Bewerbungstraining aus einer Hand

Wir geben theoretischen Hintergrund und Bewerbungs-Know-How, wir vermitteln ehrenamtliche Bewerbungstrainer in Schulklassen und Jugendgruppen. Die Ehrenamtlichen berichten aus Ihrer Praxis als MitarbeiterInnen, Handwerksmeister, Personalverantwortliche, GeschäftsführerInnen. Diese Ehrenamtlichen werden vom Verein begleitet und geschult.

Dabei kooperieren wir mit Trägern vor Ort und implementieren das Projekt, zunächst als Pilotprojekt in der Region Hannover, später bundesweit.

 

Corporate Social Responsibility (CSR)

Nutzen Sie die Bewerbungspaten als Sozial-Projekt für Ihr Unternehmen. Werden Sie Pate einer Schule, für kurze Zeit oder längerfristig. Egal welche Branche, egal welche Qualifikation - hier zählt der persönliche Kontakt zu den jungen Menschen. Eröffnen Sie Ihren MitarbeiterInnen die Möglichkeit, Gutes zu tun - mit einem Engagement als Patinnen und Paten bei den Bewerbungspaten, und werden Sie Partner einer Schule!

 

Netzwerk ehrenamtlicher "Profis"

Die Bewerbungspaten sind ein Netzwerk ehrenamtlich engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Bereichen (vom Pförtner bis zur Geschäftsführerin - JEDER ist willkommen mit seinen Erfahrungen und Fähigkeiten). Hier engagieren sich Menschen, die mit ihrem Wissen und ihrer Zeit eine sinnvolle Herausforderung suchen. Dabei ist es auch egal, ob sie aktiv im Berufsleben stehen oder bereits im Ruhestand sind: Das Engagement bei Bewerbungspaten.de erfordert gerade so viel Einsatz, wie jeder Einzelne aufzuwenden bereit ist.

Mit dieser Idee sind die Bewerbungspaten Preisträger des StartSocial-Wettbewerbs 2008 geworden!

 

Unterricht lebensnah

Die Bewerbungspaten gehen in Schulen und Jugendgruppen, um dort junge Menschen auf den Einstieg in das Berufsleben vorzubereiten. Welche Stärken und Schwächen habe ich? Welchen Einfluß sollten meine Fähigkeiten auf meine Berufswahl haben? Wie schreibe ich eine Bewerbung? Was interessiert beim Vorstellungsgespräch?
Bei den Bewerbungspaten bekommen sie Antworten aus erster Hand, direkt aus der praktischen Erfahrung der ehrenamtlichen Profis.


Und mit der ICH-Kampagne lernen die Schülerinnen und Schüler spielerisch und kreativ ihre eigenen Stärken kennen - auf diese Erkenntnisse kann dann auch die Berufsberatung aufbauen!