Auszeichnungen

Gute Arbeit wird oft belohnt. Hier finden Sie eine Auswahl von Auszeichnungen und Preise, die der Verein Politik zum Anfassen für seine Arbeit bekommen hat:


Niedersächsischer Sportjournalistenpreis

Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel
Innenminister Boris Pistorius (Mitte) übergibt den Preis an Alina Schilling und Monika Dehmel

Dass wir mit unseren Schülerfilmen Schülerfilmpreise gewinnen, daran haben wir uns ja mittlerweile fast gewöhnt. ;-)

 

Dieser Preis ist aber etwas ganz Besonderes für uns: Der Niedersächsische Sportjounalistenpreis in der der Kategorie "TV / Hörfunk" geht 2016 an unseren Film "Ankommen in Deutschland - Wie Geflüchtete in Sportvereinen integiert werden". Wir sind stolz und glücklich und gratulieren ganz besonders unseren Mitbewerbern auf dem Treppchen, dem NDR Fernsehen auf Platz 2 und NDR Hörfunk auf Platz 3.


PRIMUS

Unser Kinderrat ist mit dem Primus-Preis ausgezeichnet worden! Nicht nur das ebenso spielerische wie realitätsnahe Heranführen an Lokalpolitik hat die Stiftung Bildung und Gesellschaft überzeugt, den Primus-Preis des Monats im Januar 2017 an das Kinderrat-Projekt zu vergeben. Birgit Ossenkopf, stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung: "Die Kinder lernen, andere von ihren Ideen zu begeistern und selbstbewusst in Diskussionen aufzutreten. Das sind Eigenschaften, die nicht nur in der Politik, sondern auch in der Schule gefragt sind." Danke!


Medien, aber sicher

Einer der drei Sonderpreise 2016 "für besondere Ausgestaltung" des Teachtoday-Wettbewerbs "Medien, aber sicher" geht an unseren Eltern-Schüler-Abend Safer Smartphone.

 

"Kinder und Jugendliche muss man an ihren Stärken und Kompetenzen abholen und sie zu Experten machen. Die diesjährigen Preisträger leisten dies in herausragender Art und Weise, indem sie an den Interessen und Lebenswelten der Kinder ansetzen. Sie sind vielfältig in ihrer Ausrichtung und laden in ihrer methodischen Ausarbeitung andere zur Nachahmung ein", sagt die Jury.


KWN Global Award 2016

KWN Bester Deutscher Film 2016

Einer der 7 besten Schülerfilme der Welt kommt wieder aus Hannover: “Ankommen in Deutschland - Wie Flüchtlinge in Sportvereinen integriert werden” gewinnt Global Citizens Award in Rio de Janeiro.

 

Im Rahmen der Paralympics 2016 gewinnt ein Film aus Isernhagen zum zweiten Mail in Folge bei den Kid Witness News Global Awards, dem internationalen Schülerfilm-Wettbewerb von Panasonic.

 

Welche Rolle spielt der Sport bei der Integration? Wie reagieren Jugendliche auf Geflüchtete? Ist das Fußballspielen auch ohne gemeinsame Sprache möglich?

 

Mit diesen Fragen beschäftigten sich Schülerinnen und Schüler eines Wahlpflichtkurses der Realschule Isernhagen mit ihrem Schulleiter Jens Könecke - mit großem Erfolg. Nachdem der Film, der gemeinsam mit dem Verein Politik zum Anfassen e.V. beim TSV Isernhagen entstand, von Panasonic im Rahmen des Wettbewerbs “Kid Witness News” bereits als Bester Schülerfilm Deutschlands ausgezeichnet wurde, ist er nun auch bei der Finalrunde in Rio de Janeiro prämiert worden: Den “Global Citizens Award” nahmen stellvertretend für ihr Team die Schülerinnen Sandra Liedtke und Steffi Jellen zusammen mit Gregor Dehmel vom Verein Politik zum Anfassen e.V. bei der Preisverleihung am Donnerstag in Empfang. Weitere Sieger-Teams kamen aus den USA, Brasilien, Thailand, Hongkong und Vietnam.


HelferHerzen 2016

dm-HelferHerzen-Preis für Karolyns Engagement bei uns! Dankeschön!!


KWN Global Award 2015

Seit 1989 veranstaltet Panasonic den Schülerfilm-Wettbewerb "Kid Witness News", KWN. Fast 600 Schulen aus 19 Ländern nehmen jedes Jahr daran Teil, seit 2010 auch die Realschule Isernhagen, unterstützt durch uns.

 

Nachdem unser Film über den kleinen Familiencircus Mulan als bester Deutscher Beitrag ausgezeichnet worden war, wurden wir im August 2015 zusammen mit dem jeweils besten Team aus Singapur, USA, Malaysia, Thailand, Japan und China nach Singapur zur "Global Contest Week" eingeladen. Die 7 besten Schülerfilme der Welt traten gegeneinander an und unser Film gewann den "Best Witness Award".


Yuichi Ito: "A very original piece of work. Fantastic editing. Great selection of BGM, giving it a bright feel."


Blu Steven: "Quite a charming video due in part to its cheerful music track. The technique of using an altered colour-grade on re-framed close-ups taken from wider shots was nice and added to the interest of this video. It was good to hear the range of questions posed to the interview subjects being related across multiple respondents - this gave the story’s message extra credibility and allows the audience to form a deeper understanding of the subject family’s lifestyle."


Lucksana Klaikao: "From its smooth editing and various pictures, the mood and tone of the story is catchy. Great documentary production."


KWN Bester Deutscher Film 2015

Eine hochkarätigst besetzte Jury hat unseren Film mit der Realschule Isernhagen über den Cirkus Mulan mit dem 1. Platz beim Wettbewerb "Kid Witness News" 2015 von Panasonic ausgezeichnet! In der Begründung heißt es:

Der Auftrag von KID WITNESS NEWS „Die Welt durch ihre Augen zu sehen“  wurde großartig in diesem Dokumentarfilm „Circus Mulan“ umgesetzt. Das Team hat es geschafft, die Lebenswelt einer Circusfamilie sehr interessant, informativ und emotional zu portraitieren. Das Nachrichtenformat wurde richtig verstanden: das Team bezieht keine Stellung sondern berichtet. Der Film ist so gestaltet, dass der Zuschauer eine eigene Perspektive entwickelt und eine eigene Meinung entsteht. Die Kamera wurde als Instrument genutzt, die Welt einzufangen. Licht und Ton wurden den Szenen entsprechend harmonisch angepasst. Die Macher haben es geschafft, die Protagonisten in ihren Emotionen einzufangen.
 
Wir sind stolz und glücklich und gehen jetzt gegen 18 Länder in dem internationalen Wettbewerb! (https://youtu.be/rrwY87qmXQ0)

HelferHerzen 2014

Politik zum Anfassen e.V. ist mit dem „dm-Preis für Engagement“ ausgezeichnet. “Wir freuen uns, dass unsere Arbeit wahrgenommen und honoriert wird, über die Grenzen Hannovers hinaus”, freut sich Monika Dehmel. “Das Preisgeld hilft, weiteren jungen Menschen FSJ- oder BFD-Plätze bei uns zu ermöglichen”, sagt Dehmel, die gerade die Ausschreibung für “Pimp Your Town! Region Hannover” gestartet hat: Bei dem Planspiel können regionsweit Schüler die Arbeit der Kommunalpolitiker kennenlernen und ihre Ideen für die Region Hannover einbringen.


dm-drogerie markt rief im Frühjahr gemeinsam mit seinen Partnern Naturschutzbund Deutschland e.  V. (NABU), Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.  V. (DKSB) und Deutsche UNESCO-Kommission e. V. (DUK) zur Teilnahme an der Initiative „HelferHerzen – Der dm-Preis für Engagement“ auf. 9.175 Menschen in ganz Deutschland folgten dem Aufruf und schlugen ehrenamtliche Helfer und Organisationen vor oder reichten ihre Projekte ein. Über die Sommermonate tagten mehr als 700 Juroren deutschlandweit in 148 regionalen Sitzungen und wählten mehr als 1.100 Engagierte und Initiativen aus, die mit dem dm-Preis gewürdigt werden. Dafür stellt dm eine Summe von 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. 


Leinestern (Nominierung)

Freiwilligenzentrum Hannover und Sparda-Bank Hannover-Stiftung haben anlässlich des 10jährigen Bestehens des Freiwilligenzentrums 2009 den Leinestern für Bürgerengagement ins Leben gerufen. In den Kategorien "Freiwillige", "Projekt" und "Unternehmen" wird alle zwei Jahre "überragendes Engagement" ausgezeichnet. 2013 waren wir unter den drei Nominierten des "Projektes des Jahres". Auch wenn es für den ersten Platz nicht gereicht hat, war allein diese Nominierung eine besondere Auszeichung für uns.


Bündnis für Demokratie und Toleranz

Zum zweiten Mal in Folge zeichnete das Bündnis für Demokratie und Toleranz eines unserer Projekte 2013 als "Vorbildliches Projekt" aus: Die Sahlkamp-Charta!

Pimp Your Town! wurde vom Bündnis für Demokratie und Toleranz als "vorbildlich" eingestuft und bekommt im Rahmen des Wettbewerbs für Demokratie und Toleranz 2012 einen Preis!


DTN Integrationspreis 2012

Für die Sahlkamp-Charta bekommen wir zusammen mit der Landeshauptstadt Hannover den Integrationspreis 2012 des Deutsch-Türkischen Netzwerks (DTN). Dieser Preis zeichne Projekte aus, die sich "in besonderer Weise nachhaltig um Chancengleichheit von Migrantinnen und Migranten in der Bildung, der interkulturellen Öffnung von Institutionen und Unternehmen mit bürgerschaftlichem Engagement verdient gemacht haben", so der Vorsitzende Ahmet Yildirim in seiner Laudatio. Schirmherr Martin Kind überreichte uns den 1. Preis.

 

Auf dem Foto (von rechts): Juryvorsitzende und Bundesministerin a.D. Edelgard Bulmah MdB, die Niedersächsische Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration Aygül Özkan, Monika und Gregor Dehmel vom Verein Politik zum Anfassen e.V., der Vorsitzende des DTN Ahmet Yildirim und Musikproduzent Mousse T.

 


Deutscher Engagementpreis 2012

„23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!“ Unter diesem Motto sind seit 2009 alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Deutschen Engagementpreis aufgerufen. Mehr als ein Drittel der Deutschen setzt sich bereits aktiv für das Gemeinwohl ein. Persönliche Anerkennung erfahren diese Menschen dabei vor allem im Rahmen ihres Engagements, die breite Öffentlichkeit aber nimmt eher selten davon Notiz. Mit dem Deutschen Engagementpreis, der einmal jährlich verliehen wird, soll sich dies ändern. Wir wurden 2012 erneut für den Deutschen Engagementpreis nominiert.


1. Integrationspreis der Landeshauptstadt Hannover

Der "Gesellschaftsfonds Zusammenleben" der Landeshauptstadt Hannover zeichnete 2011 mit dem 1. Integrationspreis herausragende Projekte zur Integration aus. Preisträger im Bereich Medien: Der Verein Politik zum Anfassen e.V. für seine vielfältige mediale Arbeit mit Schulklassen zu Themen der Integration. Dass es der Verein zusammen mit dem Medienbus mittels Medienprojekten schafft, so schwierige Themen wie "Zwangsheirat", "Einbürgerung" oder "Partizipation von Migranten" mit Schülern zu behandeln war ebenso ausschlaggebend wie die Tatsache, dass mit diesen Projekten über 4000 Schüler an über 50 Schulen jedes Jahr erreicht werden.


Bundessieger im Land der Ideen 2011

Preisverleihung in Frankfurt
Preisverleihung in Frankfurt

Die beste Bildungsidee Deutschlands 2011 kommt - von Politik zum Anfassen e.V. und der Landeshauptstadt Hannover! Unser Planspiel "Pimp Your Town!" konnte sich gegen seine Mitbewerber durchsetzen. Damit ist das Projekt eines von 8 prämierten Projekten, die aus über 3000 Einsendungen ausgezeichnet wurden.

 

Erstmals kürte eine Experten-Jury aus den ausgewählten "365 Orten im Land der Ideen" in allen sechs Kategorien einen Bundessieger. "Pimp Your Town!" wurde am Donnerstag in einem feierlichen Festakt bei der Deutschen Bank in Frankfurt am Main von Bankvorstand Jürgen Fitschen mit dem Bundessieg in der Kategorie "Bildung" ausgezeichnet. 

 

„Die Bundessieger bringen sich mit Leistung und Leidenschaft ein, um Antworten auf die drängenden Herausforderungen unserer Zeit zu geben. Sie sind Vorbilder, die mit innovativen Ideen die Zukunft gestalten. Sie bestätigen, dass der Rohstoff Deutschlands in den Köpfen der Menschen steckt.“, so Jürgen Fitschen, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank, in seiner Laudatio.

 


Ort im Land der Ideen 2011

Das Planspiel "Pimp Your Town!", das der Verein Politik zum Anfassen e.V. zusammen mit der Landeshauptstadt durchführt, macht Lust auf Kommunalpolitik und wurde dafür von der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" ausgezeichnet. Die Initiative unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und die Deutsche Bank prämieren jährlich 365 herausragende Projekte und Ideen, die einen nachhaltigen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit Deutschlands leisten.

"Pimp Your Town!" läuft nunmehr im 4. Jahr erfolgreich in Hannover, startete in diesem Jahr als "City-Upgrade" in Hildesheim und "Pimp My Island!" auf Fehmarn und wird im nächsten Jahr an noch mehr Standorten fortgesetzt. Mehr unter www.pimpyourtown.de

 

In dem Planspiel schlüpfen SchülerInnen dreier Schulklassen in die Rolle von Ratsmitgliedern. Sie befassen sich mit aktuellen Problemen, beraten Anträge und treffen Entscheidungen, die dem Rat vorgelegt werden und so in die echte Ratsarbeit einfließen. Dabei werden sie begleitet von einer "Presseklasse", die das Projekt für verschiedene Medien aufbereitet. "Pimp Your Town!" findet jährlich mit unterschiedlichen Alters- und Zielgruppen statt.

Deutscher Engagementpreis 2011

„23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!“ Unter diesem Motto sind seit 2009 alle Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Deutschen Engagementpreis aufgerufen. Mehr als ein Drittel der Deutschen setzt sich bereits aktiv für das Gemeinwohl ein. Persönliche Anerkennung erfahren diese Menschen dabei vor allem im Rahmen ihres Engagements, die breite Öffentlichkeit aber nimmt eher selten davon Notiz. Mit dem Deutschen Engagementpreis, der einmal jährlich verliehen wird, soll sich dies ändern. Wir wurden 2011 und 2012 für den Deutschen Engagementpreis nominiert.


Die Verantwortlichen der Robert-Bosch-Stiftung

"Anlässlich des 150. Geburtstages des Stifters und Unternehmers Robert Bosch möchten wir die Menschen vorstellen, die unser Land mit ihren gemeinnützigen Ideen, Projekten und Initiativen beispielhaft gestalten.

 

Diese außergewöhnlichen Persönlichkeiten, die wir „Die Verantwortlichen“ nennen wollen, nehmen – wie zu seiner Zeit Robert Bosch – die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft an und setzen gutes Denken unternehmerisch in die Tat um.", so beschreibt die Robert-Bosch-Stiftung ihr Projekt "Die Verantwortlichen".

 

Aus hunderten Nominierten wurden 150 besondere Personen ausgewählt, die ein halbes Jahr lang als "Die Verantwortlichen" ihre Tätigkeiten mit einer Kamera dokumentieren, um für andere Menschen ein gutes Beispiel zu sein: Unsere Geschäftsführerin Monika Dehmel ist eine davon! Hier gehts zur Projektseite.


Communauten der Stiftung Niedersachsen

Das Stadterkundungsprojekt Communauten für Kinder und Jugendliche wurde für 2011/2012 von der Stiftung Niedersachsen als Förderprogramm ausgeschrieben. Mit diesem Förderprogramm sucht die Stiftung Niedersachsen innovative, kreative und nachhaltige Konzepte, die das Thema Stadterkundung und Wissensvermittlung mit Kindern und Jugendlichen in beispielhafter Weise verbinden. Wir sind ein Standort!


JugendPressePreis

Niedersachsens beste Online-Schülerzeitung kommt aus Garbsen bei Hannover. Das Projekt Polarbsen.de wurde mit einem Sonderpreis auf dem 21. Juniorenpressepreis ausgezeichnet. Fotos, Kollagen und Videos – die Schülerzeitungsredakteure betreiben seit fast einem Jahr ein multimediales Blog.

Die rund 25 Schüler zwischen 13 und 15 Jahren des Johnannes-Kepler-Gymnasiums in Garbsen sind für Polarbsen.de begeistert im Einsatz. Sie bloggen regelmäßig über Themen rund um die Schule, ihren Alltag und über Kommunalpolitik.

 


Start Social

startsocial ist ein bundesweiter Businessplan-Wettbewerb zur Förderung sozialer Projekte und Ideen, der unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel steht. Im Vordergrund der Initiative steht der Wissenstransfer aus Wirtschaft und sozial engagierten Unternehmen in die soziale Projektarbeit. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ unterstützt startsocial jedes Jahr 100 ehrenamtliche Projekte durch dreimonatige Beratungsstipendien. Wir waren eines davon!