Die Seite für Lehrerinnen und Lehrer

Wir freuen uns, dass Sie mehr über unsere Arbeit erfahren möchten. Sie haben Lust, Ihren Schülerinnen und Schülern handlungsorientiert politische Bildung erleben zu lassen? Sie glauben auch, dass Ihre Schülerinnen und Schüler ganz wunderbare Beiträge zur Entwicklung ihrer Kommune leisten können sollten? Dann sind Sie bei uns richtig!

 

Im Folgenden wollen wir einige Fragen beantworten:

 

Welche Schulformen sprechen die Projekte an?

 

Wir haben Erfahrungen mit der Arbeit mit allen Schulformen:

Mit Grundschülern haben wir Unterrichtsmaterial über die Region Hannover erstellt (www.regionologie.de) oder beim Weltkindertag in einem Eintages-Planspiel Hannover 2030 entworfen. Förderschüler nehmen regelmäßig an unseren Planspielen Pimp Your Town! teil (wie auch Schüler aller anderen Schulformen). Mit Hauptschülern entstand z.B. der Film "Helden" zum Thema der Todesmärsche, der dann sogar zur Umbenennung der Hauptschule Isernhagen in "Heinrich-Heller-Schule" führte. "Kartoffel werden", ein Film über Einbürgerung, wird seit Jahren bei der Ausländerbehörde verteilt, erstellt von Realschülern. Ein Oberstufen-Kurs befragt um Mitternacht Erstwähler in den Clubs der Stadt. Erwachsene Teilnehmer eines VHS-Kurses zum Nachholenden Hauptschulabschluss forschen über die aktuelle Wahl. 

 

 

Welche Fächer sind geeignet?

 

Projektideen und Ansätze für die Zusammenarbeit finden sich in vielen Fächern: Gesellschaft oder Politik (/Wirtschaft) bieten sich für unsere Projekte in der "klassischen" politischen Bildung an: "Politik im Nahbereich" passt ganz wunderbar zu den Inhalten von "Pimp Your Town!" (www.pimpyourtown.de) oder vielen anderen Projekten.

In Geschichte passen viele Film-Ideen, mit einem Werte- und Normen-Kurs haben wir Filme zu ehrenamtlichen Engagement gedreht. Und "Hitverdächtig!", unser Planspiel zur Musik (www.hitverdaechtig.org) ist in Musik oder Wirtschaft gut aufgehoben.

 

 

Welchen Aufwand habe ich?

 

Unterricht und Durchführung der Projekte übernehmen wir komplett mit unserem Team. Wir übernehmen die Arbeit im Projekt komplett, es sei denn, Sie haben große Lust, sich einzubringen. Wir würden aber eher raten: Setzen Sie sich in unser Projekt und genießen Sie einen Blick auf Ihre Klasse und das Miteinander der jungen Menschen, den Sie so nicht haben, wenn Sie mit Unterrichten beschäftigt sind!

(Aber auch wenn wir uns in der Regel nach Ihren Unterrichts-Zeiten richten, gibt es es im Hintergrund für Sie manchmal einiges zu organisieren: Freistellung der Klasse für Projekttage, Unterschriften der Eltern für außerschulische Projekte, etc.)

 

 

Was kostet das?

 

Für Schulen ist die Teilnahme an unseren Projekten kostenlos, eine Finanzierung unserer Projekte erfolgt durch Kommunen, Stiftungen oder sonstige öffentliche oder private Förderer! (Ausnahmen gibt es in Absprache z.B. bei den Bewerbungspaten, wo einige Schulen einen kleinen Schüler-Beitrag erheben und bei den Klassenfahrten, für die wir keine externe Finanzierung liefern können.)

 

Was sagen Kolleginnen und Kollegen dazu?

„Für uns LehrerInnen fast ohne Aufwand, denn eine Vorbereitung ist nicht nötig: Die Schülerinnen und Schüler wiederholen alle wichtigen Aspekte der Kommunalpolitik in verschiedenen Stationen. Für die SchülerInnen ist dieses Rollenspiel, dieses Probehandeln in realistischen Situationen, das durch die Weiterbehandlung in echten Ratsausschüssen sogar echt wird, bestimmt geeignet, Interesse an Politik zu wecken und/oder zu vertiefen. Meine SchülerInnen jedenfalls waren begeistert dabei.“


U. Heither, Sophienschule, Gymnasium Hannover,

über Pimp Your Town!


Ich bin ein großer Fan vom „fliegenden Klassenzimmer“. Wann immer es möglich ist, Originalschauplätze zu besuchen, tue ich es mit meinen Klassen. Durch den Kontakt mit richtigen Kommunalpolitikern eröffnet sich den Jugendlichen eine sehr persönliche Ebene, Menschen kennen zu lernen, die sich ehrenamtlich für die Stadtgesellschaft engagieren. Durch das Schlüpfen in die Rolle eines Ratsmitgliedes merken Schülerinnen und Schüler, wie anstrengend Demokratie ist. Sie erleben den Weg von der Idee bis zur Annahme einer Drucksache im Rat. Sie üben Argumentieren, Diskutieren, Mehrheiten suchen usw. Pimp Your Town! ist ein Format, das in jeden Jahresplan für den Politikunterricht passt, für Lehrerinnen und Lehrer wenig Organisationsaufwand bedeutet, aber den Schülerinnen und Schülern eine fantastische Chance bietet, sich selber auszuprobieren.

 

T. Bechinie, Berufsbildenden Schule (BBS) 6 Hannover


Das Planspiel selber ist ein spannender, interessanter und entspannter Schultag. Zuerst sind die Schüler von den Räumlichkeiten im Rathaus und der Dimension des Planspiels sehr beeindruckt. In dem Maße wie es ihnen gelingt sich davon zu lösen hatten sie Gelegenheit, mit viel Spaß Kommunalpolitik anschaulich auszuprobieren. Interessant dabei ist, dass eingefahrenes Rollen- und Gruppenverhalten aufgebrochen wird. Z.B. bringen sich sonst eher stillere Schüler aktiv in Diskussions- und Abstimmungsprozesse ein. Darüber hinaus waren die Ratspolitiker neben ihrem kommunalpolitischen Engagement vor allem als normale Menschen kennenlernbar. Pimp Your Town! ist zusammenfassend ein von den Schülern mit maßgeblicher Unterstützung von Politik zum Anfassen e.V. selbst gestaltetes Ereignis, das sehr lange in ihrer Erinnerung sein wird.


Guido Beholz, IGS Südstadt, Hannover


Wie vertrauenswürdig ist denn Politik zum Anfassen?

 

Seit unserer Gründung Anfang 2006 haben wir mit zehntausenden von Schülern und hunderten von Schulen und Lehrern zusammengearbeitet, mit vielen immer wieder in etlichen Projekten.

 

Außerdem ist Politik zum Anfassen e.V.

 

  • als gemeinnützig anerkannt vom Finanzamt Hannover,
  • eingetragen im Vereinsregister unter der Nummer 200166
  • unabhängig, ohne institutionelle finanzielle Unterstützung,
  • überparteilich, ohne Abhängigkeit von irgendeiner Partei,
  • Anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach §75 SGB VIII
  • Mitglied im Stadtjugendring Hannover
  • Preisträger bei der Robert-Bosch-Stiftung, dem Aktiv-Wettbewerb für Demokratie, des Hannöverschen Integrationspreises, des Integrationspreises des DTN, nominiert für den Leinestern und den Deutschen Engagementpreis, Bundessieger bei 365 Orte im Land der Ideen des Bundespräsidenten im Bereich Bildung, mehrfach ausgezeichnet als einer der besten Schülerfilme der Welt beim KWN-Wettbewerb von Panasonic.

 

 

Wer kommt da in unsere Schule?

 

Alle Mitarbeiter und Freiwilligen bei Politik zum Anfassen sind gut geschult und sind erfahren im Umgang mit Schülerinnen und Schülern. Alle Projekte werden von erfahrenen Projektleitern vor Ort begleitet und betreut. Alle Mitarbeiter haben ein erweitertes Führungszeugnis vorliegen. Wer das genau ist, erfahren Sie auf unserer Team-Seite.

 

 

Wie geht's jetzt weiter?

 

Melden Sie sich bei unserem Newsletter an! Wir sind immer auf der Suche nach neuen Projekt-Lehrerinnen und -Lehrern!

 

Haben Sie Lust auf unsere Projekte bekommen? Sie haben vielleicht schon eine konkrete Projektidee vor Augen? Sie haben eine tolle Klasse und möchten einfach nur "irgendwas" machen? Sie möchten ein bestimmtes Projekt in Ihrer Kommune umsetzen, z.B. "Pimp Your Town!"?

 

Dann melden Sie sich bitte gleich bei uns, schicken uns eine Mail an politik@zumanfassen.de, rufen uns an: (0511) 37 35 36 30, schicken uns eine WhatsApp-Nachricht an (01573) 888 6 222 oder nutzen ganz bequem dieses Formular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.