3. Zukunft des Friedens

Alleine die USA geben jährlich 698,3 Mrd., ca. 4,8% ihres Bruttoinlandsprodukt, für ihren Militäretat aus und in Syrien sterben trotzdem täglich bis zu hundert Menschen. Brauchen wir mehr Militärausgaben, mehr internationales Eingreifen in Krisenregionen? Ließe sich dieses Geld nicht anderweitig viel besser investieren? Ist den Menschen im Krieg nicht alles andere egal? Lassen sich Menschenrechte auch ohne Waffengewalt verbreiten?

 

Wie lässt sich Frieden erreichen und dauerhaft sichern?




Zu diesem Themengebiet haben wir eine Sammlung von Links zu Texten, Videos und Grafiken zusammengestellt, aus Zeitungen, Fernsehsendungen, Blogs etc. Diese Sammlung gliedert sich in drei Bereiche:

 

MUSS

Diese Texte und Videos musst Du gelesen haben. Ohne diese Vorbereitung ist die Teilnahme an unseren Schülerparlamenten nicht sinnvoll möglich. Egal was passiert. Punkt.

 

SOLL

Dieses Material ist auch Pflicht. Solltest Du aus irgend einem Grund nicht dazu kommen alles zu sehen, ist das schlimm aber nicht zu ändern.

 

KANN

Du findest das Thema spannend? Wir auch! Hier haben wir für Dich ergänzendes Material, um noch mehr über Dein Thema zu erfahren.

 


 

 

 

MUSS

 

 

http://www.prosieben.de/tv/galileo/videos/clip/201919-hunger-

in-somalia-1.2827776/ 

(Galileo: “Hunger in Somalia”)
 
 

http://www.tagesspiegel.de/politik/nach-innen-und-aussen-was-ist-frieden/3679710.html
 
 

http://www.jugend-und-bildung.de/ebook/Frieden_und_Sicherheit_Schuelermagazin_eBook/flash.html

 

 

SOLL

 

 

http://www.fluter.de/de/wehrdienst/thema/5762/

(Jugendmagazin fluter: Video über Leben in der israelischen Armee)
 
 

http://www.frieden-und-sicherheit.de/webcom/show_article.php/_c-65/_nr-114/i.html

(virtuelle Krisenkarte - Kriege, Krisen und Konflikte: Wo passiert was?)
 
 

www.bpb.de/izpb/7444/internationale-friedenssicherung?p=all (Allgemeinwissen internationale Friedenssicherung bpb)
 
 

http://www.schekker.de/content/sind-milit%C3%A4rische-eins%C3%A4tze-im-ausland-berechtigt

(Jugendmagazin Schekker: Pro und Contra militärische Einsätze im Ausland)

 



KANN
 

 

 

http://www.ardmediathek.de/b5-aktuell/das-computermagazin-b5-aktuell?documentId=11016496
(Krieg 2.0)


http://sicherheitspolitik.bpb.de/index.php

 
http://www.fluter.de/de/migration/erfahrungen/3075/

(Jugendmagazin fluter über ein israelisch-palästinensisches Magazin)
 
 

http://www.youtube.com/watch?v=CDct7uahEQ4&feature=related (Kindersoldaten der LRA Uganda)
 

http://sicherheitspolitik.bpb.de/index.php?page=friedensmissionen

(bpb Informationsportal Krieg und Frieden - Friedensmissionen Hintergrundwissen)
 

 

http://www.fluter.de/de/krisen/thema/9830/
 

 

http://www.readersipo.de/portal/a/sipo/!ut/p/c4/

JY3RC4JADMb_Iu88JIneMiGit17MXuLUqUO9k91Kgv74pu3bPhj7-E0_tMjZN3aW0Ts76rsuazxUi6qWBp4BZ6YrAutp2nLKBO1dmBP4CK

gBZCBpKOAdQ_Uy64Iug1mZT4BnC7WNw2o2jvg1Rkco3hHVkhq9s

TjenmRYFlho8vY5JlJTBL_y3z3RXq-nnYmzS_ZTc_TdPwB4CcMrg!!/

(SEHR guter Hintergrundartikel zu Syrien, aber ziemlich lang)
 

http://www.bpb.de/apuz/29821/die-usa-israel-und-der-nahost-konflikt?p=all

 

http://www.dadalos-d.org/deutsch/vorbilder/vorbilder/tutu/nobelpreis.htm

(Rede Desmond Tutus)
 


Michel-André Horelt, M.A. (Experte für Frieden in München)

 

Forschungs- und Interessensschwerpunkte:

 

Kollektive Gedächtnisforschung:

 

Symbole, Formen, Muster und Praktiken der kollektiven Erinnerung an Gewaltverbrechen

Narrative Identität und politische Gewalt

Geschichtspolitik in den Ländern Ex-Jugoslawiens und Frankreich

Friedliche Konfliktstabilisierung und Konfliktnachbearbeitung (Post-Conflict Management, Regulation and Reconciliation)

 

Friedliche Interventionstechniken (Intervention, Negotiation and Mediation in Intergroup-conflicts)

Forschung zu politischen Entschuldigungen und politischer Versöhnung im Rahmen des DFG Projekts "Entschuldigung und Versöhnung in der internationalen Politik":

 

Theorien und Praktiken politischer Entschuldigungsformen

Aufarbeitungsformen politischer Gewalttaten

Normen internationaler Entschuldigungspolitik


Dr. phil. Hasenkamp (Expertin zum Thema “Zukunft des Friedens”)

Name: Dr. phil. Miao-ling Hasenkamp
eMail: hasenkamp@ovgu.de
geboren: 1965

Forschungsschwerpunkte:

  • Internationale Menschenrechte
  • Theorien internationaler Beziehungen
  • Ethik und Internationale Beziehungen
  • Global Security Governance/ Gender und Konflikt
  • Internationale Organisationen
  • Entwicklung und Demokratie


Lebenslauf:
Dr. phil. Miao-ling Hasenkamp studierte Fremdsprachen- und Literaturwissenschaften an der National Taiwan University in Taipei und Literaturwissenschaften an der Universität Paris-Sorbonne III. Es folgte ein Magister-Studium der Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftspolitik in Münster.
2004 promovierte sie zu dem Thema:  Universalization of Human Rights? The Effectiveness of Western Human Rights Policies toward Developing Countries after the Cold War. With Case Studies on China.
Seit 2008 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Vergleich politischer Systeme am Institut für Politikwissenschaften der Universität Magdeburg.