichnen, denn "Engel in Aktion" ist ein Projekt des GEMS-Netzwerks im Delitzscher Land, das bürgerschaftliches Engagement sichtbar macht und die vielen "Engeln in Aktion" bei ihrem Engagement unterstützt - und doch ist sie selbst genau das.

 

“Jeder Mensch kann etwas gut und jeder Mensch kann Gutes tun” sagt Janet Liebich. Auf wie viel verschiedenen Ebenen die “Engel in Aktion” (https://www.engel-in-aktion.com/) helfen, verrät sie uns in unserer Weihnachts-Episode unseres Kommunalpolitik-Podcasts etc.pb.

 

In unserem Gespräch kommen wir darauf, was Kommunen davon haben, wenn sich Menschen ehrenamtlich engagieren und wie diese besondere Form der Beteiligung zur Lebensqualität und sogar zur Zukunftsfähigkeit einer Gemeinde beiträgt.

 

Wir sprechen über die kleinen Dinge, die gute Engagementförderung ausmachen und versuchen uns an den 10 goldenen Tipps an die Kommunalpolitik für mehr Ehrenamt vor Ort.

 

Setzen Sie Ihre Kopfhörer auf und entfliehen Sie für eine gute halbe Stunde dem Festtags-Trubel. Das Team von Politik zum Anfassen e.V. wünscht Ihnen Frohe Weihnachten und einen tollen Start ins Neue Jahr!



Agora of Europe, Juan S. Guse

"Gottfried, der kurz auf die Toilette gegangen ist, kommt wieder und erzählt euch, dass er sich über die vielen Jugendlichen, die auf den Fluren des Rathauses unterwegs sind, gewundert hat. 'Vielleicht ein Schulausflug, dachte ich zunächst. Doch dann sah ich, wie einige von ihnen mit Aktentaschen unter dem Arm gemeinsam mit Politiker*innen in Besprechungssälen verschwanden. Als ich daraufhin einen der Jugendlichen fragte, was sie hier machen würden, antwortete dieser nur trocken: 'Na, Politik. Was denn sonst?'' Das Ganze, erklärt euch das Team, ist Teil von Pimp Your Town, einem Demokratie-Planspiel für Kinder und Jugendliche in Schulen vom Verein Politik zum Anfassen. Die Schüler*innen schlüpfen dabei in die Rolle von Kommunalpolitiker*innen und beraten und beschließen ihre eigenen Anträge."

 

In Romanform hat die Landeshauptstadt Hannover ihr Bid Book für die Bewerbung um die Europäische Kulturhauptstadt 2025 vom jungen Autor Juan S. Guse verfassen lassen. Und Teil der Geschichte ist auch Pimp Your Town!, das als Pimp Your Twin Town! Partnerstädte und deren Partnerstädte schneeballartig einbinden soll, "um das Projekt in einigen Jahren in ganz Europa etablieren zu können."


Business Punk Watchlist 2020

In der Business-Punk-Ausgabe 06_2019 kürte die Redaktion in der Watchlist 2020 zum dritten Mal 100 Menschen, "deren Leistungen und Ideen uns beeindruckt haben — und die ihr quer über alle Branchen von Finance über Health bis Media im kommenden Jahr unbedingt auf dem Schirm haben müsst."

 

Wir freuen uns, dass unsere Mitgründerin Monika Dehmel mit der Mitrede-App PLACEm unter den "100 Gründern, Machern & Kreativen" ist, die in dieser Liste vorgestellt werden.

 

https://www.business-punk.com/2019/12/watchlist-2020-die-neue-business-punk-ausgabe-ist-da/


etc.pb. - Der neue Kommunalpolitik-Podcast

etc.pb. ist der Kommunalpolitik-Podcast über Politik und Beteiligung von Politik zum Anfassen e.V.

 

Et cetera. Das bedeutet „und die übrigen Dinge“ am Ende einer Aufzählung. Denn genau das ist Bürgerbeteiligung oft: Alles, was dann noch kommt, wenn man aufzählen will, welche Aufgaben eine Kommunalpolitikerin / ein Kommunalpolitiker so alles um die Ohren hat: Sitzungen, Ausschüsse , Ortsverein, Pressetermine, mit Investorinnen sprechen, in Jurys sitzen, Parlamentarische Abende, Messeeröffnung, Klettergerüste einweihen, Grußwort beim Kaninchenzüchterverein, Grünkohlessen bei der Freiwilligen Feuerwehr, Gespräch mit der TUS-Vorsitzenden,… etc.pp.

 

„Und dann soll ich auch noch über Bürgerbeteiligungsmöglichkeiten bescheid wissen!“. Klar: Da kann man Seminare besuchen, sich bei Webinaren anmelden – aber so richtig realistisch ist das bei dem auch zeitlich anspruchsvollen Ehrenamt nicht wirklicht.

 

Mit unserem Podcast treffen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker die spannendsten Menschen, die tolle Bürgerbeteiligung machen. Und sie bekommen Tipps und Anregungen für ihre eigene Arbeit, quasi im Vorbeigehen.

 

Ob auf dem Weg ins Rathaus oder ins Fitnessstudio oder von der Sitzung nach Hause, morgens zum Aufstehen oder am Wochenende beim Kochen. Wissen und Ideen zum Immerdabeihaben.

 

Unterhaltsam, handlungsorientiert, mit ganz viel neuen Ideen und Spaß.

 

Mit uns behalten Sie die Lust auf Demokratie!

 

Die Konzeption von etc.pb. wurde ermöglicht durch die Förderung und Unterstützung von digital.engagiert, der Förderinitiative von Amazon und dem Stifterverband. Danke dafür!


"Mehr Bürger an die Macht? Wie sich Demokratie verändern muss | MDR Wissen

Ein tolles MDR-Team hat uns im Rahmen eines Beitrages zum Thema Demokratie bei einem Projekt begleitet. Großartiger Film, viel Freude beim Ansehen! 


DEMOKRATIEm zur Landtagswahl in Thüringen 2019

Am 27. Oktober 2019 ist Landtagswahl in Thüringen. Ein tolles Team aus ehemaligen und aktuellen Freiwilligen ist seit 4 Wochen mit unserem Projekt "DEMOKRATIEm" in Thüringen unterwegs, um Lust auf Demokratie zu machen!

 

Dafür reisen wir mit einem Campervan durch Orte und Städte Thüringens, um von Schulklassen, Vereinen, Geflüchtetenräten und vielen mehr zu erfahren, wo und wie Demokratie gelebt werden kann.

 

In Crashkursen zeigen wir, wie sich nicht nur echte Erfurter Puffbohnen, sondern alle Thüringer gezielt beteiligen können - auch die, die sonst nicht wählen dürfen. Gemeinsam diskutieren wir über besonders heiße Themen der Region produzieren und spannende Inhalte für Social Media Kanäle. 

 

Und: Wir sprechen mit Abgeordneten und Kandidatinnen und Kandidaten über die Landtagswahl, ihre Motivation und ihre Ziele. Unten findet Ihr eine Playlist mit vielen Interviews. Macht Euch selbst ein Bild - und geht wählen!


Endlich Arbeit mit Sinn - wir suchen Verstärkung für unser Team

Wir haben in einer Studie über Neujahrsvorsätze im Job gelesen, dass sich mehr als 2/3 aller Befragten eine sinnvolle Tätigkeit wünschen, am besten mit eigener Projektverantwortung. Da möchten wir natürlich helfen, dass diese Wünsche jetzt schon in Erfüllung gehen und nicht erst, wenn sich im Januar dann alle auf die Suche machen!

 

Wir suchen zu sofort Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d) für unsere Projekte in der Politischen Bildung, der Medienpartizipation und der (digitalen) Jugendbeteiligung. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen (und Ihren Neujahrs-Vorsätzen vorzugreifen...)!

 

Hier gibt es weitere Informationen.


Pimp Your Twin Town!

Wie unser Planspiel "Pimp Your Town!" eine zeitgemäße Form der europäischen Jugendbegegnung sein kann, zeigt das Video, das die Schülerinnen und Schüler von "Pimp Your Twin Town! Bristol | Hannover" gedreht haben. Junge Menschen aus Hannover und Bristol kamen zunächst in Hannover als Jugendaustausch der Partnerstädte zusammen und treffen sich demnächst in Bristol, um lokale Probleme gemeinsam zu lösen und tiefes Verständnis für die jeweilige Lebensrealität vor Ort zu erreichen.


"Pimp Your Town! ist demokratieförderndes Instrument"

Francke, A. (2019), Seite 17: Boxplots Political Efficacy (Kommunalebene)
Francke, A. (2019), Seite 17: Boxplots Political Efficacy (Kommunalebene)

Was bringt denn das alles, was wir hier so veranstalten? Sind speziell unsere Projekte wirksam?

 

Eine Antwort auf diese Fragen, die wir uns immer wieder stellen, gibt eine neue Studie zur Wirkung der Teilnahme an Pimp Your Town! auf Jugendliche, die Annika Francke als Bachelorarbeit an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg vorgelegt hat:

 

"Das Planspiel 'Pimp Your Town' kann [...] das Vertrauen in die amtierenden Lokalpolitiker*innen signifikant erhöhen. Zudem wirkt sich eine Teilnahme in moderatem Maße positiv auf die Bereitschaft zur Partizipation aus, welche als 'heart of democracy' gilt. Demnach lässt sich 'Pimp Your Town!' durchaus als ein demokratieförderndes Instrument bezeichnen."

 

In der experimentellen Studie hatte Annika Francke 111 Schülerinnen und Schüler in eine Treatment- und eine Kontrollgruppe aufgeteilt und zweimal befragt.

 

Untersucht wurde, welchen Unterschied es macht, ob die Schülerinnen und Schüler an "Pimp Your Town!" teilnehmen (Treatmentgruppe) oder ganz normal weiter zum Unterricht gehen (Kontrollgruppe).

Das Ergebnis: Pimp Your Town! wirkt auf die die Partizipationsbereitschaft und auf die Political Efficacy (auf die sogar stark). Daraus schließt Annika Francke, dass Pimp Your Town! in der Lage ist, instabile Einstellungen zu verändern und so indirekt zur Stabilisierung eines politischen Systems beizutragen, fundamentale Einstellungen lassen sich durch die drei Tage allerdings nicht verändern.

 

Im Bild sieht man beispielhaft ein Teil-Ergebnis für die Political Efficacy, also die eigene Überzeugung, politische Vorgänge zu verstehen und beeinflussen zu können - quasi so etwas wie "politische Selbstwirksamkeit". Die Kästchen zeigen den Bereich der gemessenen Werte und den Mittelwert auf einer Skala von 0 bis 8. Bei allen Schülerinnen und Schülern ist der Wert, gemessen vor dem Planspiel, bei ca. 4, also irgendwo in der Mitte. Dort bleibt er auch einige Wochen nach dem Planspiel bei der Kontrollgruppe (links), also den jungen Menschen, die ganz normal weiter zur Schule gegangen sind. In der Treatmentgruppe, also den Pimp-Your-Town!-Schülern, steigt der Wert um sagenhafte 2 Punkte an (von 8!).

 

"Durch die erlebte Nähe - geographisch und thematisch - wird die Kommunalpolitik für die Teilnehmer*innen erfahrbar und besser nachzuvollziehen.", bestätigt Annika Francke in ihrer Arbeit unseren Ansatz.


Digital Social Solutions Camp

Wie man aus einer einfachen Idee eine richtige App machen kann, haben wir in den letzten beiden Jahren von Grund auf gelernt: Mit unserer Mitrede-App PLACEm.

 

Diese Erfahrung geben wir weiter: Im "Digital Social Solutions Camp".

 

In zwei Projekttagen identifizieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wichtige soziale Probleme und bauen ein Mockup für eine App. 

 

Im Projekt lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie die Digitalisierung unser Leben beeinflusst, die Gesellschaft verändert und wie jeder und jede Einzelne die Digitale Welt selbst gestalten kann. 

 

 

Neugierig? Hier informieren und kostenfrei buchen!


PLACEm - Die Mitrede-App ist da.

Lust auf Demokratie? Machen wir in allen unseren Projekten. Aber so toll ein Pimp Your Town! oder ein Kinderrat auch ist: Wie können wir helfen, Demokratie auch an den anderen 362 Tagen im Jahr erlebbar zu machen? Wie können wir möglichst viele Menschen dafür begeistern, mitzudenken und mitzureden? In der Kommune, im Verein, im Verband, in der Schule, im Jugendtreff,...? 


Auf diese Fragen verdichtete sich vor ziemlich genau zwei Jahren, also Mitte 2017, eine Antwort: Wir entwickeln eine Mitrede-App. Einfach administrierbar, zum Immerdabeihaben, frei für alle und konzipiert mit der Erfahrung aus über 13 Jahren mit den besten und preisgekröntesten Partizipations-Projekten von Politik zum Anfassen e.V.


Als wir am 6. Dezember 2017 die ersten Seiten eines Mockups zusammengebastelt hatten (und gelernt hatten, was das ist und warum man das braucht), sah alles noch nach einer Mängelmelder-Ideen-App für Jugendliche aus. Und mit diesem Konzept machten wir uns auf die Suche nach Förderern - und nach Programmieren. Denn eine App entwickelt sich nicht von selbst und so richtig konnten wir nicht wirklich formulieren, was wir genau wollten.


Nach vielen Anläufen, immer neuen Ideen, gescheiteren Förderanfragen, etlichen Pitches, viel Zuspruch und manchen Absagen lockte uns Google im Juni 2018 nach Berlin, um uns bei der Impact Challenge mit dem „Sonderpreis Demokratieförderung“ zu überraschen. Denn irgendwie hatten das Team von Google und die Jury erkannt, welches Potential unsere Idee haben könnte.


Das war der Startschuss für unseren „Moon-Shot“: Die europaweit führende Beteiligungs-App. (Denn im Silicon Valley, das in Deutschland irgendwo zwischen Isernhagen und Bösel liegt, darf man ruhig mal groß denken... :-)


Und heute ist immer noch Tag 1, wie jeden Tag. Achtzehn (18!) Alpha-Versionen lang haben wir zusammen mit unserem wunderbaren Programmierer-Team von Orlyapps gerungen, getestet und geflucht, probiert und verworfen. Haben unsere Freiwilligen jeden Button und jede Funktion wieder und wieder getestet. Haben sich Schülerinnen und andere Jugendliche, Lehrerinnen und Schulleiter, Demokratiebildnerinnen und Fachstellen, Jugendpflegerinnen und Sozialarbeiter, Politikerinnen und Bürgermeister mit uns Gedanken gemacht, wie Beteiligung mit so einer App funktionieren kann.


Und sind nun stolz, Euch heute im AppStore und im PlayStore „PLACEm“ präsentieren zu dürfen, die Mitrede-App.


Ladet sie, probiert sie, nutzt sie, denkt Euch verrückte Dinge aus, wen Ihr woran beteiligen wollt. In der Schule, im Jugendtreff, in der Stadtentwicklung, im Sportverein, bei der Freiwilligen Feuerwehr, beim THW, im Kegelclub, bei Straßensanierungen und im Freiwilligenzentrum.


Die App wird immer in unserem gemeinnützigen Bereich bleiben, die Daten gehören Euch, der Code wird unter CC-Lizenz veröffentlich, das App-Team besteht aus Experten der On- und Offline-Beteiligung - kein Marktbegleiter kann Euch so ein Paket bieten.


Und das Beste an der Mitrede-App: Ihr könnt natürlich mitreden! Wenn Ihr Funktionen braucht, die es noch nicht gibt, Ideen, die noch niemand hatte - immer her damit, wir fangen nämlich gerade erst an!


digital.engagiert

digital.engagiert ist eine Förderinitiative von Amazon und Stifterverband. Sie unterstützt zivilgesellschaftliche Digitalisierungsprojekte für die Bildungsarbeit. Gesucht sind Projekte, die Bildungsformate und -angebote digital ergänzen oder ganz neu denken – damit auch die Generation von Morgen die nötigen Zukunftskompetenzen erwirbt. 

 

Wir konnten die Jury mit unserem Projekt einer Beteiligungs-Lern-und-Wissens-Plattform für Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker überzeugen. Unter dem Namen etc.pb. starten wir Ende des Jahres mit einem Angebot, das das viele Wissen über Bürgerbeteiligung bündelt und ansprechend aufbereitet. Als MOOC, als Podcast, als Webinar - immer so, dass die engagierten Menschen mit ihrem aufwändigen Ehrenamt bestmöglich unterstützt werden und Beteiligung noch besser machen können!

 

Bis es soweit ist, werden wir von unserem fantastischen Coach Markus Sauerhammer und den Teams bei Amazon und dem Stifterverband tatkräftig unterstützt.


Der Demokratie-Roadtrip

Jetzt fällt der Startschuss für etwas, dass es so noch nie gegeben hat! Und was es nur mit eurer Hilfe geben wird!


Politik zum Anfassen e.V. geht auf Roadtrip! Erst durch Thüringen, dann in der ganzen Republik. Wir wollen Beteiligung erleben und zum Wählen inspieren. Und wir brauchen Euch und Eure Unterstützung: Werdet Teil unserer gemeinsamen Crowdfunding-Kampagne.

Wie das funktioniert? Klickt euch durch unsere Texte auf Startnext und erfahrt, warum wir jeden einzelnen brauchen und was DEINE 5€ Spende für uns bedeutet!

Darum lohnt ein Freiwilligendienst bei uns!

Warum auch DU einen Freiwilligendienst bei uns machen solltest, haben Lynn und Felix dem Jugendportal MADS erzählt: https://mads.de/darum-lohnt-sich-ein-bfd-in-der-politik/


IdeenExpo 2019 Workshops

++++ Jetzt noch schnell anmelden, die ersten Workshops sind bereits ausgebucht! ++++

 

Wir sind zum ersten Mal auf der IdeenExpo - und das nicht nur mit einem Stand, sondern zusätzlichen mit zwei Workshop-Angeboten, die wir extra für Europas größtes Jugend-Event für Naturwissenschaften und Technik entwickelt haben.

 

Ab sofort sind unsere Workshops, die vom 15. bis 23.6. täglich mehrmals stattfinden, auf der IdeenExpo buchbar:

 

Beim „Digital Social Solutions Camp“ können die Schülerinnen und Schüler spielerisch eigene App-Konzepte zur Lösung von sozialen Problemen entwickeln.

 

Im Mini-Planspiel „Digitale Zukunft“ diskutieren die Schülerinnen und Schüler die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Gesellschaft an Hand von spannenden Antrags-Ideen.

 

Beide Angebote sind für alle Schulformen und Jahrgangsstufen geeignet! 

 

Und hier gehts zur Anmeldung:

https://www.ideenexpo.de/workshops  <-- dort einfach nach den Workshop-Titeln suchen.


Deutscher Integrationspreis 2019

Wir freuen uns sehr, dass uns Planspiel für Geflüchtete "Next Step: Democracy!" für die Teilnahme am Deutschen Integrationspreis 2019 der gemeinnützigen Hertie-Stiftung ausgewählt wurde.

 

Im nächsten Schritt werden wir bei einem Crowdfunding-Contest auf Startnext unter Beweis stellen, wie toll unsere "Community" und wie wirksam unsere Ideen sind!

 

Anfang Mai geht's weiter - schaut gern regelmäßig auf unserer Seite vorbei!


Wir suchen Dich!

Du suchst eine sinnvolle Tätigkeit? Dann schau doch mal, ob Du bei uns das Richtige gefunden hast!

Wenn Du gerade mit der Schule fertig wirst, bewirb Dich für einen Freiwilligendienst im FSJ oder BFD (Freiwilliges Soziales Jahr / Bundesfreiwilligendienst). Wir sind auch fachpraktischer Betrieb für Deine Fachoberschule (FOS).


Was uns diese Woche stolz und glücklich gemacht hat

Manchmal gibt es Feedback, das einen viel mehr bewegt als alle Orden, Preise und Auszeichungen. Darum haben wir uns die Erlaubnis geholt, es hier dokumentieren zu dürfen. Anfang Februar waren wir mit unserem Demokratie-Planspiel „Pimp Your Town!“ in Heilbronn. Im Anschluss an die drei Tage schrieb uns Mustafa Hozo, Lehrer an der Susanne-Finkbeiner-Schule, Klassenlehrer AV dual 2c:

„Vielen, vielen Dank für die wunderbaren drei Tage! Wir sind als Lehrer, Schüler und als komplette Schule dankbar, dass wir an diesem wunderbaren Projekt teilnehmen durften.

Junge, kompetente, sehr engagierte "Dozentinnen und Dozenten" leiteten unsere Schülerinnen und Schüler in drei Tagen in die Kommunalpolitik ein und brachten sie dazu, eigene Anträge in die fiktive Gemeindeversammlung einzubringen, Positionen zu beziehen, diese selbstbewusst in der Gemeindeversammlung zu vertreten, sodass man als Lehrer sprachlos, aber auch stolz der Versammlung beiwohnte. Viele unserer Schülerinnen und Schüler, konnten in diesen Tagen mehr über die Kommunalpolitik erfahren als in jahrelangem Unterricht zuvor!

"Politik zum Anfassen" ist nicht nur Neues über die Politik erfahren, es ist vielmehr Scheu Ablegen vor dem Rathaus, den Gemeinderäten, der Bürgermeisterin, ..., die sich allesamt freundlicherweise die Zeit nahmen, über ihre Tätigkeiten zu berichten und schließlich die Gemeinderatsversammlung zu leiten.

Schülerinnen und Schüler, die gerade mal erst ein Jahr Deutsch gelernt haben, konnten sich in der Menge behaupten und eigene Ideen mit einbringen. Es war toll!

Ich wiederhole nochmals, was ich gestern und heute Ihrem fleißigen Team gesagt habe:
"Wenn ich könnte, würde ich dieses Projekt für alle Schulen verbindlich machen, denn unsere Schüler werden diese Erfahrungen im Gegensatz zum Unterricht nicht vergessen."

Nochmals vielen Dank, dass wir an diesem Projekt teilnehmen durften.“

NDR Hallo Niedersachsen bei Pimp Your Town!


Endlich Arbeit mit Sinn - jetzt gleich die Neujahrs-Vorsätze umsetzen

Wir haben in einer Studie über Neujahrsvorsätze im Job gelesen, dass sich mehr als 2/3 aller Befragten eine sinnvolle Tätigkeit wünschen, am besten mit eigener Projektverantwortung. Da möchten wir natürlich helfen, dass diese Wünsche jetzt schon in Erfüllung gehen!

 

Wir suchen zu sofort Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (w/m/d) für unsere Projekte in der Politischen Bildung, der Medienpartizipation und der (digitalen) Jugendbeteiligung. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen (und Sie bei Ihren Neujahrs-Vorsätzen zu unterstützen...)! Konkret suchen wir



Diskriminierung von Wohnungslosen

Wohnungslosigkeit ist ein Thema, welches nicht nur in der Landeshauptstadt Hannover häufig im Hinblick auf die Auswirkungen von Wohnungslosigkeit auf die Stadtgesellschaft diskutiert wurde. Wir wollen dies ändern und über die Auswirkungen der Gesellschaft auf wohnungslose Menschen sprechen.

 

Kommen Sie zu unserer Demokratiekonferenz:

 

Donnerstag, 15. November 2018

von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

im Klecks-Theater Hannover

(Kestnerstraße 18, 30159 Hannover)

 

  • Wir präsentieren eine filmische Straßenumfrage zur gesellschaftlichen Wahrnehmung von Obdachlosen,

  • erleben einen Vortrag von Lucius Teidelbaum (einem freien Journalisten und Publizisten, der im Unrast-Verlag ein streitbares und viel beachtetes Buch mit dem Titel "Obdachlosenhass und Sozialdarwinismus" vorgelegt hat) zum Thema “Ausgrenzung und Gewalt gegen Wohnungslose”,

  • um dann in 3 jeweils 30 Minuten langen Workshops zu arbeiten
    • mit Lucius Teidelbaum zum Thema “Gewalt gegen Wohnungslose”
    • mit Gregor Dehmel von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Hannover über das Thema “Politische Strategien gegen die Herabwürdigung von Wohnungslosen”
    • und mit Erika Heine, einer Betroffenen, über “Die Situation von wohnungslosen Frauen”.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt! 

 

Für unsere Planung bitten wir um eine kurze Anmeldung per eMail an ssinram@politikzumanfassen.de oder per Telefon unter (0511) 37 35 36 30. Selbstverständlich ist auch eine spontane Teilnahme möglich!

 

Wir freuen uns darauf,

Sie bei unserer Demokratiekonferenz begrüßen zu dürfen!

 


Europawahl 2019

In ganz Europa gaben bei der letzten Wahl 2014 mit 43,1% noch nicht einmal die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Stimme ab. Darum beginnen wir bereits jetzt, Lust auf Wahlen und Demokratie zu machen mit unseren WahlFUN-Ständen. Für eine Kommunalwahl entwickelt, in letzter Zeit bei vielen Landtagswahlen im Einsatz in Bayern, Hessen und Niedersachsen ist unsere Mitmach-Ausstellung fit für die Europawahl.

 

Planen Sie jetzt schon Veranstaltungen zur Europawahl und machen Sie mit WahlFUN Demokratie ganz handfest und spielerisch erlebbar. Unser Team kommt z.B. mit Ihrer Partnerschaft für Demokratie auf den Wochenmarkt, zu Ihrer Demokratiekonferenz, zum Tag der offenen Tür oder zum Stadtfest und hilft Ihnen, Ihre Anliegen spannend und handlungsorientiert zu präsentieren.

 

Hier haben wir ein paar Bilder von den letzten Einsätzen zusammengestellt. Informieren Sie sich hier über WahlFUN und melden Sie sich bei uns und wir schauen, wie wir auch bei Ihnen Lust auf Demokratie und Wahlen machen können!


Sommerfest im Schloß Bellevue

Beim mittlerweile traditionellen Sommerfest des Bundespräsidenten waren wir eingeladen, am Stand der Google #Zukunftswerkstatt unsere Mitrede-App zu präsentieren. Ein paar Eindrücke von den beiden spannenden Tagen haben wir hier zusammengestellt:

 

Dazu hat das Bundespräsidialamt selbst einen kleinen Film produziert, in dem wir auch zu Wort kommen:


WahlFUN in Ratzeburg

Wie unsere "Demokratie-Aktivistinnen" mit dem WahlFUN-Stand beim Tag des Grundgesetzes in Ratzeburg ankamen, hat die dortige Partnerschaft für Demokratie in einem bebilderten Bericht aufgeschrieben. Und das Beste daran: Unsere "Aktivistinnen" kommen auch gern zu Ihnen! Informieren Sie sich hier darüber, wie wir auch bei Ihnen auf Festen und Marktplätzen Lust auf Demokratie machen können!


Das PzA-Team fast komplett

Ein tatsächlich ganz seltener Anblick, so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mal an einer langen Mittags-Tagel zu haben. Aber durch die Verabschiedung einiger "alter" Freiwilliger und den Aufbruch zu "Pimp My Island!" Fehmarn hatten wir endlich mal Gelegenheit, zumindest 24 unserer 27 Team-Mitglieder auf ein Foto zu bekommen.

 

Neben vielen anderen neuen Gesichtern, die wir hier alle nach und nach vorstellen werden, freuen wir uns heute besonders über die 14 Freiwilligen im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und im Bundesfreiwilligendienst (BFD), die schon angefangen haben und zum Teil noch anfangen:

 

Die Wahl auf Euch fiel uns leicht und doch unglaublich schwer: Denn auch in diesem Jahr haben wir wieder über Einhundert fähige, einzigartige und liebenswerte junge Menschen kennenlernen dürfen. 

 

Vielen Dank für alle tollen Bewerbungen, das Engagement und den Einsatz und die Offenheit in unseren Assessment-Centers. Danke für Euer Interesse und den brennenden Wunsch, bei uns mitarbeiten zu dürfen. Wir hätten gern noch viele mehr von Euch auf dieses Jahr mitgenommen, aber unsere Freiwilligenplätze und unsere Möglichkeiten, uns optimal um Euch zu sorgen, sind nun einmal begrenzt. Wir wünschen Euch allen ein fantastisches Jahr mit wunderbaren Erfahrungen, die Euch so richtig weiterbringen - denen, die bei uns mit an Bord sind genauso wie denen, die das Jahr woanders verbringen werden. Wir hoffen und wissen: Man sieht sich immer zweimal im Leben. Wir freuen uns darauf! 

Da sind gar nicht 24 Menschen auf dem Foto?

Gut gezählt - einer musste ja das Foto machen... :-)


So überrascht wurden wir noch nie!


Die ersten Demokratie-Orte sind ausgezeichnet!

Was haben das GDA-Wohnstift, die Tellkampfschule, HannoverMachen vom Bürgerbüro Stadtentwicklung, die Lernoase, der Lister Turm, die Kita KiBaWuLa und Praemandatum gemeinsame? 

 

Sie sind ausgezeichnete Demokratie-Orte. Einen wunderbaren interaktiven Rundgang durch die Orte, die Erklärung, warum das Projekt zum Scheitern verurteilt ist und wie Ihr selbst Demokratie-Ort werden könnt, findet Ihr auf der Hannoverliebe-Seite: https://hannoverliebe.de/projects/v/demokratie-orte


Sonderpreis Demokratieförderung bei der Google Impact Challenge

Markus Mielek/Google LLC
Markus Mielek/Google LLC

Stell Dir vor, Du fährst nach Berlin, ahnst wirklich absolut überhaupt gar nichts und gewinnst den Sonderpreis "Demokratieförderung" bei der Google Impact Challenge 2018...

Die zweite Bewerbung bei der zweiten Impact Challenge von Google in Deutschland. Rund 1 überstanden, einen längeren Antrag für die 2. Runde geschrieben, auch da weitergekommen, ein tolles Gespräch mit Google und Ashoka geführt mit vielen wertvollen neuen Ideen. 


Im April kam dann der Anruf von Google, dass Politik zum Anfassen e.V. leider nicht unter den 10 Finalisten der Leuchtturm-Projekte sei. Aber trotzdem sollten wir zum Finale der Google Impact Challenge nach Berlin kommen, wir könnten am Rande der Veranstaltung spannende Menschen kennenlernen, sagte uns Doro von Google am Telefon. Das sei die gute neben der schlechten Nachricht.

 
Von tausenden Bewerbungen erst unter den den letzten 30, Hangout mit Google und Ashoka, das Ziel zum Greifen nahe und dann... Unser Idee also durchgefallen. Was hatten wir falsch gemacht? Wo war das Konzept noch nicht ausgereift? Verunsichert machten wir uns daran, die Finanzierung der App irgendwie anders zu realisieren. Oder sollten wir die Idee vielleicht sogar ganz aufgeben?
 
Und wir fuhren mit gemischten Gefühlen nach Berlin zur Preisverleihung der Google Impact Challenge 2018. Wir sollten zuschauen, wie 60 andere Teams Ihre Siege feierten - um dann *wen?!* zu treffen? 
 
Ob wir auch wirklich kämen schrieb Doro von Google einen Tag vorher, hier sei zur Sicherheit ihre Handynummer. Wen wir denn treffen würden, fragten wir zurück, wir seien schon zu lange verheiratet, als dass wir Lust auf Blind Dates hätten.

Bis zum Ende der Veranstaltung in Berlin Kreuzberg war klar: Wir sind die einzigen, für die es hier nicht spannend ist. Doro würde nach der Show rechts neben der Bühne auf uns warten, die hatten wir getroffen, kurzes Hallo, keine Zeit, Headset, busybusy, eine Jurorin war abhanden gekommen. 
 
Wir feierten die Veranstaltung mit einem anderen Projekt aus Hannover, die auch in Berlin waren: jukus hatten gelbe Punkt auf ihren Namensschildern. Blaue Punkte = zwei Tage bei Google in Hamburg, gelbe Punkte = je 20.000 Euro für 50 Lokale Projekte. jukus hatte für ihre tollen Tauschmärkte hochverdient einen Preis gewonnen.
 
Als alles schon vorbei war, alle Preise vergeben, wurde auf der Bühne von einem Sonderpreis gesprochen, der Management und Mitarbeiter von Google besonders am Herzen läge. Puh. Jetzt kam es knüppelhart: Das Recht auf Mitbestimmung, Lokale Demokratie, junge Menschen - das waren alles Themen, die uns irgendwie bekannt vorkamen... - welcher unserer Marktbegleiter würde jetzt mit so einer großen Förderung bedacht werden. Und warum zum Teufel hätte man uns als Zuschauer extra dazu eingeladen...?!
 
Und dann bemerkten wir plötzlich die Kameras, die auf uns gerichtet waren und Doro, die auf der falschen Seite der Bühne stand und zu uns hinüber grinste und wir sahen unser Projekt-Bild riesengroß auf der zentralen Leinwand und hörten unseren Namen. Und wir konnten auf der Bühne diese unglaubliche Förderung in Empfang nehmen und schauten in viele strahlende Gesichter des Google-Teams. Gänsehaut pur und zitternde Knie. Das uns das nochmal passiert nach all den Jahren... Wir dachten wirklich, wir hätten schon alles erlebt.
 
Im Nachhinein erfuhren wir: Alle Google-Mitarbeiter hatten von der Überraschung gewusst und länder- und kontinent-übergreifend gezittert, ob ihnen diese Überraschung mit uns auch wirklich gelingen würde. 
 
Sogar in die Projekte-Galerie im Eingang (in der wir natürlich anfangs fehlten) hatte man uns heimlich während der Veranstaltung dazugehängt und eine Mitarbeiterin war uns unbemerkt vom Check-In an nicht mehr von der Seite gewichen, damit wir nicht etwa vor der Zeit gingen oder gar einen „Bio-Break“ zum fraglichen Zeitpunkt einlegen würden...

Politik zum Anfassen e.V. kann nun mit der europaweiten Realisierung einer kommunalpolitischen Mitmach-App beginnen, die Lust auf Demokratie und Beteiligung macht. Wenn alles klappt, ist die App nach einer Pilot-Phase in Langenhagen schon bei der Jugendbeteiligung zu Hannovers Kulturhauptstadt-Bewerbung im Einsatz.

Der Exportschlager "Pimp Your Town!", als "offline-Planspiel" 2009 in Hannover erfunden, mittlerweile deutschlandweit geschätzt und mit über 500 umgesetzten Schüler-Ideen eines der erfolgreichsten Jugendbeteiligungs-Modelle überhaupt, bekommt endlich einen online-Ableger. Denn Kommunalpolitik ist überall. Da ist es gut, dass es mit dem Smartphone ein Gerät gibt, das auch überall dabei ist.
 
Wer unsere Arbeit in den letzten 12 Jahren verfolgt hat weiß, dass wir schon so einige tolle Preise und Förderungen bekommen haben. Aber Chapeau!, Google: SO überrascht hat uns wirklich noch niemand!

Bundesverdienstkreuz für Politik zum Anfassen e.V.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnete am Dienstag, 22. Mai in Schloss Bellevue 24 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Anlass ist der 69. Jahrestag des Inkrafttretens des Grundgesetzes am 23. Mai. 

 

Aus der Rede des Bundespräsidenten: "Eine Ordensverleihung in einem Schloss – was ist das denn für eine verzopfte Veranstaltung? Wie passt denn so etwas in unsere moderne Demokratie? (...) Wir brauchen Menschen, die junge Leute zum Engagement ermutigen und ihnen vermitteln, dass neben Streit in der Sache auch Fairness und Respekt notwendig sind. (...) Die Menschen, die wir gleich auszeichnen, haben alle auf eindrucksvolle Weise das Schicksal in die Hand genommen – nicht nur im eigenen Interesse, sondern auch zugunsten ihrer Mitmenschen. Sie haben sich damit in herausragender Weise um unser Land verdient gemacht, und ich wünsche mir, dass der Verdienstorden dazu beiträgt, dass ihre großartigen Beispiele weiter Schule machen – für unser Land, für Europa und für die Demokratie der Zukunft." (Die ganze Rede hier.)

 

Unser Verleihungs-Text: "Ihr Motto lautet: "Wir machen Lust auf Demokratie". Und genau das erreichen Monika und Gregor Dehmel seit mehr als 20 Jahren bei Schülerinnen und Schülern. 2006 gründete das Ehepaar den Verein Politik zum Anfassen. Seitdem initiieren und organisieren die beiden Psychologen politische Bildungsprogramme für junge Menschen. Dazu gehören das kommunalpolitische Planspiel "Pimp Your Town!", die "Faktenwerkstatt" zum Wert von Nachrichten und Fake News oder Filmprojekte wie "Kartoffel werden" über Einbürgerungen. Was als lokales ehrenamtliches Projekt begann, ist so erfolgreich geworden, dass damit heute jedes Jahr mehr als 10.000 junge Menschen aus ganz Deutschland erreicht werden. Mit ihren innovativen Projekten ermutigen Monika und Gregor Dehmel Jugendliche, selbst aktiv zu werden und über die Zukunft unseres Landes mitzubestimmen."

 

Wir sind super stolz und dankbar, das unser Verein in Person unserer Gründer diese unglaubliche Auszeichnung erhält - stellvertretend für alle, die unsere Projekte möglich machen als Schülerin und Schüler, Lehrerin und Lehrer, Politikerin und Politiker, Verwaltungsmitarbeiterin und Verwaltungsmitarbeiter, Eltern, Förderer, Projektpartner, Freiwillige und Freiwilliger, Auszubildende und Auszubildender, Mitarbeiterin und Mitarbeiter, Vorstandsmitglied, Expertin oder Experte in unseren Projekten und so viele andere mehr: Ihr seid ausgezeichnet!

 


Neues Logo für Pimp Your Town!

Zum 10. Mal findet in diesem Jahr Pimp Your Town! Hannover statt. Niemand konnte 2009 ahnen, welche Erfolgsgeschichte sich aus einem kleinen Ratsbeschluss (DS 2522/2008 „In einem Planspiel schlüpfen Schülerinnen und Schüler in die Rolle von Ratsmitgliedern.“) entwickeln würde:

 

Seither sind bundesweit über 500 große und kleine Schüler-Ideen umgesetzt worden, von schwimmenden Badeinseln in der Ostsee am Südstrand auf Fehmarn bis zur Jugend-Netzkarte in der Region Hannover mit einem jährlichen Volumen von über 5 Mio Euro! 

 

Mittlerweile gibt es Pimp Your Town! in über 40 Kommunen in 7 Bundesländern und hat fast 10.000 Schülerinnen und Schüler erleben lassen, wie spannend und wirksam lokale Demokratie sein kann.

 

Pimp Your Town! wurde 2017 von Bundespräsident Walter Steinmeier während seiner Antrittsreise in Niedersachsen als ein "Ort der Demokratie" besucht und neben vielen weiteren Preisen 2011 vom "Land der Ideen" als beste Bildungsidee Deutschlands ausgezeichnet.

 

Mittlerweile ist die Familie gewachsen und hat u.a. mit "Pimp My Ocean!" als Wissenschaftsplanspiel im Deutschen Bundestag stattgefunden, mit "Next Step: Democracy!" ein preisgekröntes Planspiel für Geflüchtete und dem (ebenfalls ausgezeichneten) Kinderrat ein Format für Grundschüler hervorgebracht. 

 

Und nach 9 Jahren braucht es endlich einmal ein modernes und professionelles Erscheinungsbild. Eine wunderbare Fügung (und die Platform Youvo.org) hat uns mit der diplomierten Designerin Judith zusammengebracht. 

 

Judith lebt in Köln, hat in ihrer Karriere nicht nur für die Fahrradanhänger von Croozer am Werbe-Rad gedreht, ein MINDBURSTing Game erfunden und für TUI, Coca-Cola und Tobis-Film gearbeitet sondern engagiert sich neben der Arbeit neuerdings auch pro bono für gemeinnützige Projekte. Wie gut, dass es ihr Pimp Your Town! von Anfang an angetan und ihr Lust gemacht hat, unser Logo zu re-designen. Denn wir haben ihr die Aufgabe nicht einfach gemacht: Modern sollte das neue Logo sein, jung und frisch aber auch wiedererkennbar und seriös das alte Logo aufgreifen.

 

Wir freuen uns, am Ende eines kreativen Entwurfsprozess mit tollen Ideen (und auch Sackgassen...), nun die perfekte Lösung gefunden zu haben: Das Appellative tritt in den Vordergrund, die Einladung und Aufforderung, zu gestalten und zu verbessern. Das hat Judith klar und deutlich und elegant herausgearbeitet: Dass die wunderbaren Möglichkeiten, welche die Planspiel bieten, gleichzeitig auch eine Verpflichtung sind, dass Demokratie vom Mitmachen und den Ideen aller lebt. Quaerite pacem civitatis: Suchet der Stadt Bestes - oder neudeutsch: Pimp Your Town!


Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter gesucht

Wir suchen zu sofort Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w) für unsere Bildungs- und Beteiligungsprogramme.
 
Und hier hört die Stellenausschreibung schon auf, normal zu sein.
 
 
Und dann brennen wir darauf, Sie kennenzulernen
- um zu schauen, ob wir uns gesucht und gefunden haben!

Lehrer Schmidt gefällt Pimp Your Town!


Faktenwerkstatt in der Presse

Mit der Faktenwerkstatt waren wir in der Südtstadtschule in Hannover. Wenn Sie jetzt auch Lust auf unser Projekt zu Fake-News und den Wert von Nachrichten bekommen haben - noch sind einige Termine frei. Melden Sie sich bei uns!

Projekte mit SPAX


Auf der didacta

Eine tolle Woche auf der größten Bildungsmesse Europas liegt hinter uns. Wir haben tolle Gespräche geführt, spannenden Menschen kennengelernt, alte Freundinnen und Freunde wiedergetroffen und viele Anregungen bekommen. Und wer jetzt immer noch nicht weiß, was Politik zum Anfassen e.V. macht, kann es sich von Cinja erklären lassen in einem Interview, das auf der Messe entstanden ist:


Viel mehr als ein Bürgermeistertag

Einen Vormittag lang wollte Helge Zychlinski, Bürgermeister der schönen Gemeinde Wedemark, mit Schülerinnen und Schülern sprechen und erfahren, was gut ist in der Gemeinde und was besser werden könnte.

 

Gemeinsam mit dem Rathaus entwickelten wir daraus ein ganz dickes Ding: 500 Schüler in 18 Klassen in 3 Schulen des "Campus W" in Mellendorf stellten auf vielfältigste Weise ihre Gedanken und Einsichten zur Gemeinde Wedemark vor. Mit Theater, Präsentationen, Filmen, Ortsterminen, gemütlichen Kaffeerunden und spannenden Vorstellungs-Spielen gestaltete jede Klasse mit unserer Hilfe ihre 45 Minuten mit der Verwaltungsspitze.

 

Denn im Rathaus in der Wedemark kam die Idee so gut an, dass aus dem "Bürgermeistertag" ein "Ideen-Tag" wurde, an dem sich nicht nur der Bürgermeister von Schülern geführt auf den Weg machte, sondern auch die Erste Gemeinderätin Susanne Schönemeier und Kämmerer Joachim Rose jeweils sechs Klassen besuchten.

 

Was sie dabei erlebten, hat Ursula Kallenbach für die HAZ aufgeschrieben: http://www.haz.de/Umland/Wedemark/Nachrichten/Verwaltungsspitze-der-Gemeinde-Wedemark-holt-sich-in-den-Schulen-Lob-und-Tadel-ab


Die größte Bildungsmesse Europas

Die didacta in Hannover ist eine Bildungsmesse und die größte Fachmesse für die Bildungswirtschaft in Europa. Mehr als 700 Aussteller aus über 30 Ländern präsentieren sich auf der didacta - und wir sind erstmals auch mit dabei.

 

Für den Anfang haben wir nicht die ganze Halle gemietet (wie manche Schulbuchverlage das tun...) sondern zeigen auf bescheidenen 6 Quadratmetern, wie handlungsorientierte politische Bildung heute aussehen kann. Dazu haben wir Teile unserer Mitmachausstellung "Wissen zum Anfassen" aufgebaut, zeigen Filme und Projekte und sind 4 Tage ansprech- und anfassbar. 

 

Allein für unseren Stand lohnt natürlich der Besuch - und wer sowieso zwischen dem 20. und 24. Februar 2018 auf der didacta ist, markiert sich bitte die Halle 12, Stand E111 im Hallenplan: Da freuen wir uns auf einen Besuch! Ganz in der Nähe sind die Bundeszentrale, viele politische Stiftungen und weitere NPO. 


Werbung beim Friseur

Bei Claas in Hannover macht das Warten fast noch mehr Spaß als das Drankommen: Im Laden läuft seit Neustem unser Freiwilligen-Werbe-Video rauf und runter! Wir freuen uns auf die bestfrisierten Mitarbeiter im Freiwilligenjahr 2018/2019 und sagen DANKE für die tolle Unterstützung von Claas und seinem Team. (Haben Sie auch so einen tollen Monitor im Laden oder in der Schule hängen und möchten uns helfen, jungen Menschen ein Jahr zur Orientierung zu ermöglichen? Dann melden Sie sich bei uns!)


2018 wird DEIN Jahr!

Du machst in diesem Jahr Deinen Schulabschluss? 

 

Du hast vor, etwas Sinnvolles zu tun? Dich auszuprobieren? Du hast Lust, mit uns gemeinsam in einem wirklich tollen jungen Team Lust auf Demokratie zu machen? Du kannst Dir vorstellen, mit Schülern zu arbeiten? Du hast Lust auf Medien, Filmen, Fotografieren, Magazine erstellen? Du kannst es gar nicht erwarten, kreativ gemeinsam mit anderen spannende Projekte zu entwickeln, die Spaß machen - und diese Projekte gleich selbst mit durchzuführen? 

 

Dann such nicht weiter, denn dann bist Du bei uns genau richtig!

 

Bewirb Dich gleich jetzt für einen Freiwilligendienst oder ein praktisches Jahr in der FOS bei Politik zum Anfassen e.V. Wie das geht, was ehemalige Freiwillige über das Jahr bei uns sagen und was Dich erwartet, findest Du hier. Wir freuen uns auf Dich!


Danke für ein tolles Jahr

2017 war wieder ein tolles Jahr voller unglaublicher Begegnungen und Ereignisse. DANKE, dass Sie und Ihr dabei wart und uns unterstützt habt:

  • Wir hatten den Bundespräsidenten bei Pimp Your Town! zu Gast.
  • Wir haben das Niedersachsen-Zelt beim Tag der Deutschen Einheit in Mainz in einen Bildungs-Spielplatz verwandelt.
  • Wir haben unsere ersten Planspiele im Reichstag in Berlin und im Rathaus in Hamburg durchgeführt.
  • Wir haben in Brüssel den Kommissionspräsidenten interviewt und den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis gewonnen.
  • Wir durften Pimp Your Town! Nummer 50 in der schönen Stadt Norden an der Nordsee feiern.
  • Wir haben 10 frische junge Freiwillige eingearbeitet und 4 neue Projektleiterinnen und Projektleiter eingestellt.

Lust auf mehr Geschichten und Erlebnisse von Politik zum Anfassen e.V.? Dann gern unsere Chronik-Seite www.lustaufdemokratie.de besuchen und uns bei Facebook liken: www.facebook.com/politikzumanfassen (oder unsere App runterladen und unseren Newsletter abonnieren oder alles zusammen in beliebiger Reihenfolge! :-)


Stadtkulturpreis Hannover

Wir freuen uns über den Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement des Stadtkulturpreises des Freundeskreises Hannover!

 

„Lust auf Demokratie, dass ist es, was sich der Verein Politik zum Anfassen e.V. zur Aufgabe gemacht hat“, so Laudatorin Ulrika Engler, Direktorin der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung. „Mit verschiedenen Methoden, die Spaß machen, werden vor allem junge Menschen an scheinbar schwierige Themen herangeführt. Dafür werden Planspiele, Filme, Umfragen oder Mitmachausstellungen genutzt. Der Verein vermittelt spielerisch Wissen und positive Demokratie-Erfahrungen. Dafür wird Politik zum Anfassen mit dem Sonderpreis für herausragendes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet.“ Die ganze, sehr lesenswerte Laudatio haben wir hier zum Nachlesen. (Fotos: Lena Welc, Politik zum Anfassen e.V. und Hannah Jung)


Chronik online

Die Tage werden kürzer, die Blätter fallen und wir blicken zurück... Wer das mit uns machen möchte, der hat jetzt wieder Gelegenheit dazu: Unsere Chronik aus 12 Jahren Politik zum Anfassen, mit den besten Bildern, den lustigsten Anekdoten und den spannendsten Begegnungen ist wieder aktuell.

 

Unglaublich, was alles passiert ist. An dieser Stelle DANKE an alle, die uns auf diesem Weg begleiten: Als Mitarbeiter, Schüler, Politiker, Verwaltungsmitarbeiter, in Ministerien und Stiftungen, als Lehrer oder Schulleiter, Hausmeister oder Schulsekretär, als Team von der Anrichte oder der Pressestelle, als Journalisten und Experten, als Freiwilliger oder Praktikant oder einfach nur als "Freund der Bewegung" (und hier soll überall die weibliche und alle anderen Formen immer mit gemeint sein!): www.lustaufdemokratie.de 


Auszeichnung für die wahlXperten

Beim YouVote-Wettbewerb der Niedersächsischen Landeszentrale für Politische Bildung sind zwei unserer vier "wahlXperten"-Filme auf Platz 2 und 3 in der "Early Bird"-Kategorie gelandet! Jetzt heißt es: Daumen drücken für den Haupt-Wettbewerb. Einmal im Jahr erstellen wir bei den wahlXperten zusammen mit einer Klasse der Schule für Erwachsene der Volkshochschule Hannover Filme zu aktuellen politischen Themen. Diesmal waren die Landtags- und Bundestagswahlen im Fokus unseres Filmprojekts.


Hannah Arendt Tage 2017


Tag der Deutschen Einheit Mainz 2017

„Der Stand in Mainz war wirklich einer der wenigen mit politischem Aspekt und die Chance z.B. seine Politikkenntnisse zu testen. Insbesondere dieser tolle Verein und das Engagement hat mich sehr beeindruckt.“ 

Diese Mail erreichte uns am Tag nachdem wir im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile Politik zum Anfassen präsentieren durften. Danke! :-)

 

In Mainz war an zwei Tagen unser komplettes Team im Einsatz: Auf der Ländermeile begeisterten wir tausende Besucher und als Bürgerdelegation des Landes Niedersachsen hatten wir die Ehre, unter anderem mit den Bundespräsidenten Wulf und Steinmeier, Landtagspräsident Busemann, Ministerpräsidentin Dreyer, Oberbürgermeister Ebling und dem Präsidenten des Staatsgerichtshofs Dr. van Nieuwland zu sprechen. 


Leinestern 2017

Der Leinestern gilt als der Ehrenamts-Oscar. Alle zwei Jahre vergibt das Freiwilligenzentrum Hannover unterstützt von der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover diesen Preis in drei Kategorien. Aus über 100 Bewerbungen wurde Politik zum Anfassen e.V. von einer Jury auf die Short-List gesetzt und freut sich nach einer Telefon-Abstimmung über den zweiten Platz in der Kategorie "Bildung"!


Tag der Deutschen Einheit in Mainz

Am 2. und 3. Oktober könnt Ihr uns beim Tag der Deutschen Einheit live erleben. Im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile präsentiert das Land Niedersachsen seinen wirksamsten Export-Schlager: uns! :-) Wir haben Spiele, Quizze, Filme und ganz viel zum Anfassen und mitmachen mitgebracht. Ihr freuen uns auf Deinen Besuch!

Auszeichnung für "Next Step: Democracy!"

Wir sind stolz und glücklich: Der Sonder-Primus "grenzenlos" geht im September an unser Planspiel "Next Step: Democracy!", in dem junge Geflüchtete Demokratie und Kommunalpolitik erleben.

 

"Die Umstellung vom Leben unter einer Diktatur in eine Demokratie ist ein großer Schritt", meint Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Bildung und Gesellschaft. "Next Step: Democracy! leistet dabei wichtige Unterstützung und ebnet den Weg, dass sich junge Flüchtlinge in Zukunft auch für ihr Gemeinwesen engagieren."

 

Die Stiftung Bildung und Gesellschaft verleiht den Sonder-Primus Grenzenlos an zivilgesellschaftliche Initiativen, die sich für die Bildung von geflüchteten oder zugewanderten Kindern und Jugendlichen engagieren. Erfolgreiche Projekte, die Teilhabe und Integration dieser Kinder und Jugendlichen in unserer Gesellschaft fördern, werden veröffentlicht und verbreitet und sollen "Nachahmer" anregen. 


Der wahlXperten-Wahl-Countdown

Die Filme sind entstanden im Rahmen des Projekts „WahlXperten“, eine Zusammenarbeit von Politik zumAnfassen e.V. und derAda- und Theodor-Lessing Volkshochschule Hannover - Abteilung Schule für Erwachsene. Junge Erwachsene holen an dieser VHS-Außenstelle ihre Schulabschlüsse nach und haben in dem Abschlussbezogenen Projekt an drei Tagen unter Anleitung von Politik zum Anfassen e.V. Filme konzipiert, gedreht und geschnitten, die Lust aufs Wählen machen. Viel Spaß!


Hinter den Kulissen

Wie es hinter den Kulissen bei unseren Projekten aussieht, hat Jimmy in einer Fotoreportage festgehalten. Sehr selbst, wie bei uns die Balance zwischen guter Laune, ernsthaftem Arbeiten und stressigen Koordinieren aussieht.


Klassenfahrt nach Berlin

Reichstag, Bundesrat, Brandenburger Tor - und ein eigenes Planspiel!


Der Besuch der Reichstagskuppel oder der Blick über die Schultern der Bundestagsabgeordneten von der Besuchertribüne ist interessant - Demokratie selber machen ist noch viel spannender und die perfekte Ergänzung dazu: Einen Tag lang diskutieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihre eigenen Ideen und erleben parlamentarische Demokratie hautnah. 

 

Gleich informieren und buchen: www.politikzumanfassen.de/berlin


Die liegengebliebenen Gesetze

Am 15. Oktober wird der Niedersächsische Landtag neu gewählt. Dadurch gibt es viele Gesetzentwürfe, die es nicht schaffen, bis dahin im Landtag abgestimmt zu werden und dadurch einfach verfallen würden („Diskontinuitätsprinzip“).

 

Nicht mit uns, zusammen mit der Volkshochschule Hannover! :-)

 

Wir suchen vier Lerngruppen für unser eintägiges Planspiel zur Landtagsarbeit

am 22. August 2017

von 8:30 bis 14 Uhr

im Neuen Rathaus Hannover,

in dem die Schülerinnen und Schüler in die Rolle einer oder eines Landtagsabgeordneten schlüpfen und die ansonsten verfallenen Gesetzesvorhaben selbst beraten und abstimmen!

 

Die kurzfristig angesetzte Landtagswahl führt zu einem totalen crossover der Ebenen: Ein Planspiel zur Landtagsarbeit im Rathaus von Hannover, finanziert über die VHS durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) - das ist Politik zum Anfassen!

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Basics über die Landtagspolitik durch einen spielerischen Crash-Kurs erfahren haben, befassen sie sich innerhalb ihrer Fraktionen mit knapp 40 Anträgen aus der echten Politik: Was denke Ich dazu? Sollte dieser Antrag erneut gestellt werden? Welche Argumente sprechen Für und Wieder diesen Antrag? Wie würden wir entscheiden? Anschließend tagen parallel zwei fiktive Schüler-Fachausschüsse.

 

Alle Resultate des Planspiels fassen wir in einem Protokoll zusammen, welches dem neuen Landtag vorgelegt wird.

 

Zielgruppe sind eigentlich Schulklassen der 10. bis 13. Jahrgangsstufe der integrierten Gesamtschulen Hannovers, andere Schulen und Klassen dürfen sich aber auch gern bewerben...! 

 

Bewerben Sie sich jetzt mit Ihrer Lerngruppe!

 

Die schnellsten Bewerber bekommen die Plätze!


Verstärkung für unser Team gesucht!

Wir suchen zu sofort zwei Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter (m/w) für unsere Bildungs- und Beteiligungsprogramme.
 
Besondere Projekte brauchen besondere Menschen. Und darum suchen wir Sie! Wir suchen organisierte Rampensäue, sozialkompetente Kreative, exzentrische Teamplayer. 
 
Was Sie gelernt oder studiert haben, ob Sie Bachelor oder Master oder Meister oder Erzieherin sind, ist uns egal. Hauptsache Sie haben etwas gefunden, was zu Ihnen passt und Ihnen richtig Spaß gemacht hat. Sie sind Berufsanfängerin? Wunderbar!
 
Wir bieten die besten Bildungsprogramme und Projektideen, die man finden kannst und helfen Ihnen, genau das zu tun, worin Sie richtig gut werden können. Näheres erfahren Sie hier.

Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town!

Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town! in Wiesmoor
Bundespräsident Steinmeier bei Pimp Your Town! in Wiesmoor
Wow - was für eine Ehre: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier besuchte unser Planspiel Pimp Your Town! Im Rahmen seiner Deutschlandreise kam der Bundespräsident in Begleitung des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und ihrer Ehefrauen am 8. Juni 2017 dafür extra nach Wiesmoor. 

In seiner Antrittsrede Mitte März hatte der Bundespräsident angekündigt, Orte der Demokratie zu besuchen. Als so einen “Ort der Demokratie” würdigt der Bundespräsident jetzt das Planspiel “Pimp Your Town!”

 

Deutschlandweit findet Pimp Your Town! in aktuell 37 Kommunen statt, von Fehmarn in Schleswig-Holstein (als “Pimp My Island!”) bis nach Bebra in Hessen, von Cappeln im Osnabrücker Land bis zum Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt.  

 

Erfunden wurde Pimp Your Town! von Politik zum Anfassen e.V. allerdings in Niedersachsen und den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil verbindet eine besondere Beziehung mit dem Planspiel: Als Oberbürgermeister war er beim allerersten Pimp Your Town! 2009 in der Landeshauptstadt Hannover dabei...


Niedersächsischer Sportjounalistenpreis

Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel
Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel

Dass wir mit unseren Schülerfilmen Schülerfilmpreise gewinnen, daran haben wir uns ja mittlerweile fast gewöhnt. ;-)

 

Dieser Preis ist aber etwas ganz Besonderes für uns: Der Niedersächsische Sportjounalistenpreis in der der Kategorie "TV / Hörfunk" geht in diesem Jahr an unseren Film "Ankommen in Deutschland - Wie Geflüchtete in Sportvereinen integiert werden". Wir sind stolz und glücklich und gratulieren ganz besonders unseren Mitbewerbern auf dem Treppchen, dem NDR Fernsehen auf Platz 2 und NDR Hörfunk auf Platz 3.

 

Eine Sammlung unserer Preise und Auszeichnungen haben wir hier auf unserer Seite zusammengestellt.


Pimp My Energy!


Wer kommt, wenn's brennt?

Wer kommt, wenn's brennt? Auf die Suche nach der Antwort haben sich Fünftklässler der IGS Isernhagen gemacht. Mit diesem Film versuchen wir, zum dritten Mal in Folge den KWN-Wettbewerb von Panasonic zu gewinnen, in dem fast 700 Schulen aus über 20 Ländern miteinander / gegeneinander antreten. Danke an dieser Stelle an die Jugendfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Altwarmbüchen in der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen, die uns so fantastisch bei unserem Dreh unterstützt haben!


Primus-Preis für den Kinderrat

Unser Kinderrat ist mit dem Primus-Preis ausgezeichnet worden! Nicht nur das ebenso spielerische wie realitätsnahe Heranführen an Lokalpolitik hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft überzeugt, den Primus-Preis des Monats im Januar 2017 an das Kinderrat-Projekt zu vergeben. Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung: "Die Kinder lernen, andere von ihren Ideen zu begeistern und selbstbewusst in Diskussionen aufzutreten. Das sind Eigenschaften, die nicht nur in der Politik, sondern auch in der Schule gefragt sind." Danke! Mehr über den Preis und die Jury-Begründung: http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/primus-preis/preistraeger-2017/januar.html


Next Step: Democracy!

Ein Planspiel mit jungen Geflüchteten stand ganz oben auf unserer Projekt-Wunsch-Liste. Endlich konnten wir das erste von noch vielen weiteren erproben: "Next Step: Democracy!" macht Lust auf Demokratie, zeigt Möglichkeiten der Beteiligung, bringt Geflüchtete mit Politikerinnen und Politikern zusammen, bringt die Ideen der jungen Menschen in die Politik - und macht richtig viel Spaß!

 

Alle Interessierten bilden wir nach den Planspielen zu Politik-Scouts aus, damit sie mit aktivierenden Methoden Werbung für Demokratie machen können: In ihren Einrichtungen, in ihren Freundeskreisen, in der Schule oder vielleicht irgendwann in ihren Herkunftsländern, aus denen sie jetzt fliehen mussten.

 

Danke an den Paritätischen Wohlfahrtsverband Niedersachsen und das niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, die diese Planspiele ermöglichen. Und Danke an BBS 2, BBS 3 und die bbs|me in Hannover, die als erste zugegriffen haben, mit ihren Schülern daran teilzunehmen.



Pimp Your Town! International Rouen

Zum Jubiläum “50 Jahre Partnerschaft Hannover-Rouen” wird “Pimp Your Town!” international! Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10a der Käthe-Kollwitz-Schule und die Schülerinnen und Schüler der ABIBAC Klasse des französischen Lycée Gustave Flaubert erproben eine neue, zeitgemäße Form des internationalen Jugendaustauschs.

 

Die Französischen SchülerInnen sind dabei die Experten für ihre Stadt Rouen, die deutschen bringen einen spannenden Außenblick ein. Das gemeinsame Arbeiten im Planspiel bringt sie dazu sich auszutauschen, miteinander zu kommunizieren und ermöglicht es ihnen sich und ihre Kultur gegenseitig kennenzulernen.

 

Und noch mehr: Die Schülerinnen und Schüler aus Hannover sind gleichzeitig Teamer, die das Planspiel auf Französisch anleiten!

 

Neben Oberbürgermeister Stefan Schostok aus Hannover und dem Bürgermeister Yvon Robert aus Rouen haben viele Ratsmitglieder aus Hannover und Rouen ihr Kommen angekündigt: unter anderem Wilfried Engelke, Belgin Zaman, Laura Slimani, Guy Pessiot, Céline Millet, Françoise Lesconnec, Caroline Dutarte, Christine Rambaud und Silvia Klingenburg-Pülm.

 

Begleitet werden die drei Schüler-Fraktionen von einem Presse-Team, welches ebenfalls aus SchülerInnen aus Hannover und Rouen besteht. Dieses produziert einen Film und ein gedrucktes Magazin mit eigenen Fotos und Texten.

 

Im Frühjahr 2017 kommen dann Schülerinnen und Schüler aus Rouen zum Gegenbesuch nach Hannover - und nehmen an einem großen Pimp Your Town! mit 3 weiteren hannöverschen Schulen teil.


Ratstart

Nach einem erfolgreichen Auftakt mit der FDP in der Region Hannover können wir weitere Termine für unser Fortbildungsprogramm für neue Ratsmitglieder anbieten!

Fraktion, Ausschuss, Vorlage, Drucksache, Jugendbeteiligung, Deliberative Verfahren, Social Media, Projektmanagement - gemeinsam beantworten wir alle Fragen rund um das spannende neue Ratsmandat und haben einen Abend lang teambildenden Spaß zusammen. Wir freuen uns darauf Ihnen den Start in den Rat so erfolgreich wie möglich zu machen!

 

Klingt gut? Dann gleich hier informieren und buchen -

und sofort mit unserem kostenlosen Video-Kurs starten!

http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Isernhagen/Nachrichten/FDP-schult-ihre-Mandtagstraeger-in-Isernhagen
http://t.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Isernhagen/Nachrichten/FDP-schult-ihre-Mandtagstraeger-in-Isernhagen


Pimp My Energy!

Wie schaffen wir die Energiewende? Wo sollen Windkraftanlagen entstehen? Welcher Energiemix ist der richtige? In unserem Wissenschaftsparlament "Pimp Your Energy!" kommen Schülerinnen und Schüler mit Expertinnen und Experten zusammen und diskutieren die Zukunft der Energieversorgung und wie man diese vermittelt.

 

Wir starten unser neues Projekt, das wir im Auftrag der Klimaschutzagentur der Region Hannover durchführen, mit den Kommunen Springe (31. Oktober und 1. November und Uetze (21. und 22. November). Wir suchen jeweils drei Schulklassen aus Springe und Uetze. Wer dabei sein will, meldet sich ganz schnell bei uns:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Leibniz plant das Ihmezentrum

Architektur, Ökologie, Kultur, Soziologie, Handel, Verwaltung - multiperspektivisch wie das Universalgenie Leibniz diskutieren Schülerinnen und Schüler zusammen mit Expertinnen und Experten in unserem Wissenschaftsparlament die Zukunft des Ihmezentrums.

 

Kommen Sie mit Ihrer Klasse zwei Tage ins Neue Rathaus Hannover und reden Sie mit!

 

Am 7. und 8. November 2016 sind die Schülerinnen und Schüler

von 9 bis 14 Uhr im Hodlersaal und weiteren Räumen im Rathaus, treffen Expertinnen und Experten, schreiben eigene Anträge, arbeiten mit Politikerinnen und Politikern des neuen Rates und diskutieren ihre Ideen in einem großen abschließenden Wissenschaftsparlament.

 

Melden Sie sich schnell bei uns - wir haben noch Platz für eine Schulklasse!

 

Leibniz plant das Ihmezentrum ist eine Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie des Bundesprogramms "Demokratie leben!" im Rahmen des November der Wissenschaft der Landeshauptstadt Hannover.

Ich möchte dabei sein:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Tag der Deutschen Einheit 2016 in Dresden

Im Niedersachsen-Zelt auf der Ländermeile beim Tag der Deutschen Einheit in Dresden haben wir drei Tage lang über Flüchtlinge und das Bündnis "Niedersachsen packt an" informiert und mit der Kamera Stimmen zur deutschen Einheit eingefangen.

Drei Tage wunderbare Stimmung mit hundertausenden fröhlich feiernden Menschen, trotz Regen und Sicherheitsvorkehrungen. Über 300 intelligente, nachdenkliche und weltoffene Interviews mit Dresdnern und Gästen. Das war der #TdDE2016, wie wir ihn abseits der Hauptbühne erlebt haben. Das ist Dresden.



Global Citizens Award in Rio

Einer der 7 besten Schülerfilme der Welt kommt aus Hannover: “Ankommen in Deutschland - Wie Flüchtlinge in Sportvereinen integriert werden” gewinnt Global Citizens Award in Rio de Janeiro

 

Im Rahmen der Paralympics 2016 gewinnt ein Film aus Isernhagen zum zweiten Mail in Folge bei den Kid Witness News Global Awards, dem internationalen Schülerfilm-Wettbewerb von Panasonic.

 

Welche Rolle spielt der Sport bei der Integration? Wie reagieren Jugendliche auf Geflüchtete? Ist das Fußballspielen auch ohne gemeinsame Sprache möglich?

 

Mit diesen Fragen beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler eines Wahlpflichtkurses der Realschule Isernhagen mit ihrem Schulleiter Jens Könecke - mit großem Erfolg. Nachdem der Film, der gemeinsam mit dem Verein Politik zum Anfassen e.V. beim TSV Isernhagen entstand, von Panasonic im Rahmen des Wettbewerbs “Kid Witness News” bereits als Bester Schülerfilm Deutschlands ausgezeichnet wurde, ist er nun auch bei der Finalrunde in Rio de Janeiro prämiert worden: Den “Global Citizens Award” nahmen stellvertretend für ihr Team die Schülerinnen Sandra Liedtke und Steffi Jellen zusammen mit Gregor Dehmel vom Verein Politik zum Anfassen e.V. bei der Preisverleihung am Donnerstag in Empfang. Weitere Sieger-Teams kamen aus den USA, Brasilien, Thailand, Hongkong und Vietnam.



vote!rap:battle

Zusammen mit SPAX und der IGS Büssingweg sagen wir: Geh' wählen! Schaut die Videos, teilt sie - damit wir alle wissen, wofür Kommunalpolitik gut ist und wer am 11. September 2016 in Niedersachsen wählen kann!

Ermöglicht wurde das Projekt durch die Landeshauptstadt Hannover. Danke!


Die PzA-Top-10

Wir sind superglücklich: Die Politik-zum-Anfassen-Top-10 für 2016/2017 ist komplett. Zehn junge Menschen werden sich als Freiwillige im FSJ und BFD und als Jahrespraktikantin mit uns auf einen spannenden Weg ins Land der Demokratie machen. Wir freuen uns, mit Amrei, Annika, Antonia, James, Jennifer, Justina, Karolyn, Lennart, Paul und Valeska ganz außergewöhnliche Nachfolgerinnen und Nachfolger unseres aktuellen Freiwilligen-Dreamteams gefunden zu haben. 

 

Die Wahl auf Euch fiel uns leicht und doch unglaublich schwer: Denn auch in diesem Jahr haben wir wieder über Einhundert fähige, einzigartige und liebenswerte junge Menschen kennenlernen dürfen. 

 

Vielen Dank für Eure tollen Bewerbungen, Euer Engagement und Euren Einsatz und die Offenheit in unseren Assessment-Centers. Danke für Euer Interesse und den brennenden Wunsch, bei uns mitarbeiten zu dürfen. Wir hätten gern noch viele mehr von Euch auf dieses Jahr mitgenommen, aber unsere Freiwilligenplätze und unsere Möglichkeiten, uns optimal um Euch zu sorgen, sind nun einmal begrenzt. Wir wünschen Euch allen ein fantastisches Jahr mit wunderbaren Erfahrungen, die Euch so richtig weiterbringen - denen, die bei uns mit an Bord sind genauso wie denen, die das Jahr woanders verbringen werden. Wir hoffen und wissen: Man sieht sich immer zweimal im Leben. Wir freuen uns darauf! 


Special Olympics Hannover 2016

Wir berichten eine Woche lang von den Special Olympics in Hannover. Mit dabei: Eine Klasse der Schillerschule und ein Team vom VfL Eintracht Hannover von 1848 e.V., die uns Vormittags und Nachmittags unterstützen.

 

Wir produzieren vom Medienbus aus die offizielle Tageszusammenfassung für Special Olympics Deutschland. Hier unsere ersten drei Tage:


Special Olympics Hannover

Unsere Planung für die Special Olympics nächste Woche in Hannover steht. Wir werden vom Medienbus aus zusammen mit Schülern der Schillerschule, der Gerhart-Hauptmann-Schule, der Realschule Isernhagen und Jugendlichen vom VfL Eintracht Hannover von 1848 e.V. die Berichterstattung als offizieller Partner übernehmen und jeden Tag eine Tageszusammenfassung mit den besten Bildern, den spannendsten Interviews und den tollsten Leistungen liefern.

 

Wer uns unterstützen oder besuchen möchte: Wir stehen mit dem Medienbus von Montag bis Freitag (6. bis 10.6.) am Sportleistungszentrum - mitten drin in den Special Olympics.


startery - Wir brauchen Deine Stimme!

Bei startery möchte SAP uns helfen, noch besser zu werden. Und dazu brauchen wir Deine Stimme. 

 

Bitte folge diesem Link und klicke auf auf das Herz. Das war's schon. DANKE! Deine Mail-Adresse musst Du nur hinterlassen, wenn Du auch noch etwas gewinnen willst...


Eröffnung Museum Friedland - Das sagen die Besucherinnen und Besucher


Der Film zu Pimp Your Town! Hannover 2016


Museum Friedland

Wer sich über Flucht, Flüchtlingsbewegung und Ankommen in Deutschland informieren will, Lust auf spannende Geschichten, bewegende Schicksale und aktuelle Entwicklungen hat - für den führt kein Weg am Museum Friedland vorbei! Hier wird modern, informativ und ansprechend gezeigt, welche Bedeutung das Lager Friedland für die Bundesrepublik hat und was die Aufnahme ganz verschiedener Menschengruppen bedeutet, bis zum heutigen Tag. Wir waren bei der Eröffnung dabei und haben für das Niedersächsische Innenministerium einige Eindrücke mitgebracht: